Frage von KrenarF1, 32

Was muss ich und darf ich wen ich ein Haus kaufe?

Hallo,

Wie man oben lesen kann Plan ich ein Haus zu kaufen. Ich habe demnächst ein Besichtigungstermin. Im allgemeinen wollte ich mal fragen wie eure Erfahrungen waren als Ihr eine Immobilie erworben habt. Kann man wen man sich entschlossen hat das Haus zu kaufen einen Bausachverständigen mit zum entgültigen letzten Besichtigungstermin mitnehmen der sich die ganze Sache anschaut ? Inwiefern und in welchen Fällen kann man die Preise runterdrücken. Wer zahlt eigentlich den Notar für den Hauskauf.

Gibt es Kaufverträge für Immobilien die vor späteren Schimmelbefall oder aufgrund irgendwelcher Mängel die nicht genannt worden sind den Käufer schützen ?

Danke im Vorraus !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pauli6789, 28

Klar kannst du einen Sachverständigen mitnehmen, den musst du dann aber auch zahlen. Wenn der grobe Mängel entdeckt, kannst du vielleicht mit dem Preis handeln (falls diese Mängel nicht schon bekannt gemacht wurden und im Preis kalkuliert sind).

Die Kosten des Notars trägt immer der Käufer. Diese richten sich nach dem Kaufpreis des Hauses.

Eine Klausel mit dem Schimmel wird denke ich schwer umsetzbar sein. Du hast genug Zeit das Haus vorher zu besichtigen und könntest eben auch einen Sachverständigen hinzuziehen. Das Risiko des zufälligen Verfalls des Objektes geht mit Besitzübergabe auf dich über. Rückansprüche geltend machen ginge nur wenn dir grobe Mängel bewusst verschwiegen worden sind.

Antwort
von Weisefrau, 26

Hallo, eine Bausachverständigen oder jemanden der sich gut mit Häuser auskennt solltest du auf jeden Fall mitnehmen. 

Auch ein Gespräch mit den Nachbarn ist immer gut die wissen meistens bescheid.

Du solltest eine Rechtschutzversicherung haben die kannst du immer gebrauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten