Frage von emmistunt, 63

Was muss ich tun, um nach dem Abitur (ohne Ausbildungs- oder Studienplatz) weiterhin Kindergeld zu bekommen?

Ich habe dieses Jahr im Juni mein Abitur gemacht, bin im September volljährig geworden und möchte weiterhin Kindergeld bezahlt bekommen (bzw. meine Mutter).
Habe mich bereits für ein Medizinstudium beworben und meine Absage bei der Familienkasse eingeschickt! Diese hat aber die Zahlung für mittlerweile 2/3 Monate eingestellt, da die Unterlagen in Bearbeitung sind.
Ist es nun sinnvoll, sich als arbeitssuchend beim Arbeitsamt zu melden und müssen irgendwelche Anforderungen/Bedingungen erfüllt werden?
Vorerst habe ich geplant kein Studium oder keine Ausbildung anzufangen, da ich noch nicht weiß, in welche berufliche Richtung es mich verschlägt und wollte deshalb Praktika machen (welche aber eher inoffiziell ablaufen über Freunde und Bekannte).
Kann mich jemand zu dem Standpunkt "arbeitssuchend" aufklären oder auch Bezug auf meine jetztige Lage nehmen?
Würde mich sehr freuen! :-)

Antwort
von turnmami, 63

Kindergeld gibt es für dich nur, wenn du bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend gemeldet bist. Du must eine Mindestanzahl von Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle nachweisen und ggf. auch eine annehmen""

Kommentar von emmistunt ,

Ausbildungsstelle wäre aber ja auch eine Bewerbung für ein Studium oder? Und was ist, wenn ich nicht angenommen werde, bzw. noch nicht angenommen werden möchte und mich z.B. auf ein Studium bewerbe, wo der Schnitt wesentlich höher liegt, als mein Schnitt im Abi und eine Absage bekomme?

Kommentar von turnmami ,

Tja weder die Agentur für Arbeit, noch die Kindergeldstelle sind doof. Die merken sehr schnell, wie ernst es dir mit deiner Ausbildungssuche ist!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community