Frage von Natty4915, 47

Was muss ich tun um Autorin zu werden?

Hallo ich bin 14 Jahre alt und komme aus Nrw. Seit einen gefühlten Jahr kann ich den Stift nicht mehr zu Seite legen. Ob es im ach so langweiligen Englischunterricht oder Zuhause abends im Bett ist. Ich liebe es zu schreiben ob es Texte, Gefühle oder tatsächlich Geschichten sind. Ich habe schon angefangen eine Geschichte zu schreiben und hab mittlerweile 140 A4 Seiten geschrieben und bin erstmal fertig mit dem Anfang der Geschichte. Meine beste Freundin ist begeistert davon nur ich trau mich es nicht wirklich jemanden zu zeigen... Hab Angst das sich jemand darüber lustig macht weil ich ja noch so klein^^ beziehungsweise jung bin. Aber ich bin mir sicher das obwohl es eher gesagt ein Traum ist, ich das in meinen Leben machen möchte Muss ich irgendwas Studieren, wenn ich Autorin werden möchte und was mach ich am besten nach der 10 klasse? Ich würde mich echt freuen wenn jemand antwortet oder vielleicht durchliest. Natty

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von larramie, 10

Hallo :)

Ich finde deine Ambitionen sehr gut, Autor zu sein ist ein sehr schöner Beruf denke ich. So wie du deine Frage formuliert hast, merkt man aber, dass du noch etwas Gefühl fürs Schreiben bzw Interpunktion entwickeln musst. Aber klar, du bist erst 14!

Ich würde im ersten Schritt mal viel lesen, so kriegst du ein gutes Gefühl für die Schreiberei. Hier achte auch darauf wie die AutorInnen mit den Zeiten, Erzählsträngen umgehen und wie sie die einzelnen Figuren entwickeln, wie sie einen Spannungsbogen aufbauen...

Dann übe selbst zu schreiben und lass es jemanden durchlesen der deiner Meinung nach gut schreiben kann. Die Person kann dir dann sagen ob die Geschichte in sich stimmig ist, ob Fehler drin sind etc.

Dann kannst du einen Autorenworkshop machen, da wird dir sicher noch der eine oder andere Kniff beigebracht. Ich denke nicht, dass man studiert haben muss um Autor zu werden. Natürlich kann ein Germanistik Studium nicht schaden, oder vielleicht Literatur, aber für Autoren ist es meiner Meinung nach wichtig, Erfahrungen gesammelt zu haben (vl in dem Thema worüber du schreibst), eine natürliche Kreativität zu haben und einen eigenen Stil zu entwickeln. Es ist ok, wenn du dich anfangs am Stil anderer orientierst, aber mit der Zeit solltest du schon deine eigene Art zu schreiben entwickeln.

Dann kommt der schwere Teil: Du musst dein Buch an einen Verlag schicken. Das sollte professionell gestaltet sein, wie eine Bewerbung eigentlich. Da ist der Vorteil, dass du dich nicht um Lektorat und Vertrieb kümmern musst, dafür ist es schwer, da reinzukommen.

Oder aber du publiziert das Buch selbst zB. über Amazon Direct Publishing, wie das glaube ich heißt.

Zuerst würde ich dir raten genau zu üben, an dir zu arbeiten und dann erst das große Projekt "Buch" anzugehen. So nebenbei geht das nicht, das wäre dann wahrscheinlich eine negative Erfahrung und es soll ja vor allem dir und wenn möglich anderen Freude bereiten :)

Antwort
von HerrDegen, 18

Autor ist jeder, der einen Text schreibt. Man braucht also - theoretisch - kein Studium und keine Ausbildung, um als Autor zu arbeiten und zu veröffentlichen. Ein Studium kann natürlich helfen, die fachlichen Hintergründe zu verstehen: in Literaturwissenschaften geht es z.B. auch um Theorien und Techniken des Erzählens und um die Eigenschaften von verschiedenen Literaturformen.

Veröffentlichen und davon leben ist aber sehr schwer.

Verlage sind sehr wählerisch und lehnen unbekannte Autoren und Erstlingswerke zu fast 100% ab - es kann sein, dass man hunderte Verlage anschreiben muss, bis man genommen wird.  Und sie nehmen nur, wofür sie gerade einen "Markt" sehen. Weiterhin erzielen viele Autoren kaum Gewinn, wenn es nicht gerade ein großer Bestseller ist.

Ich empfehle dir, weiterzumachen, keine Angst vorm rumzeigen zu haben, dir aber auch Fachwissen übers Schreiben anzueignen - und sozusagen noch ein paar Jahre zu trainieren. 

Wenn du Talent hast, dein Ziel verfolgst und die richtigen Kontakte knüpfst, kann es was werden. 

Kommentar von Natty4915 ,

Danke

Antwort
von but17, 13

Nein brauchst du keine Ausbildung lass es mal jemanden lesen aus deiner Familie oder ein Lehrer der kann dir weiter Helfen und vill. kann der auch durch schauen ob Rechtschreibfehler drinnen sind.
Schicks einfach zu nem Verlag, wenn die es als gut genug befinden, dann kanns vielleicht verlegt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten