Frage von Eawyn, 43

Was muss ich tun, damit sich meine geöffneten Fenster nicht mehr automatisch "deaktivieren"?

Hallo Community,

Ich habe ein aktuelles Problem mit meinem PC. Ich werde es versuchen so präzise wie möglich zu erläutern:

Vor Kurzem habe ich mein System komplett auf 0 gesetzt (Windows). Doch seitdem deaktiviert sich automatisch jedes Fenster eines Programms, was ich öffne (sei es Firefox, Open Office, etc.) und zwar so, als hätte ich z.B. auf den Desktophintergrund geklickt und somit das Programm in den "Hintergrund" gelegt. Problem ist, dass ich natürlich nirgendwo drücke geschweige denn klicke. Die Folge ist nun, dass ich alle zwei Minuten auf das entsprechende Fenster klicken muss um es wieder in den Vordergrund zu schieben und somit zu aktualisieren. Das ist vor allem beim Verfassen von Texten nervig, da ich beim Schreiben unterbrochen werde und ständig neu auf das Textfeld klicken muss.

Ihr hoffe ihr versteht, was ich meine und könnt mir helfen.

Ich bedanke mich für jeden Hinweis - habe absolut keine Ahnung was das sein soll.

Gruß

Antwort
von Froson, 43

Betriebssystem? (Windows  .... oder Mac)

Kommentar von Eawyn ,

Windows

Kommentar von Froson ,

Gut das ist jetzt nicht sehr Präzise xD aber versuch das 

Start-Button drücken und im Suchefeld mal
erleichterte
eingeben, dann wählst du "Center für erleichterte Bedienung" aus.
Da gibt es den Punkt "Verwenden der Maus erleichtern" und dort dann den Punkt
"Fenster durch zeigen mit der Maus aktivieren".

Kommentar von Eawyn ,

Danke, ich versuchs mal. ;D

Kommentar von Eawyn ,

Problem besteht weiterhin, diese Funktion verhindert ja nur, dass ich das Fenster nicht selbst anklicken muss. Aber dennoch wird es für 2-3 Sekunden in den Hintergrund verlegt.

Kommentar von Froson ,

Könnte sein das Fehlerhafte Programme sich in vordergrund drängen wollen ... guck mal ob da in den letzen tagen was dazu gekommen ist und wen ja deinstalliere es 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community