Frage von VerSEMMELt, 44

Was muss ich tun als 19 jähriger azubi des zweiten Lehrjahres um aus der Wohnung meiner mam zu kommen?

Hallo mein Name ist Erik, bin 19 Jahre alt, bin momentan in der Ausbildung und zu Hause halte ich es kaum noch aus. Zu Hause eskalierten die Streits mit meiner mam sogar bis ins handgreifliche durch ihren Alkoholkonsum. Sie ist mir gegenüber abweisend und verbietet mir den Umgang mit meinen Haustieren, verbietet mir ich selber, als Person, zu sein und sie macht mich mit ihrer Frau im gesamten Umfeld schlecht. Ich habe oft versucht, soweit zu gehen, ausziehen zu wollen, dennoch fehlte mir stets die Gewissheit, dass ich das auch überhaupt auf die Reihe bekomme. Ich habe Kontakt mit einigen Sozialpädagogen und möchte mich auch hier über mein Recht informieren, was mir, als 19 jähriger, zu steht, um aus meinem Elternhaus ausziehen zu können. Ich möchte nicht mehr in dieser Ungewissheit leben und mich nicht weiter von meiner mam und ihrer "Tyrannei" unterdrücken lassen. Sie verbietet mir das ausleben meiner eigenen Persönlichkeit ...sie hat mir verboten zu lachen und zu telefonieren ... Durch das verbot, nicht lachen zu dürfen, habe ich sogar mein echtes lachen verloren. Was muss ich tun, um mir mein leben endlich etwas erträglicher zu machen?

Antwort
von wilees, 23

Wieviel Ausbildungsvergütung steht Dir netto zur Verfügung? Bezahlt Dein Vater noch Unterhalt?

Kommentar von VerSEMMELt ,

Mein vater hat im März vor gericht das recht bekommen den unterhalt einzustellen. Zu der zeit war ich arbeitslos. Netto bekam ich im ersten lehrjahr 500€ ... Mein kollege aus dem dritten lehrjahr hat 700€ netto ... Rein rechnerisch müsste ich 600€ raus haben ... Ich weiß das allerdings nicht genau da ich erst morgen mein gehalt des zweiten lehrjahres bekomme.

Kommentar von wilees ,

Wenn Du Dein Brutto nennst finden wir in Sekunden den Nettobetrag heraus.

Zusätzlich zu Deinem Auszubildendenentgelt könntest Du das Kindergeld beanspruchen - bei sparsamen Wirtschaften könntest Du mit diesem Einkommen ausziehen.

Kommentar von VerSEMMELt ,

680€ brutto habe ich

Kommentar von wilees ,

Ich habe bei einem Krankenkassenzusatzbetrag in Höhe von 1,1% 541,11 Euro errechnet.

http://www.brutto-netto-rechner.info/

Dazu kämen noch 190,-- Kindergeld.

Je nach Kosten der Unterkunft kann man damit zurechtkommen. Lasse Dich vielleicht auch einmal vom Jugendamt beraten, ob auch aus deren Sicht ein Auszug notwendig wäre und Du so vielleicht noch etwas BAB beantragen kannst.

Kommentar von Eismensch ,

Während des Ausbildungszeitraums bezieht deine Familie weiterhin Kindergeld. Die könntest du im zweifel Einfordern: 

http://www.kindergeld.org/abzweigungsantrag-kindergeld.html

Mit sagen wir 500€ Netto + Kindergeld(184€) kannst du dir definitiv eine eigene kleine Wohnung oder ein WG zimmer leisten. Ich wohne gerade in einer WG und habe monatliche Kosten für Miete, Strom, Wasser und Internet in Höhe von 293€

Antwort
von lilalenka, 25

Also wenn du noch in der AUsbildung bist bekommst du doch noch Kindergeld oder? Das würde dir auf jeden fall zustehen. Ansonsten kannst du jederzeit ausziehn. Du brauchst halt n bissl geld aber dadurch dass du arbeitest hast ja was. Studenten ziehen ´ja mit 18 auch daheim aus

Kommentar von VerSEMMELt ,

Bei Studenten sicherlich ein Großteil aber nicht alle. Das Kindergeld bekommt meine mam und sie sagte bereits das ich es bekomme sobald ich ausziehe.

Kommentar von lilalenka ,

Ja dann scheitert es ja nur noch an dir oder;

Kommentar von VerSEMMELt ,

Im großen und ganzen ja aber es ist so das ich einfach nicht weiß was ich alles tun muss nur um an mein ziel zu kommen weil in meinem umfeld stets jeder was anderes sagt.

Antwort
von Fortuna1234, 14

Hi,

du hast dein Gehalt und Kindergeld. Wieviel ist das denn? im Regelfall kann man damit ausziehen, wenn man will.

Kommentar von VerSEMMELt ,

Kindergeld habe ich persönlich nicht sondern meine mam. Ich persönlich verdiene nicht genug um auch nur die kaution einer wohnung plus Einrichtung stämmen zu können.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Kindergeld würde dir ab Abzug aber zustehen. Muss ja auch keien Wohnung inkl. super Einrichtung sein. Schau nach bereits möblierten WG-Zimmern. Matratze kannst du bestimmt mitnehmen, mehr brauchst du dann nicht. Kaution kann man in 3 Raten zahlen.

Antwort
von 716167, 22

Du verdienst dein Azubigehalt, du kannst BAB und / oder Wohngeld beantragen, du kannst Unterhalt von deinen Eltern fordern. Das Suchen einer eigenen Wohnung kann dir niemand abnehmen.

Kommentar von VerSEMMELt ,

Ja ich weiß, dass das mit der Wohnungssuche logischerweise an mir kleben bleibt. Jedoch ist der Punkt, das ich in dem Fall für Wohngeld bzw. BAB eine Wohnung brauche ... Und das ist das schwere denn in meiner nähe bzw. In meiner Stadt gibt es keine guten 1-Raum-Wohnungen derzeit. Vorallem welche die ich mir auch leisten kann.

Antwort
von steffik24, 21

Spreche mit deinen Sozialpädagogen. Die können dir dann weiterhelfen bei welchen stellen du vorstellig werden musst um auszuziehen. Oder wende dich an dein Arbeitsamt. Die können dir dann auch Auskunft über alles geben. 

Oder je nach dem was du bei deiner Lehre verdienst kannst du dir auch eine 1 raum wohnung anmieten die du finanziell gestemmt bekommst. Vergiss aber nicht das dann noch einige weitere kosten auf dich zukommen wie zum beispiel strom.

wie schon gesagt, rede mal mit deinem Sozialpädagogen darüber und das wenn die Möglichkeit besteht, dieser dich soweit es möglich ist unterstützt.

Kommentar von VerSEMMELt ,

Über die Nebenkosten bin ich mir schon im bilde ... Allerdings ist auf die Hilfe vom amt nicht immer zu warten oder zu rechnen, um es mal so auszudrücken. Sie haben ja auch eigene prinzipielle wünsche die die erste Wohnung erfüllen muss wie eben die Größe und miete damit sie die mietkosten für einen über nehmen.

Kommentar von steffik24 ,

Deswegen hab ich ja gesagt das du da mal nachfragen sollst. Die reissen dir nicht den Kopf ab. Schildere einfach deine Situation und dann wird dir auch geholfen. Oder vielleicht hast du die Möglichkeit vorübergehend bei verwandten unter zu kommen bist du alle fragen geklärt hast. Lass dir nicht von deiner Mutter auf der nase rumtanzen. Du bist volljährig und dir hat keiner mehr vorzuschreibe  was du tun und lassen sollst. Und wenn sie dich so sehr tyrannisiert dann zögere auch nicht davor bei der Polizei anzurufen.weil irgendwann gibt es keine Grenze mehr und es artet noch mehr aus

Kommentar von VerSEMMELt ,

War schon bei der polizei aber habe kleinbei gegeben weil sie mir mit rauswurf drohte

Kommentar von steffik24 ,

Dann lass es drauf ankommen. Lass dich nich unterbuttern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten