Frage von mala1990, 71

Was muss ich studieren wenn ich eigenes Land bewirtschaften möchte?

hallo zusammen

Ich habe im Heimatland meiner Mutter sehr viel Land und möchte es die nächsten Jahre anfangen zu bewirtschaften um Hausgemachtes selbst zu verkaufen, wie zum Beispiel Wein, Schnaps, Marmelade , diverse Sorten an Obsts und Gemüse. Ich möchte das so ungefähr aufbauen wie eine amerikanische Farm. Was genau muss ich studieren ? Muss mann überhaupt dafür studieren? Kann ich mir die Erlaubnis zur Landwirtschaft auch so holen? Wo kann ich mich ganz genau darüber informieren ?

Ich hoffe ich habe mich verständlich Ausgedrückt :) Bin für jede Antwort dankbar :)

Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 9

Als Ausbildungsberuf würden Dir sicherlich diese beiden zugute kommen

Wenn es ein Studium sein soll wären dies in Bereich Agrar- und Forstwissenschaft resp. allenfalls ein Dualer Studiengang - https://www.bildungsserveragrar.de/studium/

http://www.studienwahl.de/de/chstudieren/chstudienfelder/agrar-und-forstwissensc...

Betr. Ausbildungsberuf versus Studiengang kannst Du einerseits die eigentlichen Lerninhalten vergleichen andererseits auch abwägen, welches für Dich von grösserem Nutzen ist ...

  • Für den stärker praxisbezogenen Ausbildungsberuf (plus ~2 Jahre Berufserfahrung) spricht m.E. wenn Du Dich relativ schnell selbstständig machen möchtest (da Du bisher über kaum / keine praktische Erfahrung verfügst).
  • Ziehst Du ein Studium in Betracht wäre es möglicherweise sinnvoll danach ~2 Jahre (Zwei Jahreszyklen!) Berufserfahrung zu sammeln bevor Du Dein eigenes Land bewirtschaftest.

Ein interessanter Bericht zur Landwirtschaft in Kroatien - https://www.agrarexportfoerderung.de/fileadmin/sites/default/files/Mitteilungen-...

und dieser Bericht würde sich vermutlich auch zu bestellen lohnen (sei gratis und als pdf verfügbar - würde mal per mail anfragen :) - http://kroatien.ahk.de/publikationen/katalog-lebensmittel-und-getraenkeindustrie...

Die Deutsch-Kroatische Handelskammerhttp://kroatien.ahk.de/ueber-uns/ - ist ein möglicher Ansprechpartner - http://kroatien.ahk.de/dienstleistungen/markteinstieg/marktinformationen/

Noch einige Ansatzpunkte zur Landbewirtschaftung (resp. dessen Start)

  • Gemüseanbau ist sicherlich am einfachsten, da Saat/Pflanzung und Ernte im gleichen Jahr erfolgen - ebenso kannst Du es vermutlich ohne grossen Aufwand verkaufen (Markt?, allenfalls an Restaurants?)
  • Auch Kräuter, Salat könnte interessant sein (Hitze berücksichtigen :)
  • Bei Obst sind Beeren schnell ertragreich (aber sensitiv im Handling/Verkauf) - bei Kern-, Stein- und Schalenobst (Nüsse) und Zitrusfrüchten kann es durchaus einige Jahre gehen bis Du einen Ertrag generierst der sich zu verkaufen lohnt (Vorinvestitionen resp. längerfristige Planung erforderlich)
  • zB würde ich vorab einige Restaurants besuchen und fragen, ob es Gemüse, Kräuter, Obst gibt, dass sie nicht oder in zu geringer Menge erhalten - spezialisier Dich auf Nischenprodukte
  • Du kannst Dich beliebig "austoben" mit Gemüse https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_der\_Gem%C3%BCse - wie auch Obst - https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_der\_Obstarten#S.C3.BCdfr.C3.BCchte
  • sobald Du Gemüse, Obst, Kräuter weiterverarbeitest - einmachen, trocknen, etc und das Produkt verkaufen möchtest musst Du Dich mit den entsprechenden Lebensmittelgesetzen auskennen
  • Schnaps wirst Du kaum (wenn überhaupt je) selber brennen also musst Du es extern vergeben und es somit vorab finanzieren (zusätzliche Gesetze betr. Handel mit Alkohol)
  • und der Anbau von Wein erfordert das meiste Fachwissen (welche Sorten, Schnitt, Weinlese) ... zudem muss er nach dem Pressen (auch extern = Kosten) ja auch noch gekellert / gelagert (Lagermaterial wie Fässer, Tanks, Lagerort) und abgefüllt werden ...
    falls der Boden geeignet  ist würde es sich allenfalls lohnen den für den Rebberg gedachten Teil zu verpachten - und so Einnahmen zu generieren

So das wars :)

Kommentar von gschyd ,

Ich persönlich würde Dir auf alle Fälle zu einer Ausbildung raten (auch in Deutschland) - denn das Handwerk säen,/pflanzen, pflegen und ernten ist überall gleich - und D wie auch Kroatien sind beides EU Länder somit gilt Europäisches Recht (und die kroatischen rechtlichen Eigenheiten wirst Du schnell entdecken)

Wie steht es denn um Dein Kroatisch (gesprochen wie auch geschrieben)? Sicherlich ein wesentlicher Punkt.

Anstelle Weinbau könntest Du zB ein einfaches Agrotourismus
https://de.wikipedia.org/wiki/Agrotourismus - ins Auge fassen resp. BnB (Bed & Breakfast, idyllisch auf dem Land (?) - kannst mit einem oder zwei Zimmern beginnen und hier vermieten https://www.airbnb.de/s/Kroatien?guests=1&ss\_id=ai5xfj6t&source=bb&...

Kommentar von gschyd ,

Merci für den Stern :)

Antwort
von felixo94, 37

Um welches Land handelt es sich?

In der Regel muss man nicht studieren um Äcker zu bewirtschaften.

Eine Berechtigung und Lehre solltest du aber schon haben wenn du deine Erzeugnisse weiterverkaufen möchtest.

Frage am besten beim Amt für Landwirtschaft in deinem Landkreis nach, da sind einige Experten mit Ahnung und guten Tipps.

Viel Erfolg und bleib dran, ist ne sehr gute und coole Sache ;)

Kommentar von mala1990 ,

Das Land ist Kroatien :) 

Kommentar von felixo94 ,

Dann gelten da bestimmt auch nochmals ganz andere Regeln.

Gut möglich, dass da auch gar keine Qualifikation von Nöten ist. Aber informieren, informieren informieren.

Antwort
von Gilgaesch, 32

Eigentlich musst du dafür nicht Studieren, kannst es auch so lernen von anderen Farmern also ne Lehre zu Landwirt

Aber von Vorteil wäre es wenn du Agrawissenschaften studierst.

Antwort
von cub3bola, 18

Agrarwirtschaft für einen Farmbetrieb mit/ohne Tiere

Gartenbau für einen Obst/Gemüsebetrieb ohne Tiere

Oenologie für einen Winzerbetrieb

Getränketechnologie für Hochprozentigen Alkohol

Bzgl. deiner Zusammenstellung gibt es kein Studium das exakt diese Dinge abdeckt, zumal die wirtschaftlichen Aspekte der genannten Studien sich auf die deutsche Buchhaltung, Gesetze und Wirtschaftsbedingungen beziehen.

Daher rate ich dir zu einem gezieltem Selbststudium. Je nach Gesetzlage des Heimatlandes deiner Mutter kann es sein das die bestimmte Lizensen brauchst. ZB. Lizens Pflanzenschutzmittel auszubringen, Lizens zur Alkoholproduktion

Je nach Gesetzlage des Landes können diese in speziellen Kursen erworben werben oder auch im Rahmen von Ausbildungen, bzw. Lehrveranstaltungen an Fach-/ Hochschule.

Die aller wichtigste Information, nämlich um welches Land es sich handelt, fehlt hier - daher sind präzise Antworten gar nicht möglich.

Antwort
von MagnaFlavia, 15

ich denke ein Studium der Agrarökonomie wäre hier vom Vorteil!

Antwort
von bastidunkel, 28

Dann studiert man Agrarwissenschaften

Antwort
von priesterlein, 20

Wenn du das Heimatland nicht nennst, wird niemand wissen, von welchem Land du schreibst und welches Recht dort gilt, um einen Handel zu betreiben. Anbauen kannst du nach Lust und Laune, dazu muss man nicht studieren und niemand wird nach deinem Studium fragen, wenn du Kartoffeln steckst.

Antwort
von Harramanus, 34

Agrarwirtschaft

Kommentar von Harramanus ,

Oder eine Lehre zum Landwirt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community