Was muss ich noch an das Inkasounternehmen zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Hauptforderung ist ja beglichen. Durchsetzbar wären allenfalls noch angemessene Mahngebühren (Max. 2,50 pro Brief) und Verzugszinsen (meist nur ein paar cent)

Die Inkassogebühren kannst du ohne Probleme zurückweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Gerichte streichen Inkassogebühren so das eine Klage expl wg diesen Kosten recht unwahrscheinlich ist

Rechne mental trotzdem mit weiteren Briefen

Brauchst Du dazu Gerichtsurteile dann nochmal bescheid sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Ware nebst kosten der Mahnung ( glaub meistens 5 Euro ) beglichen hast brauchst du nichts weiter zu bezahlen !

Inkassounternehmen verstoßen im allgemeinen der Schadensminderungspflicht des Gläubigers !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dubidu847
04.03.2016, 20:22

obwohl ich auch die First der letzten Mahnung überschritten habe? (und ja, ich habe auch die Mahngebühren bezahlt, 2x 5 Euro)
Sie haben mir ja damit gedroht und ich hatte trotzdem nicht gezahlt..
Ich habe Angst, dass das nur die nächste teure Rechnung kommt; das würde doch dann in einem gerichtlichen Verfahren enden wenn ich nicht zahlen möchte oder?

0
Kommentar von mepeisen
06.03.2016, 10:23

Als Ergänzung: Das alles gilt nur für "geschäftserfahrene Gläubiger", also große Shops usw. Für den selbstständigen Handwerker ums Eck gilt das nicht, da er auf die Hilfe angewiesen ist.

0