Frage von Eti511, 11

Was muss ich nach dem Abschluss der Schullaufbahn beachten?

Guten Tag allerseits, ich hab das Abi in der Tasche und jetzt keinen Plan vom "Ernst des Lebens". Was muss ich nach dem Abschluss der Schullaufbahn beachten? Wie steht es um die Krankenversicherung und das Kindergeld? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand vorab ein paar Infos (Vielleicht aus eigener Erfahrung?) zukommen lassen könnte.

Mein Vorhaben ist es, jetzt, nach dem Abitur, ein kurzes Jahr vergehen zu lassen, bevor die die feste Entscheidung für einen Studiengang sitzt. In diesem Jahr möchte ich einerseits für 4-5 Monate verreisen, andererseits um mir diesen Spaß leisten zu können, davor arbeiten.

Nachdem, was ich mir habe sagen lassen, können meine Vorhaben sich z.B. auch auf die Art der Krankenversicherung auswirken, ist das richtig? Und möglicherweise noch auf andere Bereiche? Und falls es den Anschein macht, dass ich anderes, was wichtig nach dem Abschluss ist, vergessen habe, dann ist das auch so und würde mich freuen darauf hingewiesen zu werden grins.

Vielen dank und mit freundlichen Grüßen Eti

PS: Ich bin bereits Volljährig, ich nehme an das spielt bei solchen Themen auch eine wichtige Rolle.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sisalka, 7

Reisen bildet heißt es immer. Wenn du also wirklich noch keine Ahnung hast, was du gern machen möchtest, dann ist Reisen eine gute Idee. 

Du kannst probieren vorher einen Job zu finden, eine Festanstellung wirst du für so kurze Zeit aber nicht finden, eher sowas wie Putzen, oder sonstige Hilfsarbeiten (das heißt dann auch, dass deine Krankenversicherung etc deine Verantwortung wären). Auch in der Gastronomie könnte es etwas geben. Du kannst auch probieren, Saisonarbeit zu finden (Erntehelfer, Skiorte, Ferieninsel etc). Da all diese Arbeiten keine oder nur wenig Qualifikation brauchen, bekommst du wenig Geld. Da du ja noch nicht Student bist, gelten für dich alle Regeln, die auch andere Arbeitnehmer betreffen würden. Damit werden viele Arbeitgeber dich nicht gerne für eine kurzfristige Stelle annehmen wollen. Studenten haben da bessere Karten, die sind für Arbeitgeber 'ungefährlich', weil sie eh keine festen Stellen wollen.

Es gibt auch die Möglichkeit, Arbeit und Reisen miteinander zu verbinden. Du kannst z.B. bei der Traubenernte in Frankreich helfen oder auch weiter weg und USA oder Australien ähnliche Hilfsarbeiten leisten. Da brauchst du dann auch nicht so viel Geld zu verdienen, weil du ja bereits 'im Urlaub' bist. Es gibt auch NGOs, also Hilfsorganisationen, die immer wieder Freiwillige brauchen, auch eine interessante Art Leute zu treffen und Neues auszuprobieren. Am besten im Internet googeln - je nachdem ob du im In- oder Ausland etwas machen willst, denn da gibt es unzählige Möglichkeiten.

Jobs zu machen macht sich später im Lebenslauf übrigens erheblich besser als einfach nur Urlaub anzugeben. Und vielleicht hilft dir das Ganze dabei rauszukriegen, was du gern weiterhin machen willst.

Antwort
von Messkreisfehler, 6

Kindergeld wird jetzt noch 4 Monate gezahlt wenn Du einen Studienplatz oder eine Ausbildung sicher hast (also Vertrag unterschrieben oder Studienzusage).

Nach den 4 Monaten solltest Du dich bei der AA ausbildungssuchend melden, hierfür musst Du dann aber nachweisen dass Du dich um einen Studienplatz oder eine Ausbildung bemühst, ansonsten verlierst Du den Anspruch auf Kindergeld bis zum Studium oder zur Ausbildung.

Wenn Du arbeiten gehst fällst Du aus der Familienversicherung raus, du musst dich also selbst krankenversichern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community