Frage von peterwitz, 118

Was muss ich mir von meinem Arbeitgeber gefallen lassen?

Kann mich mein Arbeitgeber in den Ferien jeden Tag zur Arbeit eintragen? Und falls er das tut kann ich dann einfach nein sagen? Ich bin "nur" eine Aushilfe

Antwort
von herakles3000, 25

Wen du nicht in einer Ausbildung bist gibt es keine ferien die dein Arbeitgeber berücksichtiegen mus das mus er nur bei Auszubildenden die ihren urlaub wärend der Schullferien nehmen sollen da es sonst stört das sie nicht zum berufschuluntericht gehen.

Nein kanst du nur zu überstunden sagen oder ihm zb klarmachen das du nur in den Schullferien deinen urlaub nemmen kanst weil du kinder hast .

Antwort
von Drizzt1977, 75

Zuallererst: Bitte mache mehr Angaben zum Sachverhalt.

Es kommt immer auf deinen Arbeitsvertrag an, was dein Chef von dir "verlangen" kann. Ferien sind rein von der Definition her keine Feiertage, also kann man dich dafür als normalen Arbeitnehmer immer eintragen. Urlaub ist natürlich was ganz anderes.

Wenn du "nein" sagst, und das deinem Vertrag zuwiederläuft, hast du die längste Zeit dort gearbeitet.

Kommentar von peterwitz ,

Also in meinem Vertrag steht durchschnittliche Arbeitsstunden pro Woche sind 8 std. Muss ich Zusagen wenn es mehr als 8 std pro Woche Sind?

Kommentar von Drizzt1977 ,

Nun, wenn du wöchentlich nur 8 Stunden arbeiten sollst/darfst/kannst, kann er dich natürlich nicht auf dieser Basis 40 Stunden in der Woche arbeiten lassen. Das widerspricht sich.

Einfach mal mit dem Chef besprechen, was genau von dir verlangt wird. Soll manchmal helfen. Aber einfach so anweisen, du hast zu kommen, geht nicht.

Wenn es allerdings wirklich nur 8 Stunden/Woche sind, kann das Entgelt nicht so pralle sein. Da würde ich lieber die Zeit nutzen, fürs Abi zu lernen (wie du unten schriebst), als mich mit sowas zu beschweren.

Kommentar von Ifm001 ,

Da steht "durchschnittlich", nicht "exakt".

Kommentar von peterwitz ,

Ist es auch nicht :D ich will mich einfach auf meine abi vorbereiten ohne Probleme mit der Arbeit zu bekommen. Kündigen kann ich leider nicht da es sonst ne Strafe gibt in Höhe des Monatslohns

Kommentar von furbo ,

Was ist denn das für ein Arbeitsvertrag? 

Antwort
von signk, 50

Vermute TE meint, in seinen Schulferien in den er als Aushilfe bei Betrieb xy tätig ist, trägt ihn sein Chef für die kompletten Ferien ein, ohne ihn vorher gefragt zu haben.. 

Kommentar von peterwitz ,

Genau

Antwort
von KeinName2606, 50

Das hat nichts mit Gefallen lassen zu tun, das nennt man echtes Leben. Du hast als Aushilfe keine Ferien mehr, die hast du nur als Schüler. Klar kannst du nein sagen oder versuchen den Dienst zu tauschen, aber dein Chef muss nicht einwilligen. Oder sollen die anderen arbeiten nur damit du dir jede Ferien frei nehmen kannst?

Kommentar von peterwitz ,

Mir geht's nicht darum in den Ferien zu entspannen...ich stehe kurz vor meinem abi und will die Ferien zum lernen nutzen

Kommentar von KeinName2606 ,

Du hast rechtlich gesehen KEIN Anrecht auf Urlaub an bestimmten Tagen. Du kannst deinen Chef fragen und ihm deine Situation erklären. Wenn er Bock hat und genügend Mitarbeiter da sind, bekommst du eben frei!

Kommentar von peterwitz ,

Ich will ja auch kein Urlaub. Ich will arbeiten aber eben nicht jeden Tag weil ich mich auf mein abi vorbereiten muss. In meinem Vertrag steht durchschnittlich wöchentliche Arbeitsstunden von 8 Stunden.

Kommentar von KeinName2606 ,

Spielt bei deiner Anfrage doch keine Rolle ob Urlaub oder Zeitausgleich oder Schicht bzw. keine Schicht.

Nochmal für dich: Du hast KEIN gesetzliches Anrecht an bestimmten Tagen frei zu haben (außer es steht explizit im Vertrag, dass du nur Mo-Do arbeitest, dann wäre dem so). Wenn da steht 8 Stunden dann kann der Chef die einteilen wie ihm gerade danach ist. Geh einfach hin und frag nett, das ist meistens die Lösung.

Kommentar von signk ,

Entweder arbeitest du dann EINEN Tag in der Woche (8 Std. Schicht) oder teilst die vertraglich vereinbarten 8 Std. eben auf 4,5, oder 6 Arbeitstage. 

Wenn dich dein Chef für mehr Stunden als vertraglich vereinbart einträgt, hat er dich vorher zu fragen. 

Du musst deine 8 Std machen, mehr nicht.!!   Lass dir nicht auf der Nase rumtanzen.., setz dich durch.!! 

Kommentar von peterwitz ,

Er kann sie meinetwegen einteilen wie er will aber darf er sie stark überziehen? Zb 24 std die Woche? Ich werde auf jeden Fall
Nochmal mit ihm reden danke für deine Antwort

Kommentar von peterwitz ,

Genau das wollte ich wissen vielen Dank!!

Antwort
von kim294, 69

Als Arbeitnehmer hast du keine Ferien mehr, sondern eine begrenzte Anzahl an Urlaubstagen.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 17

Auf der einen Seite willst du nebenbei Geld verdienen, sonst wärst du ja nicht dort, auf der anderen Seite wird es dir zu viel, wenn du jeden Tag arbeiten sollst.

Kläre das in einem Gespräch mit deinem Arbeitgeber,der kann ja nicht wissen, das du fürs Abi lernen willst/musst.

Antwort
von derhandkuss, 41

Hat Dir Dein Arbeitgeber einmal Urlaub zugesagt, kann er Dir diesen nur in Ausnahmefällen wieder streichen. Wenn beispielsweise jemand anderes überraschend krank wurde und Du einspringen musst. Trägt Dich Dein Arbeitgeber dennoch trotz zugesagten Urlaubs und ohne ausreichende Begründung zur Arbeit ein, sagst Du ihm ganz klar, wie die Sache ist.

Antwort
von Indivia, 30

Hast du in den ferien Urlaub?

Was heißt Aushilfe für dich?

Was heißt an allen tagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community