Frage von Hessmat, 113

Was muss ich machennnnnn?

Habe seit ca 4 Wochen das erste mal gekifft und seit dem habe dauerhaftes Schwindelgefühl und die Angst das, das nie mehr weg geht und so ein Gefühl das man nicht wirklich anwesend ist!!!!
Könnt ihr mir helfen bzw ein Rat geben

Antwort
von dondiablo1990, 48

Es kann sein das du Wochen nach deinem Konsum wider ein High Gefühl auftreten kann. Hab schon von von vielen gehört das sie neben der Spur sind. Ich würde noch bisschen warten. Wenn du es dann immer noch hast solltest du Hilfe suchen. Viel Glück!

Kommentar von Hessmat ,

Danke

Antwort
von HalloHalloHi, 46

Wenn du "hängengeblieben" bist, dann solltest du doch mal zum Arzt. Nach 4 Wochen hast du es eh lang genug "ausgehalten". Du solltest ihm dann auch sagen, woher es kommt. Keine Angst, dein Arzt darf das weder deiner Familie noch der Polizei etc. sagen.

Und dann solltest du nicht mehr kiffen. Es gibt Menschen, die vertragen das überhaupt nicht.

Kommentar von Hessmat ,

Danke

Antwort
von GreekyBash, 41

Beim ersten mal passiert es vielen.

Einfach Abwarten, dauert etwas laenger.  Falls es in Zukunft oefter auftritt, kann es (wie bei mir z.B.) an einer Schilddruesenunterfunktion liegen.

Kommentar von Hessmat ,

Danke

Antwort
von FSD21, 26

Das Gefühl wird nach einer gewissen Zeit von selber verschwinden (vorausgesetzt es kommt überhaupt vom kiffen) ;)

Kommentar von Hessmat ,

Danke für die Antwort

Kommentar von mali1234 ,

man kann hängenbleiben. das passiert gerne, wenn man noch jung ist. daher: nicht mehr kiffen!

Kommentar von FSD21 ,

Mali1234: Wieso behauptest du so etwas ohne es zu wissen?
Fakt ist: Der in Cannabis enthaltene Wirkstoff THC macht den Anwender in keiner Form abhängig und auch verursacht er keine Langzeitschäden.

Was zudem viele nicht wahr haben wollen ist das kiffen auch einige gute Dinge im Körper anrichtet, wie z.B. das Wachstum der Hirnzellen anregen! Außerdem hilft Kiffen unzähligen kranken Menschen!

Es ist also schlicht weg falsch zu behaupten auf Cannabis würde man hängenbleiben. (Natürlich kann man auch von Cannabis süchtig werden, jedoch nur psychisch und auch nicht schlimmer als z.B. bei Videospielen)

Natürlich ist auch der Besitz und Vertrieb von Cannabis in Deutschland verboten, daher ist der Konsum hier auch nicht auf legalem Weg möglich (zumindest kaum). Dennoch bedeutet dass nicht, dass Kiffen zwangsläufig etwas schlechtes ist!

Ich kann dir nur empfehlen dir mal die drei Siebe des Sokrates anzusehen und deine Kommentare damit zu prüfen!

Antwort
von PupsxD, 58

Das ist bei vielen so. Es wird dauern bis das wieder aufhört. Trink viel, esse was und fange damit am besten gar nicht an. Wie alt bist du jetzt?

Kommentar von Hessmat ,

Bin 15
Das war das erste und letzte mal

Kommentar von PupsxD ,

Gute Einstellung! :)

Kommentar von weissemaus66 ,

gute einsicht

Kommentar von Hessmat ,

Danke für die Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten