Frage von Mia8467, 94

Was muss ich laut Jugendschutzgesetz jetzt beachten?

Hey,

ich habe recherchiert, was wichtig ist, wenn ich mit 16 einen Nebenjob anfange. Aber auf einer Seite steht das komplette Gegenteil von einer anderen.

Also ich habe mir das jetzt so zusammengereimt:

Mit 16 darf ich in den Ferien bis 20 (bei normalen Geschäften) oder bis 22Uhr (in der Gastronomie) arbeiten. Ab 6:00 darf ich offiziell beginnen, aber in der Bäckerei schon bereits um 5:00

Aber im Jahr darf ich nur 4 Wochen Ferienarbeit leisten. Also zum Beispiel 4 Wochen in den Sommerferien und dann erst nächstes Jahr wieder :/

Neben der Schule darf ich in allen Bereichen nur bis 18:00 arbeiten, aber das ganze Jahr über. Das gilt für mich, da ich bis 13:15 in der Schule bin und um 14:00 dann ankomme.

Der Lohn darf 400€ pro Monat nicht überschreiten.

Stimmt das ganze soweit und sas ändert sich dann mit 17?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Dea2010, 40

Du wirfst einiges durcheinander.

Tägliche Arbeitszeit: Generell von 6-20 Uhr. Es gibt Ausnahmen, du nennst zwei davon: Die Gastronomie und Bäckereien, da sind diese Zeiten weiter gefasst.

Ferienjob: Normalerweise übt man in einem Nebenjob keine Ganztags-Tätigkeit aus! Das geht nur bei einem Ferienjob für maximal 4 Wochen im Jahr. Und ja, es geht parallel: Unterm Jahr den Nebenjob, in den Ferien 4 Wochen Vollzeit.

Lohn: Ein 450€-Job ist steuerfrei. Bei einem Ferienjob darfst du bis 8.472 Euro im Jahr (Stand 2015) steuerfrei verdienen. Die vom Arbeitgeber abgezogene Steuer holt man sich am Jahresende mit der Steuererklärung zurück.

Minijob: Wer auf Minijob-Basis arbeitet, muss die Verdienstgrenze von 450 Euro monatlich beachten. Wenn das Einkommen anders abgerechnet wird (beispielsweise auf Honorarbasis), muss die Verdienstobergrenze von 405 Euro (Stand 2015) beachtet werden, damit die Familienversicherung bestehen bleiben kann.

Für dich:

Such dir erst mal einen Minijob neben der Schule. Achte darauf, die 450€ nicht zu überschreiten, sonst musst du dich selber krankenversichert und das ist teuer.

WENN du einen Ferienjob findest, dann beachte die 4-Wochen-Grenze und alles ist paletti.

Meine Tochter hat nen Nebenjob, wo sie auf 450€ kommt. In den Ferien wird sie während 4 Wochen dann Vollzeit in der Firma eingesetzt. Und am Jahresende wird sie ne Steuererklärung machen. (Sie ist 16).

Ach ja: Diese Regeln gelten bis zur Volljährigkeit, mit 17 ändert sich da nix.

Kommentar von Mia8467 ,

also ich würde nach der Schule um 14 Uhr anfsngen. Wie lange darf ich dann arbeiten? 

Außerdem habe ich gelesen, dass der Nebenjob immer nur 2-3 Monate anhält. 

Arbeitet deine Tochter Montags-Freitags? Und wie habt ihr dad mit dem Arbeitgeber geklärt? Ich habe nämlich 2x 8 Stunden die Woche :/

Kommentar von Dea2010 ,

Meine Tochter arbeitet 1x die Woche 8 Stunden, und zwar Samstags. Und in den Ferien dann halt mehr, wobei man ihr das "Zuviel" an Stunden (wenn sie sonst über die Grenzbeträge kommt) auf ein Zeitkonto gut schreibt, das kann sie nach bedarf abbummeln.

Den Nebenjob hat sie seit....fast 1 Jahr, und zwar durchgehend.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 5

also ich würde nach der Schule um 14 Uhr anfsngen. Wie lange darf ich dann arbeiten?

Wenn du noch der Vollzeitschulpflicht unterliegst,darfst du zwei Stunden,aber nicht nach 18 Uhr arbeiten.

Beachte die §§ 2 und 5 des Jugendarbeitsschutzgesetzes

http://www.gesetze-im-internet.de/kindarbschv/\_\_2.html





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community