Was muss ich bei meinem ersten Motorrad beachten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Fabio,

als erstes beeinflussen natürlich die Laufleistung und das Alter den Preis.

Die Laufleistung ist nicht unwichtig, aber auch längst nicht alles.

Für neuere Motorräder stellen 30.000 km beim Gebrauchtkauf kein Problem mehr dar.

Bei Modellen bis Mitte der 1990er Jahre gab es allerdings einige, die
waren mit dieser Laufleistung schon im Herbst ihres Motorrad-Lebens.

So würde ich z. B. von älteren Ducati mit hoher Laufleistung abraten.

Willst du das Motorrad länger fahren und darf es auch ein bisschen was kosten, dann sollte es nicht älter als fünf Jahre sein. Soll es erst einmal zum Einstieg sein und nicht lange gefahren werden, dann gerne auch älter.

Selbst für den Einstieg solltest du ab 2.000 Euro kalkulieren, um was einigermaßen Anständiges zu bekommen.

Ab einem gewissen Alter verlieren Motorräder in einem guten Zustand und mit wenigen Kilometern kaum noch an Wert.

Als Empfehlung könnte man da die Suzuki GSF 600 Bandit oder den Nachfolger GSF 650 Bandit nennen. Die gibt es als Naked-Bike und mit Verkleidung und ist ein grundsolides Motorrad. Muss ggfls. auf 48 PS gedrosselt werden.

http://suchen.mobile.de/motorrad/search.html?isSearchRequest=true&sortOption.sortOrder=ASCENDING&scopeId=MB&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&damageUnrepaired=NO\_DAMAGE\_UNREPAIRED&minFirstRegistrationDate=2004-01-01&maxMileage=30000&makeModelVariant1.makeId=23600&makeModelVariant1.modelDescription=GSF&makeModelVariant2.makeId=23600&makeModelVariant2.modelDescription=Bandit&ambitCountry=DE&maxCubicCapacity=656&maxPowerAsArray=KW&minPowerAsArray=KW

Weitere Kriterien:

  • allgemeiner optischer und technischer Zustand
  • Folgekosten - durch aktuellen technischen Zustand - Reifen, Bremsbelege, Kettensatz, Service - was muss in naher Zukunft gewechselt werden?
  • alle oder zumindest regelmäßige Wartungen / Inspektionen
  • Originalzustand oder Bastelmotorrad
  • Anzahl Vorbesitzer, eventuell auch deren Alter
  • bisheriger Abstellplatz - Garage, Carport oder ganz draußen?
  • auf Hinweise nach Unfällen, Stürzen oder Umfallern achten

Auch einfach mal den ersten Eindruck, den ein Motorrad macht, auf sich wirken lassen. Man sieht es ihnen oft auf den ersten Blick an, ob damit gut oder nachlässig umgegangen wurde.

Ganz wichtig ist, dass man sich kein "Bastelmotorrad" ins Haus holt. Je näher am Originalzustand, desto besser.

Am besten zur Besichtigung und zum Kauf jemanden mitnehmen, der sich mit Motorrädern wirklich auskennt.

Wenn es als un- und umfallfrei deklariert ist, dies im Kaufvertrag auch unbedingt schriftlich mit aufnehmen.

Durchaus kann man auch über den Kauf bei einem Händler nachdenken. Da dir dieser ein Jahr Gewährleistung geben muss, werden die Motorräder vorher durchgecheckt. Dann kostet das Motorrad allerdings meist etwas mehr als von einem privaten Verkäufer.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel wichtiger als das Meiste andere sind vertuschte Sturz- und Wartungsschäden.

Kuck dir die Lenkanschläge an, die kriegen bei einem Sturz ganz oft was ab und sind wenn überhaupt, nur sehr schwierig/teuer instand zu setzen.

Zweites Beispiel Getriebeausgangswelle. Wenn der Möchtegern-Schrauber-Vorbesitzer da mal die Kette schön stramm gespannt hat, verzieht es es beim Einfedern eben diese Welle. (Deswegen benötigt die Kette im ausgefederten Zustand eben ein gewisses Spiel, das man nicht unterschreiten darf.) Vierstellige Reparaturkosten für zehn Minuten Stümperei.

An Laufleistung vertragen moderne Maschinen locker fünf bis zehn Mal so viel wie die meisten Gebrauchten auf der Uhr haben und an einem Motorrad kann man wesentlich leichter Dinge ersetzen als bei Autos.

Die Tücke kann natürlich auch immer im Detail liegen, was sich gegebenenfalls erst nach Jahre rausstellt, ich sag nur Kawa ZX-9R Cockpit-Elektronik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. ich würde schon auf ein direkt einspritzer achten ...
vergaser würde ich nie kaufen !

2. Kilometerstand - nicht höher als 30.ooo Kilometer

3. optischer zustand  - sollte dir gefallen

4. technischer zustand  - sollte ohne mängel sein

5. frischer tüv - wäre optimal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fabio2772
19.08.2016, 19:55

Welche Motorräder bis 48 ps haben denn ne Direkteinspritzung und mit welcher Preisspanne müsste ich denn rechnen?

0

Auf jeden Fall probe fahren und nicht nur nach Optik kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobinsWelt
19.08.2016, 19:50

Ja toll super erklärt sehr ausführlich und genau

0
Kommentar von LittleMac1976
19.08.2016, 19:52

dein Kommentar ist noch nutzloser.

0
Kommentar von fabio2772
19.08.2016, 20:02

Mir hilft jeder Kommentar, da ich selbst erst ganz neu im Motorradbereich bin. :)

0

Was möchtest Du wissen?