Frage von HansGansIV, 100

Was muss ich bei einer Wassekühlung beachten?

Hey Leute ,

Nach endloser recherche habe ich mich für das XMG Prime entschieden , weil es viel Leistung hat und nicht zuviel Platz einnimmt . Weil eine Luftkühlung nicht in ein Mini ITX Gehäuse passt wird eine Corsair Hydro H60 Wasserkühlung mit 2 Silent Fans für den Prozessor verwendet . Jetzt zu meiner Frage :

Was muss ich bei einer Wasserkühlung alles beachten ? Muss ich ab und zu Wasser nachfüllen ? Kann ich normales Wasser in die Wasserkühlung tun ( also aus dem Wasserhahn ) oder muss es etwas bestimmtes sein ?

Ich bitte um eine ausfürliche Antwort

LG, HansGansIV

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SacredChao, 64

Hi,

Weil eine Luftkühlung nicht in ein Mini ITX Gehäuse passt

Wer hat das denn behauptet? Es gibt durchaus Luftkühlungen die sich für den ITX-Formfaktor eignen - bei Bedarf halt mit geringer Bauhöhe. In dem Gehäuse des XMG-Prime scheint aber sogar Platz für so manchen Full-Size-Kühler zu sein ;)

Aber um deine Fragen trotzdem zu beantworten: Bei dem Corsair H60 handelt es sich um eine sogenannte Closed-Loop- oder auch All-in-One-Wasserkühlung - die haben den bedeutenden Vorteil, dass sie nicht wirklich gewartet werden müssen. Da die komplette Kühlung ein geschlossenes System ist, muss (und sollte) über Jahre hinweg nicht nachgefüllt werden - je nach Kühlung ist das auch gar nicht möglich, ohne etwas zu beschädigen.

Anders verhält es sich bei selbst angefertigten Kühlungen: Da muss ab und zu mal nachgefüllt/saubergemacht werden. Dazu gibt es spezielle Kühlflüssigkeiten, oder auch Zusätze mit Korrosionsschutz, die du mit destilliertem Wasser mischt.

Wie immer noch ein kleiner Tipp: Hast du mal drüber nachgedacht, dir dein System selbst zusammenzustellen? Der XMG Prime scheint doch etwas überteuert zu sein ;)

Viele Grüße,

SacredChao


Kommentar von HansGansIV ,

Danke für deine Antwort . Ich habe jetzt nur eine Frage : Heißt das jetzt das ich die Flüssigkeit mit den Zusätzen mit destilierten Wasser zusammenrühre und dann einfach in die Wasserkühlung fülle ? Und welche Zusätze sind das und woher bekomme ich sie?

P.S: Ja ich weiß das das XMG Prime ein bisschen teuer ist , aber ich habe lieber einen PC von einem Anbieter wo ich nicht selber nach dem Problem suchen muss und außerdem bin ich handwerklich toooooooooooootaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaal unbegabt .  

Kommentar von SacredChao ,

Wie gesagt - bei Closed-Loop-Lösungen wie der H60 brauchst du gar nichts tun. Die sind bereits fix und fertig - kein Befüllen notwendig. Das mit den Zusätzen gilt nur für Marke Eigenbau, also ruhig ignorieren ;)

Kommentar von HansGansIV ,

Danke nochmal .

Also reicht es wenn ich destiliertes Wasser einfülle . Und wann weiß ich , wann ich Wasser nachfüllen muss ?

Kommentar von SacredChao ,

Nein, falsch verstanden. Lies nochmal aufmerksam - du musst bei der H60 gar nichts tun. Niemals ;)

Kommentar von HansGansIV ,

Ach soooooooooo , danke .

Kommentar von Joachim61389 ,

Dann solltest du zur all-in-one Wasserkühlung greifen. Wenn du handwerklich zwei linke Hände hast. Am Ende ist irgendwas undicht und du kannst dir direkt nen neuen PC kaufen.

Expertenantwort
von HenrikHD, Community-Experte für PC, 43

Finger Weg vom XMG Prime. Fertig PCs sind überteuert.

Und um einen Selber zu bauen muss man lediglich in der Lage sein ein paar youtube tutorials zu schauen und ein paar handbücher zu lesen.
( hardware ist übrigens nicht so empfindlich wie manche denken. Mir ist mein i5 vom tisch geflogen, nichts passiert)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten