Frage von TemperaPainter7, 81

Was muss ich bei einem über 500 Jahre alten Gemälde (Bildträger aus Fichtenholz) beachten (Luftfeuchtigkeit, Zugluft usw...)?

Hallo zusammen! Habe mir vor einigen Monaten ein spätgotisches Tafelbild (um 1500) gekauft. Da dieses Bild für mein Hobby (alte Maltechniken lernen und anwenden) sehr nützlich ist und ich wirklich einige Jahre darauf sparen musste, würde ich nun gerne wissen, was zum Erhalt des Gemäldes alles zu beachten ist (das Holzbrett kann sich bei zu starken Temperaturschwankungen verziehen, während die Grundierung aus Gips mit der Farbschicht starr bleibt usw.). Als Richtwert halte ich mich an 18 bis 20 Grad und 55 bis 60 Prozent relative Luftfeuchtigkeit. Das wurde mir von verschiedenen Seiten als wichtiger Tipp übereinstimmend geraten. Das versuche ich auch bestmöglich einzuhalten (habe das Bild bei mir in der Wohnung). Was ist sonst noch alles zu beachten? Vielen Dank für eure Antworten! PS: Anbei der Link zu Pics des Bildes (dort hat es offenbar einer der Vorbesitzer erstanden): http://www.auktion-bergmann.de/ufItemInfo.aspx?i_id=261317 Und habe noch zwei Bilder beigefügt, die es mit restauriertem Rahmen zeigen (leider sehr unscharf)

Antwort
von Margita1881, 51
Was ist sonst noch alles zu beachten?

z.B. direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Kommentar von TemperaPainter7 ,

Danke für die Antwort! OK, dann bin ich ja beruhigt, da ich es so aufgehängt habe, dass es vor direkter Sonneneinstrahlung definitiv geschützt ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community