Frage von Luckybear, 51

Was muss ich beachten (zoll)?

Ich habe vor mir Schuhe von Ebay zu bestellen, die umgerechnet mich 120 ,-€ kosten würden.. Die Schuhe werden aus Taiwan versandt und sind NUR bei Ebay erhältlich. Nun habe ich viel über den Zoll gelesen das manches nicht durchkommt, und ich wollte mal fragen ob ich sowas zu befürchten hätte oder wie ich sicher sein kann dass es ankommt. Gibt es Sachen die ich beachten muss ?

Lg.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meini77, 26

Für Waren, die per Post/Paketdienst aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geschickt werden, sind folgende Abgaben zu entrichten:

- bis zu einem Warenwert von 22 EUR (bei Geschenken bis 45 EUR) gar nichts, wobei Abgaben unter 5 EUR nicht eingezogen werden.

- bis 150 EUR Warenwert nur die Einfuhr-Umsatzsteuer (19% - quasi die
Mehrwertsteuer, die Du beim Kauf in Deutschland auch zahlst)

- ab 150 EUR Warenwert ggf. zusätzlich Zölle. Diese sind abhängig von der Warenart und betragen meist 5-15%.

Ausschlaggebend für die Abgabenberechnung ist jeweils der Warenwert incl. Versandkosten.

Ist die Rechnung am Paket angebracht, übernimmt i.d.R. der
Paketdienst die Zollabfertigung für Dich. Die Abgaben zahlst Du dann dem
Zusteller.

Ist die Rechnung nicht am Paket angebracht oder bist Du nicht zu
Hause, bekommst Du einen Abholschein, auf dem steht, an welchem Zollamt
die Sendung für Dich hinterlegt wird. Dort gehst Du dann mit der
Rechnung und dem Zahlungsnachweis (Konto- oder Paypalauszug) hin.

In jeder größeren Stadt gibt's ein Binnenzollamt, so daß Du keinen weiten Weg haben wirst.

Am Zoll nimmst Du dann eine "mündliche Zollanmeldung" vor (die
natürlich auch schriftlich ist, aber die Zöllner helfen Dir dabei),
zahlst die Abgaben (bar oder per EC-Karte) und kannst das Paket gleich
mitnehmen.

Expertenantwort
von SpediHAJ, Community-Experte für Zoll, 11

Magst Du mal den Link posten?

Kommentar von Luckybear ,
Kommentar von SpediHAJ ,

Danke! Das Converse-Markenzeichen ist zwar gechützt, aber ich gehe davon aus, dass die Fa. inTaiwan eine Lizenz hat, denn die machen keine Schuhe im Converse-eigenen Geschäftsfeld (Halbschuhe und knöchelhoch) und umgekehrt.

Antwort
von chinafake, 25

Der Zoll schreitet nur ein, wenn Waren gegen Einschränkungen oder Verboten bei der Einfuhr unterliegen z.B. Marken-/Produktpiraterie, Produktsicherheit oder bei Waren, die eine Einfuhrgenehmigung benötigen.

Trifft dies nicht zu wirst Du bei der Einfuhr Abgaben, hier 19% Einfuhrumsatzsteuer, entrichten müssen. Ob es hier ggf. Probleme gibt, liegt dann an dem Versender der Schuhe. Der muss den Warenwert korrekt deklarieren. Tauchen da Unklarheiten auf landet die Sendung beim für Dich zuständigen Zollamt.

Infos findest Du auf der Webseite des Zoll.

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendunge...

Kommentar von meini77 ,

Der Zoll schreitet nicht nur ein, wenn es um Markenpiraterie geht. Er treibt auch Zölle und Steuern ein.

Antwort
von larry2010, 26

schau auf zoll.de, da steht alles

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten