Frage von Einsteinchen, 52

Was muss ich beachten, wenn ich aus der Türkei vom eigenen Konto aus Geld auf mein eigenes Konto in Deutschland überweisen will?

Ich (Deutsche Staatsbürgerin) möchte gerne 30.000Euro von MEINEM Konto in der Trükei auf MEIN Konto in Deutschland überweisen. Das Geld ist ganz legal und stammt aus meinem Hausverkauf in der Türkei. Muss das auch bei der Bundesbank gemeldet werden, auch wenn es von meinem türkischen Konto auf mein eigenes Konto in Deutschland geht? Und wie funktioniert das? Woher bekomme ich das Formular, falls ich es bei der Bundesbank anmelden muss? Muss ich das Finanzamt auch informieren oder macht das die Bank? Vielen Dank für jeden Tipp.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 31

DEr Bundesbank müssen solche Geldeingänge gemeldet werden.

Hier ist die entsprechende Seite:

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Dossier/Service/meldewesen_aussenwirtscha...

Über die genannte Servicenummer bekommt man kompetente Hilfe über eine kostenlose Telefonnummer.

Alles völlig unproblematisch.

Kommentar von Einsteinchen ,

Super Antwort. Vielen Dank. Bin aber nicht sicher ob ich alles richtig verstanden habe: die Meldepflicht ab 12500 €  besteht für eine Privatperson dann NICHT, wenn das Geld von eigenem Auslandskonto auf eigenes Konto in Deutschland überwiesen wird? Danke und Grüße aus der Türkei von einer Berlinerin nach Berlin ;-)

Kommentar von wfwbinder ,

Richtig, wenn klar erkennbar ist, dass Absender und Empfänger gleich sind, entfällt die Meldung.

Antwort
von DerHans, 33

Du wirst Gebühren zahlen müssen.

Wenn du das Geld legal erworben hast, kannst du das je jederzeit belegen.

Routinemäßig wird dich niemand danach fragen, woher das Geld kommt.

Kommentar von Einsteinchen ,

Danke, aber das beantwortet nicht meine Frage.

Kommentar von DerHans ,

Zwischen der Türkei und Deutschland gelten ganz normale Devisenvorschriften. Da fragt kein Mensch nach, wenn Geld von einem Konto auf ein anderes transferiert wird. 

Nur Bargeldgeschäfte sind verdächtig.

Antwort
von Kuestenflieger, 17

Drei ganz normale Überweisungen veranlassen über - 10.000,- Euro. Das ist ja eigenes Kapital das sie nur intern umlagern . Gestückelt vermeiden sie die erwähnten Nachweise der Legalität bei ihrer deutschen Bank .

Antwort
von asiawok, 22

Ab 3000000 Euro hast du ein Problem
Aber die Bank berät dir ausführlich

Kommentar von Einsteinchen ,

Danke, aber das beantwortet nicht meine Frage.

Kommentar von asiawok ,

Die Bank die das Geld für dich überweist muss wissen was zu tun ist und gibt dir alle Formulare

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community