Frage von RoutServer, 51

Was muss ich beachten beim Aku-Schlagbohrer Kauf?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JoachimWeigler, 37

Hey also hier ich habe eine Seite mal darüber gemacht die kann dir sicherlich Helfen: www.akku-schlagbohrschrauber.info

Kommentar von kuku27 ,

Nette Seite, aber den Unterschied zwischen Schlagbohrer und Bohrhammer verschweigst total. Möchte dich mal mit Schlagbohrer im dichten Beton bohren sehen.

Bohrfutter erkllärst auch?

Kommentar von kuku27 ,

Habe mir die Seite angesehen. Ein guter Anfang, schön gemacht aber leider fehlen wie oben erwähnt wichtige Sachen und einiges ist völlig falsch.

zB garantieren 18 Volt nicht mehr Leistung als 14 Volt (gibt eigentlich nur 14,4). Wichtig sind die Watt. Bei 18V 5 Ampere wäre 90Watt  Bei 14,4Volt 10 Ampere 144Watt. Also nicht nur auf Volt schaun sondern auf Leistung. 
Bei Black und Decker 18V als Leistung zu bezeichnen ist blanker Unsinn. Leistung ist immer noch Volt mal Ampere. Wie beim Wasser ein hohes Gefälle (entspricht Volt) nichts hilft wenn nur ein Tropfen fällt. Da brauchst schon auch die Wassermenge(Ampere)

Und bei Beton ist langsamer schon OK, aber ohne richtiges Bohrfutter und Bohrhammertechnologie bohrst für ein Loch bis zu einer halben Stunde wenn es gelingt. Mit dem Bohrhammer machst in der Zeit 20 Löcher ohne zittern.

Kommentar von JoachimWeigler ,

Hey Danke für die Informationen ich werde Sie natürlich Aktualisieren.

Kommentar von kuku27 ,

super

Antwort
von kuku27, 13

Zuerst empfehle ich keinen Schlagbohrer sondern einen Bohrhammer. Schlagbohrer bringen fast nichts.

Schau mal hier: http://www.testberichte.de/testsieger/level3_elektrowerkzeuge_akku_bohrhaemmer_9...

Für fallweisen Betrieb reichen leichtere Geräte, da funktionieren sogar die Alphatools ganz gut.

Für schweren Betrieb brauchst auch schwere Geräte denn

  • schwere Geräte haben meist bessere Lager und Zahnräder
  • schwere Geräte bieten von sich aus den nötigen Gegendruck durch Massenträgheit
  • schwere Geräte haben meist auch einen größeren Akku der mit mehr Leistung länger hält
  • schwere Geräte geben weniger Vibrationen an die Hand ab

das schwer natürlich mit Maß und Ziel.

Empfehlungen:

  • SDS Schnellspannbohrfutter. normales Bohrfutter wird immer locker.
  • höhere Spannung garantiert meist höhere Leistung
  • Achte auf die angegebenen Umdrehungswerte
  • Beim Akku spielen die Ah eine untergeordnete Rolle, wichtig sind die Wh. zB sind bei 3V 10Ah nur 30Wh, bei 18V sind 2Ah aber 36Wh. Wenn also nue Ah drauf steht dann rechne immer Volt mal Ah zum Vergleich
  • gut ist auch eine Druckanzeige. Denn wenn m,an zu stark drückt funktioniert ein Bohrhammer genauso schlecht als drückt man gar nicht. Der Hammer bracht nämlich Platz zum bewegen, der fehlt bei starkem Druck. Die Druckanzeige ist ein gefederter Handgriff der einerseits Vibrationen dämpft, andererseits kann man den damit sehen wie stark man drückt.

Schlagbohrer haben nur ein Sägezahnartige Bohrfutterführung die mit der Schräge relativ sanft den Bohrer nach vorne drückt und nach der Spitze rutscht er schnell wieder zurück, also das Gegenteil von dem was man will. Beim Bohrhammer schlägt ein Pneumatischer Hammer tatsächlich auf die verlängerte Bohrerachse

Hab sicher ein paar Sachen vergessen :-) 

Kommentar von kuku27 ,
Antwort
von peterobm, 23

Profi oder Hobby, mind. 18 V, 2. Accu sollte dabei sein. Metabo; Makita sind ne gute Wahl


Antwort
von Papassohnnemann, 8

Die Schlagkraft mit der gebohrt wird. Angabe in Joule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten