Was muss ich beachten bei einer Babykatze?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du eine Katze alleine halten willst dann nimm eine aus dem tierheim die bisher auch alleine gelebt hat und schon desozialisiert ist. Da kannst du dann immerhin nichts schlimmer machen.
Ein Katzenbaby eignet sich nicht für Anfänger schon garnicht in einzel-wohnungshaltung.
Bist du dir bewusst das eine Katze schnell 1000Euro im Jahr kostet ohne wirklich grosse tierärztliche Behandlungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber so ziemlich das wichtigste, was zu beachten ist.. :/

Okay. Junge einzelkatze. Die ist dennoch nicht plötzlich ein Einzelgänger und braucht entsprechend deine Gesellschaft. Sie sollte maximal 2 Stunden am Tag alleine sein, mehr nur in Ausnahmefällen.

Da du das einzige andere Lebewesen in ihrer Welt bist, bist du für Beschäftigung zuständig. Bedeutet: spielen, kuscheln, toben. Plane pro Tag 5 bis 7 Stunden für eine junge Katze ein, verteilt über den Tag. Sie hat nur dich zur Unterhaltung, also braucht sie dich auch

Alle Fenster müssen gegen Ausbruch gesichert werden. Balkone auch. Der Vermieter muss zustimmen. Kratzbaum muss vor der Katze da sein. 

Die Katze muss 12 Wochen alt, geimpft und gesund sein. Das Problem, das du dabei hast, ist folgendes: diese Katzen sind gut versorgt, was meist heißt, dass der Halter sich auskennt. Und informierte Halter geben ihre Kitten nicht in ein so schlimmes Schicksal ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist aber so und das mußt du einsehen: Katzen sind nicht unbedingt für die Einzelhaltung gedacht. Sei nicht so egoistisch, sondern denke mehr an die Bedürfnisse des Tieres als an dich! Wenn du die arttypischen Bedürfnisse nicht befriedigst, können Tiere psychische Probleme in Form von Verhaltensauffälligkeiten bekommen. Meistens landen diese Tiere dann völlig unverschuldet im Tierheim, obwohl der Tierhalter Schuld hat.

Gib der Katze viel Zeit, sich an die neuen Menschen und an das neue Zuhause zu gewöhnen. Für das Kätzchen ist nämlich in dieser Situation die Welt zusammengebrochen: Es wurde noch dazu von seiner Mutter und den Geschwistern getrennt und fühlt sich völlig verloren.

Laufe dem Tier nicht ständig nach. Warte, bis es freiwillig zu dir kommt. Das Tier muß in aller Ruhe seine neue Umgebung erkunden dürfen und sich ihren neuen Menschen ganz langsam nähern, damit Vertrauen aufgebaut werden kann. Das Tier muss begreifen, dass du ihm nichts Böses willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ulkige Einstellung. Du weißt, dass es falsch ist, aber willst das nicht hören. Was hast du denn gedacht, daß wir hier sagen würden?

Eine junge Wohnungskatze dreht hohl, wenn sie allein gehalten wird, das ist weder artgerecht noch für Mensch und Tier erfreulich.

Mein Rat: Warte mit der Katzenhaltung, bis du dein eigenes Leben führst und nicht mehr bei den Eltern wohnst.

Katzen werden 20 Jahre alt. Du bist offenbar noch sehr jung. Woher willst du wissen, was du in 10 oder 15 Jahren machst und wie du lebst? Wie willst du sicher sein, dass du dann überhaupt eine Katze halten kannst? Was wird aus der Katze, wenn sie kein Baby mehr ist und du das Interesse verlierst, oder wenn du keine Zeit für sie hast?

Doch, es ist schon egostisch, ein süüüßes knuffiges Katzenbaby als Kuscheltierchen anzuschaffen, es nicht artgerecht zu halten - und dann möglicherweise in ein paar Jahren wieder abzustoßen, wenn es im Weg ist. Die Tierheime sind voll mit solchen Katzen - meist als angebliche Allergieopfer abgegeben, weil der Partner keine Katzen mag oder der Halter/die Halterin Nachwuchs will und Angst hat, die Katze könnte mit dem Baby in Konflikt geraten. Weil in der Mietwohnung keine Katzen erlaubt sind, oder weil es zu teuer wäre, sie ins Ausland oder in die entfernte Stadt mitzunehmen.

Willst du dem armen Katzenkind wirklich ein solches Schicksal aufbürden?


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Katzen Einzelgänger sind, würde dir nur ein (Wort, das ich nicht schreiben darf!) erzählen, du müsstest dir unbedingt 'ne zweite Katze anschaffen...

Aber sie rauszulassen, wäre eine gute Idee. Die braucht Bewegung!

Ansonsten: Tritt nicht drauf, sonst ist sie Matsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supersuni96
26.10.2016, 16:55

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern Einzeljäger. Wenn du kein Deutsch verstehst, ist dir sowieso nicht mehr zu helfen. 

2

Auch wenn Du es nicht hören willst:

Auf Deine Frage, was Du beachten musst, lautet meine wichtigste Antwort, dass Katzen nicht einzeln gehalten werden sollten. Hol Deiner Mietze doch nen Kumpel dazu, das ist besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung