Frage von gartenfee,

was muß ich alles tun/ vorbereiten, um außenwand von gartenlaube zu streichen?

die wetterseite meiner laube sieht ziemlich schlecht aus. ich würde ihr gerne einen neuen anstrich geben. habe bisher aber nur mal drinnen tapeziert etc. und das ist auch schon lange her inzwischen.

gibt es irgendetwas, was ich beachten muß, außer daß ich außenwandfarbe kaufe und sie auf die wand auftrage (bei trockenem wetter, versteht sich)? muß ich z.b. grundieren. muß ich die bisherige farbe, die teils schon abgewaschen wurde, also recht lückenhaft ist, ganz abwaschen, bevor ich neu streiche. oder kann ich einfach drüber streichen?

würde mich freuen, wenn ein paar erfahrenere handwerkerInnen mir ein paar tipps geben, damit ich nichts so ganz und gar falsch mache.

Antwort von parisien,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das kommt auf den zustand der restlichen farbe an. wenn sie abblättert würde ich sie grob abschleifen tiefere stellen beispachteln und dann streichen.

Kommentar von gartenfee,

ok, danke. hört sich doch nach mehr arbeit an, als ich dachte. womit spachtele ich denn? traue mir das schon zu. hab schon zugesehen, vater ist handerker gewesen. aber weiß leider nicht, was man da für ein material nimmt.

Kommentar von parisien,

im baumarkt gibt es spachtelmasse für den aussenbereich. zum abbürsten nimmst du für das grobe eine drahtbürste und schleifst mit groben schleifpapier nach, das geht schnell. nach dem spachteln schleifst du nochmal mit schleifpapier nach. du kannst vor dem streichen auch tiefengrund auftragen. das ganze geht schneller wie es sich anhört. zum streichen nimm eine mittlere rolle und natürlich aussenfarbe.

Kommentar von gartenfee,

herzlichen dank und eine tiefe verbeugung! jetzt weiß ich, was ich zu tun hab (hört sich aber trotzdem nach viel arbeit an. sind ca. 5 x 2,3 m, die ich neu machen muß)

Kommentar von parisien,

das sind 10 qm. ich habe einmal als freundschaftsdienst 400 qm so bearbeitet. wobei die gesamte fläche per hand beigeputzt wurde. es ist wirklich leichter wie es sich anhört.

Kommentar von gartenfee,

na ja, 10 qm sind schon überschaulich. ist ja auch nur ne gartenlaube und nur eine wand davon (die anderen sind alle noch gut in schuß), kein haus. werd das jedenfalls in angriff nehmen. nehme an, daß ich zwischenzeitlich, nach dem verputzen, löcher ausbessern etc. immer erst mal trocknen lassen muß. steht ja sicher auf der packung drauf. außerdem habe ich ja gartennachbarn. die nehmen ja auch rege anteil daran, was ich so amche (sch... kleingartenkolonie. da kriegt jeder alles vom anderen mit udn nimmt auch aus langeweile zwecks arbeitslosigkeit regen anteil daran)

Kommentar von parisien,

schrebergartenbesitzer ist ein völckchen für sich.wehe wenn sie einen auf dem kicker haben. zum glück sind nicht alle so.

Antwort von holzfinger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde die Wand mit einen Hochdruckreiniger abspritzen und wenn das nicht reicht mit der Dreckfräse(Vorsatz für den Hochdruckreiniger). Da die Wand zur Wetterseite ist, müßte sie nach einen Tag, wenn die Sonne draufscheint, trocken sein. Anschließend kann die Wand neu grundiert und gestrichen werden.

Kommentar von gartenfee,

danke für deine antwort. wahrscheinlich hast du recht mit deiner vorgehensweise. aber diese geräte stehen mir leider nicht zur verfügung, und kaufen wäre nicht drin bei mir. so muß ich zweifelsohne wohl noch mit den ganz normalen handarbeitsgeräten (drahtbürste etc.) arbeiten. hoffe, damit krieg ichs auch hin.

Antwort von Vormann,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Am besten alte Farbe mit Drahtigel oder Drahtburste vom Putz runter holen,mit dispersionsfähiger Grundierung und Außenfarbe neu streichen. Ist zwar etwas aufwendig aber hällt länger.

Antwort von psychobodo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

entmoosen nicht vergessen. und schauen was vorher für ein anstrich war. verträgt sich nicht alles

Kommentar von gartenfee,

den anstrich von vorher kenne ich nicht. die laube ist übrigens nicht aus holz, sondern richtig fest gemauert. moos ist nicht dran. wie kriege ich raus, welche farbe da vorher drauf gestrichen wurde? (vorbesitzer hat bestimmt keine ahnung, den habe ich schon einfachere sachen gefragt und er wußte auch nicht bescheid)

Antwort von auchmama,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

...abschleifen, grundieren, neu streichen...viel Spass...LG

Kommentar von gartenfee,

schleifen geht wohl nur auf holz. meine laube ist aber gemauert. drum wird das mit dem abschleifen wohl nicht gehen. was kann ich sonst machen?

Kommentar von auchmama,

...frag im Baumarkt. Der Untergrund muss vorbehandelt werden. Lockere Stellen entfernen bzw. einen Haftgrund aufbringen...LG

Antwort von bambelbi,

Ein Holzschutzgel besorgen, das hält mindestens 5 Jahre (meins hält schon 7 Jahre) einen guten Pinsel der nicht haart und nicht zu schmal ist (sonst dauert´s zu lange), Scharniere abschrauben und den Boden abdecken (obwohl das Gel nicht tropft) und dann kanns losgehen. Viel Spaß!

Kommentar von bambelbi,

sorry, hab nicht richtig gelesen. Dachte die Laube wäre aus Holz. Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

Kommentar von gartenfee,

ok, dann brauch ich nicht kommentieren. holz wär mir auch recht klar gewesen. es geht aber hier um ne mauerwand. und da weiß ich nicht so gut bescheid. jedenfalls nicht im außenbereich.

Antwort von Zickedeluxe,

Ich denke, du solltest die alte Farbe abschleifen und dann ne vernünftige Holzschutzfarbe nehmen.

Kommentar von gartenfee,

holzschutz auf putz?

Kommentar von Zickedeluxe,

Wo steht, dass das Putz ist?

Kommentar von gartenfee,

na ja, habe nicht daran gedacht, daß es ja auch lauben aus holz gibt. irgendwie finde ich es selbstverständlich, daß die laube richtig gemauert ist. weil alle bei mir in der siedlung so sind.

Kommentar von Zickedeluxe,

Oh oh, es gibt ganz tolle Hütten aus Holz.

Kommentar von gartenfee,

aber da friert man drin im frühjahr und im herbst. bei mir nicht. und das ist mir wichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community