Frage von tabaluga2002, 22

Was muss ich alles bedenken wenn mein pferd in den offenstall kommt?

Ich habe ein paar fragen: 1. Soll ich meinem pferd bei diesem wetter eine regendecke rüberlegen? 2. Oder reicht auch eine abschwitzdecke? 3. Wie viel füttert ihr euren pferden zusätzlich wenn sie 24std heu zu verfügung haben? Danke im vorraus für eure hilfe

Antwort
von BarbaraAndree, 9

Hast du das Pferd jetzt gekauft oder hast du eine Reitbeteiligung? Wenn ein Pferd gesund und gewohnt ist, regelmässig auf der Weide zu sein, dann muss man bei den Temperaturen, die wir zur Zeit haben, keine Regendecke auflegen.
Ansonsten: Ob Regen-, Thermo- oder Outdoordecke: Bei für Pferden eher milden Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad reicht eine Decke mit 200 Gramm Füllung. Bei Temperaturen unter fünf Grad sollte mehr als 200 Gramm Füllung in der Decke stecken.

Zur Füterung hier ein Link:

http://www.pferdefutter-beratung.de/pferdefutter

Und was die Gewöhnung in einen Offenstall angeht, so habe ich hier einen Link:

https://www.wege-zum-pferd.de/2009/04/14/ein-neues-pferd-kommt-in-die-herde/

Kommentar von Baroque ,

WAAAS? 200 g Fütterung in einer Decke bei Temperaturen > -20°C? Bitte nicht! Das arme Pferd!

Zwischen minus und plus 10°C ist so in etwa die Wohlfühltemperatur der Pferde, also das, wo sie sich am leichtesten tun.

Schonmal was von Thermoregulation gehört? Kein Wunder, dass so viele Pferde so oft krank sind, wenn es Menschen gibt, die so schnell eindecken!

Hier hat mal jemand das Wesentliche zusammengefasst: http://pferdialog.de/thermoregulation-das-haeufig-missverstandene-thema/

Und was die Fütterung angeht ... in diesen Einleitenden Worten dieser Futterberatung steht nichts über die Gefährlichkeit vieler der genannten "Futtermittel" - Futtermittel in Anführungszeichen, weil ich nicht weiß, warum man z.B. Müslis als solche bezeichnet. Ok, Schokolade und Junkfood wird auch grob unter die "Nahrungsmittel" gefasst ... da würde ich lieber mal gar nichts aussagen, bevor ich auf den Artikel verlinke, denn jeder einzelne Webseitenartikel wird zum einen selten gelesen und zum anderen wird's, wenn man dann rechts die Futtermittel anklickt, richtig gefährlich, weil der Laie meint, das wäre somit dann alles Pferdefutter, wohingegen natürlich der Profi anschaut, ob schwer verdauliches drin ist, was der einzelne Gehalt ist, nachrechnet ... und somit dann als Kraftfutter bei Hafer und als Raufutter bei Heu landet, weil es eben doch das Optimum aller Möglichkeiten darstellt.

Antwort
von Baroque, 6

Ein Pferd, das neu in die Herde kommt, sollte definitiv keine Decke tragen (müssen). Wenn es mal integriert ist zwar auch nicht, aber das ist hier ja grade nicht Thema.

"Bei diesem Wetter" - welches meinst Du denn? Die Wohlfühltemperatur von Pferden liegt zwischen plus und minus zehn Grad, je nachdem, ob sie Sommer- oder Winterfell grade haben.

Eine Abschwitzdecke würde grade mal paar Minuten überleben, die neuen Herdenkollegen wollen das Pferd ja kennenlernen und es möcht sicher auch seinen Platz in der Herde suchen und die würde das nicht aushalten. Grade bei Pferden, die spielen, ist dann auch noch die Beriemung extrem gefährlich. Wäre nicht das erste Pferd, bei dem es noch gut ist, wenn es wenigstens nur von seiner Decke gefesselt auf der Weide liegt.

Zufüttern muss man einem gesunden Freizeitpferd eigentlich nur Mineral. Wenn es ein sehr schwerfuttriger Typ ist, viel arbeitet (was in der Eingewöhnung eh mal hinten anstehen sollte) oder Stoffwechselschwierigkeiten es schwerfuttrig werden haben lassen, dann eben auch ein bisschen Kraftfutter, aber alles in Maßen. Je weniger sie brauchen, desto leichter sind sie gesund zu erhalten.

Antwort
von somi1407, 10

Wofür willst du deinem Pferd ne Abschwitzdecke auflegen? Falls es bei euch grad regnet (hier scheint die Sonne  bei 23°) würde sich die Abschwitzdecke mit dem Regenwasser vollsaugen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten