Was muss gezahlt werden...Netto?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorsicht!

Das Geld müsste an den Arbeitgeber zurück überwiesen werden. Dieser muss das korrekt ausrechnen und überweisen. So, wie das Geld an Euch überwiesen wurde, wurden ja die Sozialabgaben und Steuern vermutlich auch bei Euch verbucht.

Auf keinen Fall direkt an einen Kollegen auszahlen und brutto schon mal gar nicht, denn das Geld bekämt Ihr nicht zurück und der Kollege hätte dann noch lange keine Steuern und Sozialabgeben gezahlt! (Betrug!) Außerdem hat er vermutlich ganz andere Sätze!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst den kompletten gezahlten Betrag an die Firma zurück überweisen. Die Firma gibt dann dem Kollegen das Geld.

Behalten dürft ihr davon natürlich nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man das Gehalt eines anderen bekommen?

Ich sehe hier zwei einzelne Fälle. Ein Angestellter hat zu viel Gehalt bekommen, ein anderer zu wenig. Beide müssen sich an den Arbeitgeber wenden um das Zuviel zurück zu zahlen und das Zuwenig zu korrigieren.

Untereinander würde ich garnichts regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch. Der Arbeitgeber muss alles korrigieren, weil er u. U. auch Steuern uns Sozialversicherungsbeiträge abgeführt hat. Das könnt ihr nicht einfach so untereinander ausgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das soll dein Arbeitgeber klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung