Frage von user112244, 139

Was muss man alles machen, um in Deutschland ein guter Richter oder Staatsanwalt zu werden?

mus man da auch studieren? Un wieviel kohle bekommt mensch in diese position in monat?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 37

Nein, man muss nicht studieren. Die Stellenangebote findet man in verschiedenen Zeitschriften "...Hausfrau verdient mit 4 Stunden täglich 4300 € netto...".Kann eigentlich jeder werden, so schwer ist der Job auch nicht. 

Man bewirbt sich und nach kurzem Test hat man vielleicht den Job. Das Schwierigste soll der Deutschtest sein, man darf auf 100 Wörter nur 10 Fehler haben. Deine Chancen dürften daher also schlecht sein.

 Für Dummies: Ironie aus.

Expertenantwort
von Rembert Schmidt, Rechtsanwalt, 33

Jura-Studium mit Abschluss erstes Staatsexamen, danach Referendariat und zweites Staatsexamen. Beide Prüfungen müssen bestanden werden. Das Ganze dauert mindestens 6 Jahre.

Die Noten aus dem ersten und zweiten Staatsexamen werden addiert und durch 2 geteilt. Ab einem Durchschnitt von ca. 8,5 Punkten kann man sich auf eine Richterstelle bewerben. Wenn man angenommen wird, muss man sich erst ein paar Jahre als Staatsanwalt bewähren. Danach wird man Richter und verdient als Anfänger ca. 4.000,-- Euro brutto, später 5.000 und noch später 6.000 brutto.

Antwort
von Felixie1, 105

Du denkst wohl nur an die Kohle,aber dafür musst du etwas leisten.Du musst sehr intelligent sein,dein Studium mit Auszeichnung bestehen und dich dann bewerben.Du musst JUra studieren,das Staatsexamen machen und das möglichst gut.Du solltest ein sehr gutes Allgemeinwissen haben und dann gibt es Menschen,die darüber entscheiden,ob du ein Richter werden kannst.Und wenn ich mir so deine   fRAGE DURCHLESE,wirst du das nie werden.

Antwort
von DrDralle, 69

Sich vor allen Dimgen nicht lächerlich.

Studium, Examen und Referendariat. Du arbeitest die ersten Jahre nur "auf Probe" und verdienst am Anfang ca. 2200.- netto

Antwort
von atzef, 62

Man braucht vor allem eine präsentable Rechtschreibung. Vorher sollte man sich nicht unnütz an Geldsummen aufgeilen. :-)


Antwort
von rotreginak02, 63

Trollfrage , oder?

Trollantwort:

du gehst einfach in die nächste Kneipe, kloppst ordentlich Stammtischparolen, und der Wirt, der kennt einen, der einen kennt, der schon mal bei Gericht war und lässt seine Connections spielen.

So schleust der dich dann da ein. Musst dich aber hocharbeiten: vom Angeklagten (total einfach, an den Job zu kommen) zum Kläger, dann Rechtsanwalt, dann Staatsanwalt und dann Richter.

Musst Nix können, außer dumm schwätzen und die Kohle ist gigantisch.....nach ein paar Jahren.

Antwort
von motorrad95, 82

Man muss Abi machen, Jura studieren, Staatsexamen... Und v.A. muss man die deutsche Rechtschreibung,Interpunktion und Grammatik beherrschen ;)

Antwort
von realReport, 42

Viel lernen und gute Punkte bei den Examen haben. Ist nicht easy !!!

Antwort
von Silvie11700, 68

Wie wäre es, wenn Du mal lernst Deutsch zu schreiben :-)

Antwort
von SebRmR, 23

Fürs Selbststudium, wie man Richter oder Staatsanwalt wird::
https://de.wikipedia.org/wiki/Richter_%28Deutschland%29#Ausbildung_und_Einstellu...

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsanwalt#Einstellungsvoraussetzung

Meines Wissens, musst du auch einen gewissen Notenschnitt im Staatsexamen erreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community