Frage von 0lok4, 281

Was müsste passieren, das ihr so weit geht und einen Menschen ermordet?

Antwort
von Suboptimierer, 192

Rein theoretisch kann ich mir eine Situation vorstellen, in der mein eigenes Leben in Gefahr ist. Theoretisch aber nur deswegen, weil ich nicht weiß, ob ich dazu praktisch in der Lage wäre, weil ich praktisch mit so einer Situation bislang nicht konfrontiert wurde.

Antwort
von sergius, 64

"Ermorden" ist ein Verbrechen "aus niedrigen Motiven". Wer aus solchen Motiven handelt, verdient in der Regel die Höchststrafe des StGB: lebenslänglichen Freiheitsentzug. Ich vermute, dass Deine Frage besser lauten würde: "Was müsste passieren, dass ihr soweit geht, einen Menschen zu töten ?"  Auf diese Frage hast Du bereits eine Reihe von Antworten bekommen, denen im Grundsätzlichen zuzustimmen ist: Notwehr, Nothilfe bei Lebensbedrohung eines Dritten, Abwehr z.B. eines Amokläufers, eines Terroristen sind die einzigen Umstände, die die Tötung des Angreifers recht-fertigen würden. So sieht das im Grunde auch unser Strafrecht vor. Darüber hinaus darf es kein Motiv zur Tötung eines anderen Menschen geben, auch dann nicht, wenn dieser Mensch, wie in einer Antwort geschildert, Dich als Partner(in) 20 Jahre lang mit Deinem(r) Freund(in) betrogen hat. 

Kommentar von RyanBadger ,

Du hast gesagt dass man auch nicht töten darf, wenn die Freundin betrogen hat und so weiter und so fort. aber ganz ehrlich: Dann kann an es nicht mehr Do richtig kontrollieren. Du kannst in einem Anfall von jähzorn ganz leicht die Kontrolle verlieren...

Antwort
von RyanBadger, 46

Notwehr,

Rache,

Hass,

Persönliche Konflikte,

Erpressung,

Liebe.

Stay fresh Ryan

Antwort
von tommy4gsus, 133

Hätte ich mir vor der Horror-Geschichte mit meiner Ex niemals vorstellen können.

Nachdem aber mein damals bester Freund jahrelang heimlich mit ihr XXX hat und dann hinterher noch Rufmord in reinster Form erfolgt ist, gab es eine Situation, wo ich ihn fast umgebracht hätte. Zum (meinem!) Glück habe ich aber noch rechtzeitig erkannt, dass er das überhaupt nicht wert ist, dass ich meine Hand an ihn lege.

Seitdem kann ich Mörder, Amokläufer und Selbstmörder gut verstehen und dass es sehr wohl sein kann, dass man als einfacher Kerl plötzlich dazu kommen könnte.

Zum Hintergrund: Ich war 20 Jahre lang mit meiner Ex verheiratet und wir haben zwei Kinder, die beide durch diese Höllenqual völlig kaputt gingen! Das Ganze hat überdies ein völliges finanzielles Desaster angerichtet, während mein Freund, der alles verursacht hat, als "Held" herausging.


Kommentar von SimonRileyGhost ,

Mein Beileid guter Herr. Du bist vor meinen Augen ein sehr tapferer Mann, doch die Welt ist leider ziemlich dreckig. Sie haben schlimmen Verrat erlitten. Doch möge die gute Seite bei ihnen sein, und mögen eure Kinder Zuversicht und Sehbarkeit erlangen, damit sie verstehen das sie den falschen Pfad folgen, weil der richtige Pfad bei ihnen ist, guter Herr.

SimonRileyGhost.

Kommentar von tommy4gsus ,

Danke, SimonRileyGhost,
das Ganze ist nun über 13 Jahre her und bin mittlerweile sehr glücklich verheiratet - mit anderen Worten, es geht mir gut.
Leider sind meine Kinder immer noch extrem verwirrt und es hat ein tiefes Loch gegraben.

Danke für Ihre Anteilnahme!

Antwort
von ClasherPhoenix, 44

Bei mir reicht schon ein falsches Wort...
(Im Februar hab ich ein Termin beim Psychologen, unteranderem wegen dem, was ich außerhalb der Klammern schrieb.)

Antwort
von lesterb42, 31

Nur in einer Notwehrsituation. Wenn z. B. der Kollege mit dem Sprengstoffgürtel vor mir steht. Wäre dann juristisch aber kein Mord.

Antwort
von Malavatica, 138

Ich müsste sicher sein, nicht entdeckt zu werden. 

Aber ehrlich gesagt, habe ich meinem Ex verziehen. :)

Kommentar von PurpleMiku ,

Take my Upvote.

Antwort
von Farbton2, 140

Ich persönlich kann mir keine Situation vorstellen. Mord ist...ich könnte das nicht.

Antwort
von Nordseefan, 28

Nichts! Das würde ich einfach nicht machen.

Antwort
von nonepossibile, 99

Ganz klar wenn mein eigenes Leben oder das meiner liebsten in Gefahr wäre, also in Notwehr. 

Antwort
von datboi1, 58

Nur dann, wenn mein leben oder das meiner Familie oder Freunde auf dem Spiel steht, bzw in Ausnahmesituationen, wie zb Krieg oder Terror

Antwort
von kevin1905, 51

Eine unmittelbare Bedrohung für das Leben von Menschen die mir nahe stehen.

In Militärkreisen nennt man soetwas dann wohl einen Präventivschlag.

Antwort
von nai994, 56

Vielleicht würde ich es tun, wenn ich selbst  oder jemand, den ich liebe sonst sterben müsste... 

Antwort
von Luci66, 109

Ich würde für niemanden in den Knast gehen . Das ist es nicht wert 

Antwort
von letsdoitnow, 25

Sehr schwere Frage. ich schätze mal ich würde morden wenn ich weis, dass dieser Typ auch etwas schlechtes getan hat. also zb quälrei oder mord. sonst würde ich das nie machen

Kommentar von RyanBadger ,

Dieser Typ? Nur weil Frauen wunderschöne Geschöpfe sein können, heißt es nicht, dass sie unschuldig sind...

Nur so nebenbei. nix gern dich oder gegen Frauen.

Antwort
von Guy126, 58

Wenn mein Leben in Gefahr ist. Definitiv.

Antwort
von playst45, 67

Wenn jemand zum Beispiel ein Mitglied aus meiner Familie lebensbedrohlich verletzt, beziehungsweise verletzen wird oder natürlich, wenn mein eigenes Leben davon abhängt. Aber hätte ich eine Waffe gehabt und hätte die Wahl gehabt hätte ich bestimmt auch Hitler umgebracht

Kommentar von JonasG91 ,

Hättest du? Hast du damals gelebt?

Kommentar von playst45 ,

Nein aber was wäre wenn ...

Antwort
von claubro, 68

Kann ich mir nix vorstellen. Hatte aber schon Verständnis für solche Taten.

Antwort
von christian123444, 26

Für einen lamborghini

Antwort
von peace1187, 40

Es gibt nichts, dass mich dazu veranlassen könnte zu töten! 

Antwort
von Supernido, 21

Bringt dich nur in Schwierigkeiten alles kommt raus..und deswegen ist nichts es wert jemanden umzubringen
MFG SUPERNIDO💡🤘

Antwort
von elenore, 47

Ist in keinster Weise eine Alternative  in meinem Leben!!!

Antwort
von RitterAltebur, 28

Mord nie. Mord ist aus "niederen Beweggründen"

Jemanden töten ist etwas Anderes. Siehe Definition Notwehr, das beschreibt es recht gut.

Sich oder Andere zu schützen rechtfertigt letztendlich auch eine Tötung.

Das hat aber mit Mord nichts zu tun.

Antwort
von apophis, 47

Wenn jemand meine Pokemon Karten klaut, eindeutig.

Ne im ernst.
Seine Familie bis zum Tod (des eigenen oder des Täters) verteidigen würden wohl die meisten.
Aber Morden setzt eine Planung und Hinterlist voraus,weshalb es wohl zu einem Szenario wie aus einem Spiel oder Actionfilm kommen müsste, um von Mord sprechen zu können.

Fragen Sie die Community