Frage von Pahana, 84

Was müssen wir tun, um unsere Frauen und Kinder in Zukunft besser vor Übergriffen zu schützen - mehr Bürgerwehren bilden?

Antwort
von Ursusmaritimus, 44

...und wer schützt uns vor den Bürgerwehren welchen beschließen was und wer, wie, von ihnen beschützt wird?

Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und dort bleibt es!

Die Teilnehmer an Bürgerwehren sollten dorthin gehen wo die Schariapolizisten schon sind......


Antwort
von angelsdaughter, 57

Die Jungs da draußen gescheit erziehen! Man kann nicht immer sagen, dass die Frauen aufpassen sollen, oder dass man sie beschützen muss. Als auch Kinder. Die Kinder von heute sind die Zukunft von morgen. Man glaubt gar nicht was eine gute Erziehung alles bringt. Ist nur meine persönliche Meinung. :)

Antwort
von Dragonloard, 57

Nein dass ist Sache der Polizei. Selbstjustiz ist eine Straftat und das ist auch gut so.

100% Sicherheit kann es nicht geben, so traurig das auch ist.

Kommentar von Rollerfreake ,

Was hat eine Bürgerwehr mit Selbstjustiz zu tun?, sie bestrafen ja niemanden, das wäre Selbstjustiz. 

Kommentar von Dragonloard ,

Selbstjustiz ist die Ausführung hoheitlicher Aufgaben der Justiz durch unbefugte Bürger. Patrouille gehen und Leute kontrollieren ist nicht Sache der Bürger. 

Du kannst umherlaufen und die Polizei rufen wenn du was beobachtest, eventuel darfst du sogar jemanden festhalten bis diese eintreffen, beziehungsweise dich mit einfacher Körperlicher Gewalt einmischen/schützen (Nothilfe/Notwehr).

Alles andere ist der Polizei vorbehalten

Kommentar von Pahana ,

die Polizei ist überfordert

Kommentar von Ursusmaritimus ,

...und darum willst du "einen Teil der polizeilichen Aufgaben" übernehmen. Und ganz nebenbei wird natürlich durch die Art und dem Einsatzgebiet der Bürgerwehr die besonders schützenswerte Personengruppe definiert.

Hatten wir das nicht schon einmal? Da gab es doch etwas mit SA und SS oder mache ich da einen Fehler?

Kommentar von Pahana ,

Einen großen Fehler machst du da. Seid der Silvesternacht bilden sich nun mal Bürgerwehren.  Und du bringst diese besorgten Bürger mit der SA und der SS in Verbindung, so als ob diese vorgenannten Bürger überzeugte Nationalsozialisten seien.

Kommentar von Dragonloard ,

Dann musst du da politisch was ändern. Geh deinen Vertretern auf den NErv oder kandidier selbst. Aber nur weil du der Meinung bist die Polizei sei überfordert, ändert das nichts an der geltenden Rechtslage. Und die gibt der Polizei die hoheitlichen Aufgabe der Strafverfolgung und des Bevölkerungsschutzes in die Hand, letzteres geteilt mit dem Militär.

Du hast als normaler Bürger nur das Recth zur Nothilfe, Notwehr oder der Festnahme durch jedermann (bis zum Eintreffen der Polizei). Alles andere sprich ein Festhalten, ein Durchsuchen oder ähnliches schreit förmlich Nötigung.

Antwort
von muschmuschiii, 41

Gar nichts!  ..... und wer sind "unsere Frauen und Kinder"? gehören sie dir oder euch  ...... welche "Übergriffe" willst du verhindern?  

Kommentar von ollesgemuese ,

Ich suche auch gerade nach meinem Anteil an den Frauen und Kindern, ist schwierig, wenn man die noch nie vorher gesehen hat :P

Kommentar von Pahana ,

unsere Frauen und unsere Kinder sind alle Frauen und Kinder in unserem Land

Kommentar von muschmuschiii ,

dann gehöre ich also auch zu "unseren Frauen"!   Danke für deine geplanten Klimmzüge: ich kann auf mich selber aufpassen und mich auch dementsprechend wehren ........ dazu brauche ich keinen "männlichen Schutz". Und wenn ich in die Verlegenheit kommen sollte, suche ich ihn mir selber aus!

Kommentar von Deniseschell ,

Dann hat muschi wohl etwas verpasst ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten