Frage von tajimamaus, 38

Was müssen wir rechtlich beachten, wenn meine Stieftochter (15) zu uns ziehen will?

Hi, mein Mann hat eine Tochter aus 1. Ehe, die bisher bei ihrer Mutter gelebt hat. Inzwischen hat meine Stieftochter erkannt, dass sie mehr aus ihrem Leben machen möchte, als ihre Mutter, die auf hartz 4 mit dem 3. Kind vom 3. Mann Zuhause am PC alt wird... Ich finde es gut, dass sie jetzt mit 15 und in der 9. Klasse Hauptschule erkannt hat, dass sie mehr Potential hat, dies aber unter den jetzigen Umständen nicht ausreizen kann. Ihre Mutter kümmert sich nur um sich selbst und vllt noch den kleinen Sohn (2), aber mit ihr gibt es wohl nur noch Streit. Meine Stieftochter fühlt sich dort nicht mehr wohl, hat dort niemanden zum reden und möchte jetzt zu uns ziehen. Sie weiß, dass wir sie gerne zu uns nehmen und dass hier mehr Hausaufgaben etc auf sie warten, aber sie weiß auch, dass ihr ein schlechter Hauptschulabschluss ihrem Berufswunsch nicht näher bringen wird. Sie hat sich sogar online schon über Schulen in unserer Nähe informiert usw. Inzwischen weiß ihre Mutter von dem Wunsch zu uns zu ziehen, aber da sie dann auf Unterhalt und Kindergeld verzichten müsste, ist sie nicht begeistert.

Mein Mann und ich wollen die kleine unterstützen, wo es nur geht. Wie sollten wir am besten vorgehen, damit es nicht zuviel Streit mit der Mutter gibt? Was sollten wir rechtlich beachten? Soweit ich weiß, können Scheidungskinder ab 14j selbst entscheiden, bei welchem Elternteil sie leben wollen, aber wie läuft das ab? Hat da jemand Erfahrung?

Was wären meine Rechte und Möglichkeiten als Stiefmutter?

Danke schon mal für eure Antworten!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo tajimamaus,

Schau mal bitte hier:
Scheidung Stiefkinder

Antwort
von grubenschmalz, 20

Was wären meine Rechte und Möglichkeiten als Stiefmutter?

Keinerlei Rechte. Du hast exakt soviel Rechte wie jede beliebige andere Person in Deutschland. Keine. 

Das wird ausschließlich zwischen den leiblichen Eltern geklärt, idealerweise unter Einbeziehung des Jugendamtes und des Familiengerichtes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten