Was motivierte die Pilgerväter dazu, neue Kolonien zu gründen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Weil sie auf der Suche nach neuen, besseren Umgebunbgen gesucht haben, die Lebensumstände waren nicht mehr ausreichend um alle "Koloniemitglieder mit Nahrung zu versorgen. Also wurde sich aufgemacht um einen besseren Ort zu finden an dem es ausreichend Nahrung gab.

Oder aufgrund von Verfolgung ( Denk mal an Moses) Da ist Pilgervater zwar nicht ganz richtig, aber das Prinzip ist ähnlich.

Oder ein Typ wird von seiner Regierung beauftragt einfach mal mit dem Schiff los zu fahren und die "neue Welt" zu entdecken.. ( Columbus und Amerika)

Also die Motivation ist verschieden..

In der heutigen Zeit ziehst du meit deiner Familie in eine andere Stadt weil du da einen besseren Job bekommen hast wo du mehr Geld verdienst um deine Familie zu versorgen.. Du kolonisierst quasi mit deiner Familie eine Wohnung für mehr Lebensqualität

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Jimmi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?