Frage von ARiEBros, 32

Was möchte er von mir was er irgendwie nicht sagen kann?

Die Frage klingt komplex, ist aber einfach gemeint.

Ich (w/19) hab zur Zeit viel Kontakt mit einem Freund (m/20). Ich wirke oft auf viele offen und selbstbewusst, er hingegen insich gekehrt und recht schüchtern, teilweise wirkt er sehr unbeholfen.

Nun ja, ich war Samstag abend mit ihm für einen spontanen Spaziergang draussen und irgenwann erzählt er mir einfach so, dass er noch nie eine Freundin hatte und bisher nur einmal sehr betrunken geküsst hatte. Darauf kam die Frage ob wir uns küssen konnten da er sowas noch nicht nüchtern gemacht hatte. Daraufhin hatten wir uns geküsst und er wirkte, wie erwartet recht unbeholfen in der ganzen Situation. Gestern waren wir zusammen bei einer Sportveranstaltung und sind danach noch an ein Fluss gegangen, wo er mich daraufhin wieder fragte, ob wir uns küssen können, diesmal in der Öffentlichkeit. Und wie davor wirkte er wieder unbeholfen und recht aufgeregt. Nach dem Kuss hab ich ihm freundlich und nicht aufgezwungen Fragen gestellt, wohin das führen soll und was er gerne aus der Situation hätte. Daraufhin sagte er nichts.

Ich weiss leider nicht wie ich mit ihm umgehen soll oder was er gerne hätte, was er mir anscheinend nicht sagen kann.

Hat vielleicht von euch jemand Ideen was es sein könnte. Danke für eure Antworten😊

Antwort
von Yuurie, 15

Lass ihn ein bisschen Bedenkzeit. Vielleicht weiß er selber noch nicht so genau, was er will, weil so viel auf einmal seine Gefühlswelt "überfordern" könnte und er vllt erstmal sortieren muss.

Oder aber er ist etwas eingeschüchtert von deiner selbstbewussten Art und hat Angst, etwas 'falsches' zu sagen. 

Was er von dir möchte, können wir dir nicht beantworten, wir können schlecht in seinen Kopf reingucken, man kann höchstens nur Vermutungen anstellen.

Aber klare Gewissheit erlangst du erst, wenn du das von ihm hörst. Daher lass ihm bisschen Zeit. Vielleicht fasst er dann den Mut und kommt damit von selbst zu dir. Ansonsten kannst du ihn drauf ansprechen. Aber nicht bedrängen, das wäre schlecht. :)

LG

Kommentar von ARiEBros ,

Wie lange würdest du die Bedenkzeit halten? Wie hatten jetzt eigentlich nicht mehr ein Treffen ausgemacht, weder zu Zweit oder mit anderen. Sollte ich dnan auf ihn zukommen oder dann warten bis er sich meldet?

Kommentar von Yuurie ,

Warte erstmal paar Tage und wenn er sich nicht für ein neues Treffen meldet, würde ich nach max. einer Woche mal spontan nach einem Treffen fragen, ob er darauf Lust hätte. Und beim Treffen würde ich ihn erstmal nicht drauf ansprechen, sonst könntest du ihn damit "verschrecken", weil er dann vllt wieder etwas überfordert mit der Situation sein könnte. Ich denke mir, dass er auch nicht so richtig weiß, wie er mit dem anderen Geschlecht umgehen soll, besonders, wenn sie dann noch so offen, selbstbewusst, attraktiv ist usw.

Zeig ihm auf jeden Fall durch kleine Gesten, dass du ihm nicht abgeneigt bist (sympathisches Lächeln, vllt bisschen necken, Spaß machen - je nachdem, auf welcher Art ihr bisher gut klar gekommen seid) und bau ihn ein bisschen auf, sodass er etwas selbstsicherer wird und dann vllt auch mehr Mut fasst.

Wenn er sich nach längerer Zeit noch immer nicht dazu geäußert haben sollte, ihr aber weiterhin in dieser Situation "verharrt", würde ich versuchen, das Thema vorsichtig anzusprechen. Aber erstmal abwarten. :)

Antwort
von 5tesRad, 9

Ich denke, da du beim ersten mal auf den Kuss eingegangen bist, hat er sich Hoffnungen gemacht (war bestimmt auch nur ne Masche von ihm, weil er sich nicht traut, es dir direkt zu sagen, dass er in dich verknallt ist).

Als du bei seinem zweiten "Versuch" gefragt hast, wohin dass führen soll und was er sich darunter vorstellt, hast du ihn wahrscheinlich verunsichert und er wusste einfach in dem Moment nicht, was er sagen soll.

Beim ersten Kuss wird er sich gedacht haben, da du drauf eingehst, magst du ihn auch.

Beim zweiten Versuch hat er sich dann vielleicht gedacht, da du so reagierst, war es eventuell doch nur ne freundschaftliche Geste.

Bin selbst ziemlich schüchtern, kann mich da ganz gut reinversetzen.

Kommentar von ARiEBros ,

Na klar wollte ich ihn damit nicht verunsichern (ich hatte auch versucht das alles mit den Fragen offen zu halten) und ihn auch nicht zu irgendwas drängen wollte. Ich mag ihn ja auch, aber ich weiss eben nicht ob er einfach nur die Erfahrung machen wollte, oder eben ob da "mehr" dahinter steckt. Aber wie würdest du darauf antworten oder warum würdest du das machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community