Frage von isahel78, 76

Was möchte er jetzt von mir?

Liebe Leute, ich würde mal ein paar Meinungen von euch brauchen. Ich fange mal von Anfang an: Habe im Dezember einen netten Typen kennengelernt. Wir haben uns dann ca. einen Monat lang gedatet, er hat mir aber dann mitgeteilt, dass er im Moment keine Beziehung möchte und er mir nur Freundschaft bieten kann. Aus Enttäuschung hatte ich ein paar Wochen keinen Kontakt mit ihm. Nach reiflicher Überlegung kam ich aber zu dem Schluss, dass ich ihn gern als Freund behalten möchte, da wir uns gut verstanden haben. So habe ich ihn um ein Treffen gebeten und er war gleich einverstanden. Bei diesem Treffen teilte er mir gleich mit, dass er ein Gehirnaneurysma hat und operieren gehen muss. Zu diesem Zeitpunkt war er nicht besonders optimistisch, sprach von Selbstmord, wenn er deswegen im Rollstuhl landet etc. Habe bis zur OP versucht, als eine Freundin da zu sein und mich nicht selbst zu viel reinzubringen, um eine Grenze zu finden, da wir ja nur Freunde sind. Vor der OP haben wir uns wieder getroffen, rein freundschaftlich und einen Tag vorher hab ich ihm alles Gute gewunschen und gebeten, er soll sich melden, falls er kann. Ein paar Tage später kam eine Nachricht von ihm, ist alles gut verlaufen. Wieder ein paar Tage später habe ich ihn gefragt, ob ich ihn im Krankenhaus besuchen kommen soll. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon daheim, hat dann jedoch gemeint, ich soll ihn zu Hause besuchen kommen. Gut, habe ich auch dann gemacht. Wir plauderten und schauten uns einen Film an. Dabei suchte er meine Nähe, wollte mit mir kuscheln, mich küssen. Bin (leider) darauf eingestiegen. Habe auch dort übernachtet (ohne intimen Kontakt). Am nächsten Tag haben wir uns ein weiteres Treffen ein paar Tage später ausgemacht, war wieder so ähnlich wie das erste Treffen: Kuscheln und Küssen. Wieder dort geschlafen. Vor 3 Tagen habe ich ihn gefragt, ob er sich noch einmal treffen möchte. Er hat gesagt, am Wochenende hat er keine Zeit, aber ob ich Anfang nächster Woche mal Zeit hätte. Wir werden uns jetzt wahrscheinlich am Dienstag wiedersehen.

Meine Frage nun: Hat sich nun etwas zwischen uns verändert? Wenn ja, was? Meine Vermutung ist ja, dass es mit der OP zusammenhängt, aber ist das nun lebenseinschneidend oder nur eine Phase? Soll ich am Dienstag das Gespräch suchen?

Würde mich um eure ernstgemeinten Antworten sehr freuen!

GLG

Antwort
von konstanze85, 9

Das hängt definitiv mit der OP zusammen bzw. mit der Zeit davor. Er hat befürchtet zu sterben oder im Rollstuhl zu landen, dachte über Selbstmord nach.

Und nun will er sein Leben genießen.

An Deiner Stelle würde ich nun nicht schon wieder ein Gespräch suchen und irgendwas klären wollen und Grundsatzdiskussionen führen.

Wenn er nicht mehr zu seiner Aussge von davor stehen würde, dass er keien Beziehung will, würde er sie revidieren und Dir das sagen.

Also wenn Du das nich willst, Küssen, Kuscheln usw., weil Du Dich dann verliebst und leidest, dann lass es sein.

Aber ehrlich gesagt: Warum kann man nicht einfach mal los lassen und die Zeit genießen? Warum muss man so schnell gleich von Beziehung und allem reden? So wird so oft jedesw kleine Gefüh sofort durch Druck, Forderungen und ausgesprochene Erwartungen im Keim erstickt.

Aber musst Du selbst wissen.

Kommentar von isahel78 ,

Aber wenn er es noch einmal versuchen möchte, hätte er da auch nicht schon was gesagt? 

Ich möchte ihm nicht gleich die Pistole auf die Brust setzen und fragen, ob wir zusammen sind oder nicht. Aber mich würde interessieren, was er jetzt genau möchte und in welche Richtung er gehen will. Bin im Moment einfach sehr unsicher, weil wir seit Freitag keinen Kontakt mehr hatten und ich befürchte, dass das nur eine Phase ist. Ich würde ihn auch ehrlich gesagt ungern aus meinem Leben streichen, da wir uns ziemlich gut verstehen. Sollte das aber wieder schiefgehen, fürchte ich, dass wir keine Freunde mehr bleiben können. 

Kommentar von konstanze85 ,

Aber wenn er es noch einmal versuchen möchte, hätte er da auch nicht schon was gesagt?

Na eben, das meine ich doch (Hab mich wohl unverständlich ausgedrückt).

Wenn er nicht mehr zu seiner Aussage von vor der OP stehen würde (keine Beziehung), hätte er es Dir bereits gesagt.

Vielleicht kommt das ja auch noch irgendwann, ich meine, bis jetzt ist doch nun echt kaum was passiert.

Wenn Du das Risiko lieber nicht eingehen willst es einfach mal laufen zu lassen, auch mit der Gefahr, dass er in 2 Monaten wieder sagt, dass er keine Beziehung will und Du Dich schon verliebst, dann solltest Du Dich zurückziehen.

Und mal ehrlich: Auch Du solltest Dich mal entscheiden. Du schriebst, das Du weiter Kontakt mit ihm haben willst, weil Du ihn als Freund nicht verlieren willst, läßt Dich dann aber wieder auf ihn ein (dazu gehören ja 2) und fragst Dich nun, was ER will. Mir scheint, Du weißt selbst nicht was Du willst, bzw. die Freundschaftsschiene war von Dir gar nicht ernst gemeint.

Antwort
von Ineedhelpplss, 24

Ich glaube, dass er vielleicht dachte ,wenn die OP nicht gut verläuft, dass er dich & sich nicht verletzten will. Also falls er im Rollstuhl gelandet wäre und du vor der OP mit ihm zusammengekommen wärst, dass du ihn deswegen vielleicht verlassen hättest und das wollte er bestimmt sich selbst und dir nicht antun deswegen hat er gewartet, weil er sich den Risiken bewusst war. Ist nur eine Vermutung :)

Kommentar von isahel78 ,

Danke für deine Antwort! Er hat mir bei diesem Treffen, wo es um das Aneurysma geht, gesagt, er weiß schon seit 3 Jahren, dass er eins hat. Dass er operieren muss, hat er anscheinend ein paar Tage vorher erfahren. 

Aber hätte er es nicht einfach angesprochen, wenn er es noch einmal probieren will? 

Kommentar von Ineedhelpplss ,

Da weiß ich echt nicht. Am besten ist es du fragst in selber und ihr 'klärt' das dann.

Kommentar von isahel78 ,

Habe vor, ihn am Dienstag mal anzusprechen. Danke für dein Kommentar. 

Antwort
von rrramsi, 36

Boa ich zurzeit sowas ähnliches. Hab einen kennengelernt wir haben und verliebt nach 2 Monaten  ruft er mich an und sagt das er gar nicht so starke Gefühle hat wie er sonst immer gesagt hat. Ich bin jetzt völlig verwirrt und fühle mich benutzt vor allem weil wir zusammen das erste mal hatten. Jungs können sich nie entscheiden und man kann es ihnen nie recht machen es ist einfach so am besten lesbisch werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community