Was mit seinem Geld machen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi, DjDaimler74.

Geizig feix: daheim bunkern, denn ich habe keinen Bock drauf, für ein bissl Vermögen noch mit Strafzinsen, wie sie seit kurzem angedacht sind, zu zahlen.

Da machen die Banken noch mit virtual Money Geld.

Meine Pennunse liegt auf dem Giro und da will die Bank bis dato nix, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
16.10.2016, 20:13

Lieben Dank für den Stern, :-)

1

Wenn du damit die Niedrigzinspolitik meinst, dann haste zum Teil recht, aber nur zum Teil. Denn sie nehmen dir nichts weg, sondern bei den aktuellen Zinsen vermehrt sich dein Geld halt einfach nicht.

Was kann man dagegen tun? Investieren! Und zwar am Besten in Aktien und Anleihen, besser aber Aktien. Und bevor jemand sagt "alles Spekulation, die ganzen Trader machen eh nur Verlust und was wenn ich mein ganzes Geld verliere....". Wenn man sich mit Aktien etwas beschäftigt, und damit meine ich Bücher lesen und guten Content im Internet zu lesen oder in Form von Videos zu schauen, schafft es jeder Privatanleger langfristig 5-6% Rendite pro Jahr mit Aktien zu machen, und das macht richtig Spass :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die können Dir nix wegnehmen, was ihnen nicht zusteht. Was ist denn das für eine Meldung!

Zinsen... ja da schaut es sehr traurig aus. Du kannst ein bisschen Geld in Gold anlegen. Du könntest mit Deiner Bank einen Dauerauftrag vereinbaren, damit diese um für einen gewissen Betrag monatlich Wertpapiere für Dich kauft. Auf lange Sicht könnte das was bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjDaimler74
16.10.2016, 12:28

Ja ok, das dachte ich auch schon; konnte alles gut klären!; parallel dazu habe ich diverse Daueraufträge eingerichtet

1

Was nehmen sie dir weg? Sie tun nur herzlich wenig dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Banken leben nicht vom Zusetzen. Wenn sie dir etwas weg nehmen hast du zu viel auf einer Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut leben und etwas für schlechte Zeiten oder Anschaffungen zurücklegen.

Die paar Kröten Kontoführungsgebühr bringen Sie schon nicht um!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Banken nehmen dir nur etwas weg, wenn du dort Schulden hast.

Mit welcher Begründung sollte eine Bank dir dein Geld weg nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wepster
14.10.2016, 20:24

Die Banken nehmen aber auch was weg, wenn das Land Schulden hätte.

Ein Grund wäre eine nationale finanzielle Notlage. Ist es nicht so dass in Griechenland die Banken dicht gemacht haben in der Krise?

100 Euro oder weniger (Umgerechnet) waren pro Tag pro Bürger angesetzt.

Okay so ein Szenario existiert aktuell nicht, aber es wäre möglich.

2

Die nehmen dir nichts weg, wenn es ihnen nicht zusteht. Und wenn du Schulden hast, ist es ja wohl selbstverständlich, dass du die Schulden zurückzahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hebe das Geld ab und behalte es bei dir.

Gebe es bei Zeiten aus.

Investiere in Dinge die du brauchst und Dinge die dir mehr einbringen als du ausgegeben hast.

Vermeide Kredite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe selber eine Bank und setze Dein Geld als Grundstock dafür ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch schon, anstelle der horrenden Bankgebühren das Geld lieber in einen Safe zu investieren, gedacht .... hier würde ich dann mein Vermögen bunkern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
15.10.2016, 12:41

Vielleicht ein Safe aus purem Gold ? Da spart man sich dann das lästige Auswendiglernen des Kombinationsschlosses...:) LG "Time"

2