Frage von tanjaBer, 79

was meinte die mitarbeiterin mit dem satz?

hallo ihr lieben,

ich war vorhin einkaufen in einem kaufhaus kurz vor dem schluss. habe die paar teile geholt, die ich gebraucht habe und habe gemerkt, dass eine kaufhaus mitarbeiterin (kein security) nach dem ich auf denweg zur kasse war, sie am telefon genau an den kassen gesagt hat : ich bin durch . und darauf wurde irgendwas am telefon gesagt und sie meinte ja die hatte ich im auge. dieer letzte satz hat mich total gestört, ich wollte sie drauf ansprechen, aber andereseits wollte ich nicht den ganzen betrieb aufhalten. meint ihr ich soll, morgen sie ansprechen oder sogar die fililalleitung. oder soll ich lieber es darauf beruhen lassen.

Antwort
von PeterKremsner, 52

Ich glaube da ging es eher darum dass die den Laden dicht machen wollten und geschaut haben, dass du draußen bist bevor sie zusperren.

Antwort
von HerrDegen, 49

Das finde ich jetzt sehr weit hergeholt, dass das was mit dir zu tun hatte.

Antwort
von tanjaBer, 38

na ja der satz "die hatte ich im auge" ist doch irgendwie abwerten oder bin ich zu empfindlich

Kommentar von klara1953 ,

Hat nichts mit abwertend zu tun sondern nur damit das man die letzten Kunden im Auge hat und sieht wenn sie draussen sind.

Kommentar von tanjaBer ,

aber meinst du, dass es persönlich was mit mir zu tun hatte. obwohl ich nie was gemacht hatte negatives??

Kommentar von experience123 ,

Seh ich genauso

..das war definitiv Verdacht auf Diebstahl 

Kommentar von klara1953 ,

NIX Diebstahl, man will einfach nur den Laden dicht machen. Feierabend.....

Kommentar von experience123 ,

Du weißt doch gar nicht ob sie die letzte Kundin war...rewe zb hat bis 22.00 Uhr auf

Kommentar von Nightlover70 ,

Sie schreibt doch das der Laden dabei war zu Schließen.

Antwort
von experience123, 36

Ich würde zur filialleitung gehen, die Frau beschreiben und mich massiv beschweren. Da du den Betrieb nicht aufhalten wolltest, gehe ich davon aus das noch andere an der Kasse standen die das gehört haben könnten. Das würde ich der filialleitung sagen und das ganze mit dem Satz " hier lasse ich mein Geld nicht mehr, da gehe ich lieber wo anders, wo sie kundenfreundlich sind, einkaufen." ich würde die mundpropaganda noch erwähnen...Dass du anderen die dort einkaufen davon erzählen wirst. Sowas geht gar nicht und da darf man auch mal.unfreundlich werden. Die dachten natürlich das du klaust und werden dich jetz immer beobachten 

Kommentar von tanjaBer ,

ist deine antwort jetzt echt ernst gemeint?

Kommentar von experience123 ,

Wenn du dir sicher bist, dass  der laden nicht am schließen war, und du alles andere ausschließen kannst,dann meine ich meine Antwort ernst. Da ist natürlich jeder anders, ich bin gerade aus, das bedeutet ich nenn das Kind beim Namen ohne um den heißen Brei zu reden. Ich verstehe da kein Spaß 

Kommentar von tanjaBer ,

der laden war am schließen

Kommentar von Nightlover70 ,

Lass Dich nicht zu so einem Quatsch verleiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass man über Dich gesprochen hat tendiert doch gegen Null.
Mit "ich hatte die im Auge" kann Gott weiß was gemeint sein. Vielleicht hatte Sie die Kühltruhe Nr 3 im Auge weil die heute morgen Mucken gemacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten