Was meint Ronald Reagan damit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um im Rüstungswettlauf gleichzuziehen und das Kräftegleichgewicht zu wahren, war die UdSSR  durch die massive Aufrüstung der USA  gezwungen, grosse Teile ihrer Wirtschaftskraft hierauf zu verwenden. Produktionskapazitäten wurden so gebunden,  die  dann wiederum  bei der Konsumgüterproduktion fehlten und zu Versorgungsenpässen führen sollten, was die  Unzufriedenheit der Bevölkerung schüren sollte.Devisenreserven schmolzen so dahin, und die relativ unproduktive Wirtschaft der UDSSR sollte zusammenbrechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NATO hat durch die sogenannte doble-track decision, den Doppelbeschluss von 1979 einen erneuten Rüstungswettlauf mit den Staaten des Warschauer Vertrags begonnen, diese also gezwungen ihren Verteidigungshaushalt zu erhöhen. Dieses Wettrüsten sollte nach der Idee Ronald Reagans zum Zerfall der UdSSR führen.

Ob nun dieses erneute Wettrüsten den Zusammenbruch des Warschauer Vertrags mit verursacht hat oder ob diese Länder ohnehin vor dem wirtschaftlichen Kollaps standen, ist bis heute sehr umstritten. In der Sowjetunion gab es schon vorher, und zwar Anfang der 70er Jahre, Zerfallserscheinungen, auf die der Vorsitzende des Ministerrates Alexei Kosygin hinwies. Einer der Hauptgründe des Zerfalls der SU werden wohl der Verzicht auf von Kosygin vorgeschlagene Wirtschaftsreformen sowie der Verfall des Erdölpreises, der Ende der 80er einen historischen Tiefstand erreichte, gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MehrWissen
30.06.2016, 12:46

Jedenfalls hat das, dass sich USA unter Reagan wieder auf ihre eigene Stärke besannen, dazu geführt, dass der aggressive Kommunismus der Sowjetunion (zu spät) zusammenbrach.

0