Frage von aaaasssaaa, 67

Was meint mein Lehrer mit dieser Aussage (Geschichte)?

"Fasst die Gründe für die Aufnahme des Geldverleihs durch die Juden zusammen"

Ich verstehe nicht was er von mir will.

Antwort
von LiloB, 4

Ich versuche es mal: lt. Bibel durften gute Christen kein Geld verleihen, jedenfalls nicht mit Gewinn - (Zinsen!) - das bezieht sich u.a. darauf, daß Jesus die Geldverleiher aus dem Tempel in Jerusalem vertrieben hat. Da aber sowohl der Staat (Könige, Adlige etc.) oft durch Kriege usw. hoch verschuldet waren, mußten sie Geld aufnehmen. Wenn dieses nicht durch Steuereinnahmen zu erreichen war, suchten sie jemanden, der bereit war, dieses gegen Zinszahlungen (bei geringer Rückzahlungs-Sicherung) zu verleihen. Dazu waren wohl einige wohlhabende Juden bereit. Sie wurden zum Teil erfolgreiche Bankiers (was man ihnen später verübelt hat). Erst durch die Familie Medici wurden auch Christen als Bankkaufleute (und Christen) aktzeptiert. Und später in Deutschland übernahmen die Fugger-Familien diese Aufgabe. Ich vermute, das ist die Erklärung.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 11

Du kannst das in eine Frage umfomulieren (und dann im Text beantworten):

Die Juden hatten angefangen, Geld zu verleihen. Weshalb und warum genau zu diesem Zeitpunkt?

Da du eine Zusammenfassung schreiben sollst, kannst du dann schließen: Also kurz und knapp: Weil ....

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 38

Er "möchte", dass du alle Gründe dafür aufschreibst, warum die Juden (ich nehme an im Mittelalter) mit dem Verleihen von Geld an andere Leute anfingen.

Das sollst du in ganzen Sätzen tun und nicht als einfache Aufzählung.


Kommentar von aaaasssaaa ,

Nein  , das ist es nicht. (Dazu musste ich schon eine Aufgabe erledigen)

Antwort
von Steffile, 34

Er fragt wieso frueher nur die Juden Geld verliehen haben.

Antwort
von lpzomber, 37

Ich glaube Er will das du die Gründe aufschreibt Und anschließend in ein oder zwei Sätzen zusammenfasst...

Sorry wenn falsch ich bin nochnichtnoch sooo alt...

Antwort
von Leisewolke, 31

steht doch in der Frage.

Kommentar von aaaasssaaa ,

Ich sehe keine Frage.

Kommentar von Leisewolke ,

Fasst die Gründe für die Aufnahme des Geldverleihs durch die Juden zusammen"

Kommentar von aaaasssaaa ,

Und das ist eine Frage? Ich sehe nämlich kein Fragezeichen.

Kommentar von flaglich ,

Das ist ein Auftrag er steht in deiner Frage. Fasse zusammen. also nicht ausführlich. Mehrere Gründe dürfen in einem Satz stehen. Wenn möglich nach sinnvollen Gesichtspunkten zusammenfassen. Wenn du schon viele Gründe kennst, weshalb die Juden Geldgeschäft machten (machen durften) brauchst jetzt nicht mehr viel suchen und formulieren, sondern nur zusammenfassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten