Frage von cripwalk, 71

Was meint man mit "Grundgedanke" beim Thema Religion?

Ich habe das Thema Judentum und muss ein Referat darüber halten. Und ich kann nichts zu dem Punkt "Grundgedanke" finden. Da mein Lehrer meinte es muss unbedingt mit da rein. (Ich kann ihn nicht fragen, weil ich nicht dazu kam und auch nicht mehr dazu kommen kann ihn zu fragen). Brauche dringend Hilfe. Und so nebenbei, wisst ihr was die Religion für einen Einfluss in den Alltag für einen Juden haben könnte? Bin für jede Antwort sehr dankbar!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Misrach, 33

Das Judentum ist eine monotheistische Religion, das heißt, dass man nur einen G'tt hat.  Gott ist einzig und unteilbar. Er ist der Schöpfer der Welt, unsichtbar, transzendent und immanent. 

Alle Juden sind miteinander durch den am Sinai eingegangenen Bund mit dem Ewigen verbunden. Gott ging mit  dem Volk Israel eine besondere Beziehung ein. Das jüdische Volk  besondere Verpflichtung für alle Zeiten an: Zeugen des Ewigen, als Priestervolk ein Vorbild und nur so „Licht der Völker“ zu sein.Daraus  entsteht die Verantwortung Gott zu bezeugen, ihm verpflichtet zu sein und seinem Weg zu folgen.Als Teil des jüdischen Volkes ist es  geboten, sich überall für die Rechte seiner Angehörigen einzusetzen. 

Erfahrung und Erinnerung der jüdischen Geschichte durch die Generationen einen das Jüdisches Leben von seinen Anfängen bis heute. Es ist ein einzigartiges Beispiel von Überleben, menschlicher Leistung und göttlicher Handlung. Die Kreativität jüdischen Lebens zeigt sich in vielen Ländern und unter verschiedenen Bedingungen. Die Erinnerung an die blühenden Zeiten in der Diaspora, als auch an die Zeiten fast unaussprechlichen Schreckens bestärken den  Willen, zum Überleben des jüdischen Volkes und damit des Judentums, beizutragen.

Alle Juden streben wir durch das Studium der Schriften nach Erkenntnis die familiäre Unterweisung von Kindern und Erwachsenen in der jüdischen Geschichte und Literatur, ist Voraussetzung  des jüdischen Lebens. Hinzu kommt die Einhaltung der Mitzwot  und einige ethische werte. Zu ihnen zählen die Ehrfurcht vor dem Leben, die Achtung vor Menschen und ihr Recht auf unversehrtes Leben und Besitz, die Pflicht zur Sorge um Arme und Kranke, das Streben nach Frieden, Wohltätigkeit gegenüber anderen , gute Taten und soziale Gerechtigkeit.

Was für einen Einfluss die Religion auf den Alltag ist sehr unterschiedlich,  es kommt darauf an wie man das ganze Auslegt.Ich zum beispiel gehöre dem progressiven/liberalen Judentum an. Wir liberalen Juden sind der Meinung das die ethischen Gesetzte, wie ich dir auch schon beschrieben habe,  zeitlos sind und unverändert bleiben die rituellen Gesetze, dies betrifft auch die Mitzwot, der Zeit und der jeweiligen Lebensform angepasst werden dürfen.  Für die orthodoxen Juden gelten auch die rituellen Gesetze als zeitlos. 

Antwort
von Nightythehawk, 27

Mit Grundgedanke kann gemeint sein, wieso Menschen religiös sind.

Oder was der Sinn der Religion sein soll.

Antwort
von Nunuhueper, 24

Die Wertvorstellungen oder Werte in der Religion sind auch unter "Grundgedanken" zu verstehen.

Antwort
von 1988Ritter, 34

Der Grundgedanke ist der monotheistische Glaube ( 1 Gott ).

Der Einfluss der Religion ist vielschichtig, und in allen Lebensbereichen feststellbar.

  • Männliche Juden werden beschnitten
  • Die Speisevorschriften sind anders (Koscher-Essen)
  • Die Art und Weise des Gebetes
  • Art des Gottesdienstes
  • Wochenschluss (Schabat)

Hier findest Du noch mehr nützliche Informationen:

http://judentum-projekt.de/religion/judentumwasistdas/index.html

Kommentar von cripwalk ,

Vieeelen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten