was meint Kleist mit dem Zitat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Zitat stammt aus einem Brief von Heinrich von Kleist an seine Verlobte Wilhelmine von Zenge. Die Interpretation wäre zu umfangreich, um sie hier zu vermitteln (wg. der großen Ereignisse zu jener Zeit). Aber GANZ PLUMP erklärt, meint er:

Das Wissen macht uns nicht zu moralisch besseren Menschen, denn das Wissen allein verhindert nicht, dass wir Fehler machen. Viele menschliche Eigenschaften und äußere Faktoren (ver)führen zu falschem Handeln.

Das Wissen um Missstände (in der Welt oder im näheren Umfeld) macht auch nicht glücklich. Unwissenheit (oder sogar Dummheit) kann ein Segen sein, weil man sich nicht mit tragischen, schockierenden oder ungerechten Umständen auseinandersetzen muss. Man ist durch Unwissenheit weniger seelisch belastet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal macht nicht Wissen auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung