Frage von SingleLadyi,

Was meint ihr,dazu wenn jemand seinen kleinen Hund in einer Tasche rumträgt??

Ich bin gestern mit meinem Hund rumgelaufen,sie in einer großen Tragetasche mit einem Kissen drin (damit das nicht zu hart ist für sie^^) und sie hatte eigentlich nichts dagegen,erst war es ihr unheimlich,aber danach hat ihr es Spaß gemacht,glaube ich. Sie hat gespannt um sich gesehen,und hat nicht versucht daraus zu kommen. Auch als sie ihr "geschäft" erledigt hatte kam sie wieder zu mir an und hat ihre Pfote auf die Tasche gelegt. Dann hab ich sie wieder getragen...

Hilfreichste Antwort von Sonnenblume104,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich kann mir gut vorstellen, dass deinem Hund sowas gefällt ;)

Wenn ich vor etwas panische Angst hätte, würde ich mich auch lieber verkriechen wollen und das noch am besten bei jemandem, dem ich vertrauen kann und liebe.

Aber damit tust du deinem Hund nix gutes. Wie schon erwähnt, er wird zum Angstkläffe á la: "Komm Frauchen, gemeinsam sind wir stark. Den vertreiben wir!" Das kommt einem "auf-den-Arm-nehmen" sehr nahe!

Wenn er Angst vor großen Menschenansammlungen hat, dann trainiere ihn dagegen. Also steigere langsam die Menschenmenge, die er ausgesetzt ist. Lobe ihn, wenn ihr in die Nähe der Angst kommt und gebe Leckerchen. Bei der Leckerchengabe sollte der Hund sich zu dir wenden und dir Aufmerksamkeit schenken. Dann fängst du an, die Angst zu benennen. Meinetwegen "Menschen". Daraufhin sollte er sich dir wieder zuwenden und Leckerli. Danach bietest du ihm ein Alternativverhalten an. Also zum Beispiel ausweichen/ Bogen laufen.

Außerdem haben "Frauchen mit Hund in der Tasche" schlechte Vorurteile ( Hund ist nicht erzogen) Wenn der Hunde eine Krankheit hat und auch nicht alleine bleiben kann, versteh ich das. Aber dann muss ich nicht mit ihm auf ein Stadtfest ;)

Kommentar von pebbles08 ,

Dem Hund gefällt das garantiert nicht. Nur welche Wahl hat er? Gefallen tut es nur ihr den Hund so zu behandeln wie ein Accessoire. Sonst würde sie Teacupspitze nicht süß finden. :-(

Antwort von sandrobertoldo,

Aufpassen, dass dir dann nicht ein Chinese den Hund wegfrisst.

Kommentar von sterniiie ,

Witz des Jahres

Kommentar von Kindersicherung ,

Rassismus wird zum Alltag. Schade für Deutschland.

Kommentar von sandrobertoldo ,

ich wohne nicht in deutschland

lol, einer in meiner klasse ist chinese und wir machen ständig witze über ihn und umgekehrt auch

Kommentar von SingleLadyi ,

Cool,wo wohnste denn?

Kommentar von sandrobertoldo ,

schweiz, ja kannst versuchen witze drüber zu machen, hab nichts dagegen, bin sowieso grösstenteils ausländer ^^ (1/4 schweizer, 1/4 italiener, 1/2 marokkaner)

Kommentar von Kindersicherung ,

Es können sich aber andere dadurch beleidigt fühlen, auch wenn dein Freund es nicht tut.

Kommentar von sandrobertoldo ,

ist ja nur spass, also wirklich

Kommentar von Nochfragen ,

hahahhahahahaha der war ech gut

Kommentar von Nochfragen ,

hahahhahahahaha der war ech gut

Antwort von Monasophie17,
15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich kämpfe genau gegen solche Halter an!!! Das ist keine artgerechte Haltung!!!

Ein Hund braucht viel Auslauf, insbesondere Kleinrassen wie z.B. der Chihuahua.

Nicht nur das, er wird so überhaupt nicht sozialisiert, entwickelt sich meistens zum hyperängstlichen, agressiven Kläffer.

Und es ist ungesund für seinen Knochenbau.

Lies Dir mal meinen Tipp durch, auf meinem Profil zu finden!

Und wegen solchen Haltern wie Dir haben Chis ein völlig falsches Image und werden als Statussymbol abgestempelt...:o(((

Kommentar von Cherole ,

Meine Rede, es tut mir immer so Leid. Klein, süß=Wenig Arbeit, Kuscheltier, Accessior.

Dass gerade die kleinen Rassen viel Bewegung brauchen und ursprünglich meistens Jagdhunde sind, wird gerne vergessen. Wobei es eigentlich sehr anspruchsvolle, aber auch furchtbar intelligente Hunde sind.

Ich will einen Hund, er soll aber möglichst sofort erzogen sein, stubenrein, nicht bellen und sich überhaupt nur dann bewegen, wenn ich es grade brauche. Achja, er darf auch keinen Dreck machen und er sollte natürlich auf Maniküre, Pediküre, Friseur und Mode stehen.

Kommentar von Monasophie17 ,

Wir gehen mit unserem Chi sogar bis zu 10 km joggen, er ist ein guter Läufer, freiwillig ohne Leine. Mein Mann ist von solchen Modetussis mal angemacht worden, das wäre doch Tierquälerei, den Hund so lange rennen zu lassen, ihr Chi wäre in der Tasche glücklicher. Mein Mann sagte nur, sie sollen mal überlegen, welcher Hund glücklicher ist und vor allem Hund sein darf.

Dabei sind es gerade die Hunde in der Tasche, die absolut unerzogen sind und rumkläffen. Es wird dann als art-typisch abgetan, kaum auszuhalten!!

Expertenantwort
von inicio,

warum haben hund 4 beine? auch kleine hunde laufen gerne und gut.

hiunde sind keine modeartikel und haben in handtaschen und auf dem arm getragen nichts zu suchen..

wenn du vor den menschenmassen beim stadtfest angst um deine hund hast, lass ihn zu hause...

Kommentar von SingleLadyi ,

GANZ SICHER LASS ICH SIE NIOCH ALLEINE ALTA

Kommentar von Cherole ,

Warum nicht? Der Hund ist glücklicher, wenn er in Ruhe zu Hause ne Runde schlafen kann. Da kennt er sich aus und fühlt sich sicher. Ist alle mal besser, als das arme Tier in ne Tasche zu stecken, nur weil du sie nicht alleine lassen willst.

Antwort von Datenschnee,
15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Hund ist ein Lebewesen und kein Accessoire.

Kommentar von SingleLadyi ,

Lool das war gestern das erste mal und wenn ich morgen abend zum stadtfest gehe,trage ich sie auch,weil sie angst vor so vielen leuten hat

Kommentar von Kindersicherung ,

Wieso nimmst du ihn dann mit?

Kommentar von guterwolf ,

zum Stadtfest muss man überhaupt keinen HUnd mitnehmen.

Kommentar von pebbles08 ,

Lass das arme Tier zu hause, besser such ein neues,besseres Zuhause für das Tier...

Kommentar von Diana07 ,

Das Tierquälerei! nachdem ich das Profil und einige andere Fragen gelesen habe wundert mich nichts mehr...2011 16 Jahre jung und deswegen auch so unbedarft, Was würdest du sagen, wenn man mit dir als Zwerg so umgehen würde. Schade dass man das nicht mal machen kann :-(

Antwort von Lisandrea,

also ich find das niedlich wenns deinem hund auch gefällt, allerdings hat sowas eben son bisschen das paris hilton - klischee, weil die auch immer ihre hunde in der tasche rumträgt. ICh find das persönlich gar nicht schlimm, allerdings solltest du daauf achten, dass sie nicht irgendwann gar keinen bock mehr zum laufen hat, weil sie will dass du sie trägst und zu den anderen kommentare: wenn der hund getragen werden will, ist es doch okay, solange man es nur GANZ selten macht PS: total süßer hund :)

Kommentar von Kindersicherung ,

Hat es der Hund ihr gesagt?

Kommentar von Monasophie17 ,

Überdenke Deine Einstellung. Was für den Halter schön ist, ist für den Hund alles andere als artgerecht und gesund!

Antwort von Kindersicherung,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Hund braucht Bewegung. Für mich grenzt sowas an Tierquälerei.

Und hör lieber auf den Hund so sehr an dein Gesicht zu drücken. Das sieht ja aus als ober gleich ersticken würde ...

Kommentar von Monasophie17 ,

Das ist bereits Tierquälerei!

Kommentar von Cherole ,

Tierquälerei würde ich nicht sagen, aber definitiv ein nicht sonderlich lebenswertes Leben, das durch Unverständnis und Desinteresse an dem Tier als Lebewesen entsteht.

Antwort von shark1940,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Und was bringt es?

Ist doch kein Teddy - sondern ein Lebenwesen.

Ich finde es affig und absolut nicht Artgerecht. Ein Hund braucht Bewegung d. h. laufen. Ein Hund muß aber auch riechen, andere Hunde kennen lernen und und und....

Sorry, aber für mich grenzt dies auch an Tierquälerei.

Und zum Stadtfest nimmt man den Hund nicht mit - auch das ist eine Quälerei - auch wenn er in der Tasche sitzt. Was ist wenn Du angerempelt wirst, hinfällst etc.???

Ein Hund gehört auf Wiesen, Felder, in Wälder etc. aber nicht auf irgendwelche Feste.

Aber wenn ich mir das Bild so anschaue, dann habe ich den Eindruck - für Dich ist es kein Hund sondern ein Accessoire. Denn es sieht nicht aus als wenn Dein Hund es gerne hat, daß Du ihn so eng nimmst.

Antwort von TygerLylly,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn der Hund bei sol vielen Leuten Angst hat bleibt er zuhause und man arbeitet mit ihm daran, bis er es gelernt hat. Dann kann er sich das nächste Jahr selber zum Stadtfest tragen: Auf seinen, eigens für solche Zwecke gewachsenen, vier Beinchen!

Kommentar von inicio ,

...sehr schen...eigens fuer solche zwecke gewachsenen 4 beinchen! das ist super ausgedrueckt...

Antwort von LittleBadVirus,

Ich vertrete die Ansicht, dass es okay ist seinen Hund auf diese Weise zu tragen wenn man in dichtem Gedränge unterwegs ist und der Hund sehr klein bzw. zierlich, wenn die Straße nass/matschig/schmutzig ist oder wenn der Hund vielleicht schon erschöpft ist und man ihn halt das letzte Stückchen nach Hause trägt. Ansonsten aber würde ich empfehlen den Hund immer selbst laufen zu lassen. Viele Leute vermenschlichen kleine Hunde leider stark und denken sie tun ihnen was Gutes wenn sie sie die ganze Zeit mit sich herum tragen. Hunde müssen aber meiner Meinung nach laufen, sie müssen schnüffeln und schnuppern und auch mal mit Schmutz in Berührung kommen denn sonst sind es keine Hunde mehr sondern nur bellende Stofftiere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten