Frage von Giani99, 68

Was meint ihr wird jetzt eurer Meinung nach passieren nach der Wahl von Donald Trump, und wie ist eure Einstellung gegenüber ihm?

Antwort
von wfwbinder, 27

Ich halte ihn für einen Lügner und Schaumschläger. Kaum welche von den Fakten, die er im Wahlkampf von sich gegeben hat ist wahr.

Was soll ich von einem Menschen halten, der gesagt hat: "Belgien ist eine schöne Stadt." Der ist noch ungebildeter als seine Wähler.

Interessant wird es sein, wenn er von der Wirklichkeit eingeholt wird. Wenn er die versprochenen Steuersenkungen durchführen soll, aber nicht wissen wird, wie er das finanzieren will.

Wenn er die Einfuhr chinesischer Waren beschränken will (durch Zölle) und merkt, das China der größte Gläubiger der USA ist.

Dem wird nach einigen Wochen der Wind so ins Gesicht blasen, das er ganz viel Haarspray für seine Frisur brauchen wird.

Antwort
von maxZ96Z, 18

Mal sehen ob ich recht behalte aber ich denke es ist gar nicht so tragisch dass er Präsident wird. Zumindest nicht für die Menschen außerhalb der USA.

Zugegeben haben wir ähnliche Fälle gesehen wo sich populistische und dreiste Landesoberhäupter immer mehr Macht verschaffen und das demokratische System ihres Landes aushüllen, zB die Türkei oder Russland.

Das sind aber Staaten die wirtschaftlich gesehen bedeutend weniger vernetzt und wichtig sind. Gerade in den USA ist die Politik extrem stark von der Wirtschaft beeinflusst - Der Präsident kann also gar nicht ohne weiteres Entscheidungen durchsetzen. 

Die Grenzen der pol. Macht des US Präsidenten hat man deutlich bei Obama gesehen der, trotz Ansehen bei anderen Politikern, Erfahrung und diplomatischem Vorgehen, in acht Jahren kaum Punkte seines Wahlprogrammes umsetzen konnte. 
Man kann sich wohl vorstellen wie wenig dann Trump schafft, der keinen guten pol. Umgangston hat, von der Masse der Gebildeten und Einflussreichen offen abgelehnt wird und selbst in der eigenen Partei wenig Unterstützung findet. 

Nach Vier Jahren wird sich gezeigt haben dass auch oder gerade ein rechts Populist keine Änderung bewirken kann und komplexe Probleme professionelle Politiker brauchen. Die rechte Bevölkerung wird enttäuscht sein dass ihre große Hoffnung nichts bewirkt hat, und eher bereit sein links zu wählen, die linke Bevölkerung umso mehr. Wahrscheinlich ebnet er gerade den Weg für den nächsten, guten, Demokraten Präsident, der dann auch echt etwas bewirken kann.
Trotzdem wird sich in dieser Zeit die Lage der Menschen, vorallem die von Minderheiten, coloured people und sozial schwachen deutlich verschlechtern - wir sollten aber nicht vergessen dass das auch bei den anderen Republikanern der Fall gewesen wäre. Im Vergleich mit dem Rest seiner Partei ist Trump noch recht human - im Vergleich zu Cruz zB ein wahrer Freund von homosexuellen rechten und Gleichbehandlung aller Rassen.

International könnte Trump "anstrengend" werden, aber seine Politik richtet sich ja eher nach Innen. Ich bin zu diesem Thema nicht gut informiert, so dass ich nur mutmaßen kann. Weniger Weltpolzei US und kein TTIP (das unter Clinton sicher so schnell wie möglich gekommen wäre) sind aber Entwicklungen die ich persönlich begrüßen würde.

Vielleicht zeigt eine inkompetente US Führung ja international allen denen die von den USA abhängig sind, deutlich auf wie stark und eben auch gefährlich der Einfluss der US ist und regt sie an eine Veränderung anzustreben. zB Nato, Uno, Handelsbeziehungen usw.

Eine Versöhnung von Russland und den USA wird jetzt ja auch wahrscheinlicher.

Antwort
von StevenArmstrong, 29

Hallo,

ich denke, dass die geringfügigen Sozialsysteme in den USA den Bach runter gehen werden und er durch abwertende Äußerungen über Frauen, Migranten usw. negativ auffallen wird, besonders bei seinen Gegnern.

Außenpolitisch hat Trump antgekündigt, die USA aus ihrer Rolle als "Weltpolizei" rauszuführen, aber dennoch ist er unberechenbar.

Meine Einstellung ihm gegenüber ist ablehnend. Allein seine sexistsichen und rassistischen Sprüche und seine kuriose Idee, eine Mauer zu bauen reichen für mich aus, ihn abzulehnen.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von JonasG91, 32

Ich find es ja beeindruckend, dass die deutschen scheinbar mehr an amerikanischer Politik interessiert, als an der eigenen. Da sieht man mal wie viel Einfluss Amerika wirklich hat...

Kommentar von Mojoi ,

Da sieht man auch deinen weltmännischen Weitblick.

Kommentar von maxZ96Z ,

Kann man sich nicht gleichzeitig auf mehrere Themen konzentrieren? Mit Interesse für deutsche Politik sollte klar werden dass Deutschland international vernetzt ist und uns die Politik fremder Länder deutlich betreffen kann 

Antwort
von KoreanGirl25, 40

Donald Trump ist ein Schwein, aber er wird sich an die Spielregeln halten müssen. 

Antwort
von fribol, 38

Also der 3. Weltkrieg wird jetzt sicher NICHT kommen. vielleicht wird der WeltfriedeN sogar besser, weil Trump und Putin ja die Beziehungen zischen den USA und Russland verbessern wollen. Für die USA selber sehe ich allerdings innenpolitisch eine düstere Zeit voraus. Kein Obamacare mehr, lockerere Waffengesetze,...

Antwort
von Mojoi, 24

Das ist wirklich eine ausgefallene Frage. Ich glaube, die hat heute noch keiner gestellt.

Antwort
von Shalidor, 26

Donald Trump ist im Gegensatz zu Clinton unberechebar. Er wiederspricht sich immer wieder selber. Du weist nicht, was er jetzt alles machen wird und was nicht. Auf jeden Fall geht es mich so direkt nicht gleich was an. Ich bin eher gespannt darauf, was von da drüben noch alles kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community