Frage von RexImperSenatus, 48

Was meint ihr, wie sollte man(n) mit dieser Gruselclowngeschichte umgehen?

Gruselclown - Gewusel und kein Ende. Jetzt wird doch echt in öffentlichen Medien gewarnt, wegen diesen Gruselclown - Spinnern bei Anbruch der Dunkelheit nach Hause zu gehen - Türen und Fenster geschlossen zu halten - Wenn man einen Clown sieht, ausweichen, Abstand nehmen usw. Wo leben wir eigentlich ? Wo bleibt das gesetzliche Organ ? Wie haben in Deutschland ein Vermummungverbot, gegen das jeder dieser Idioten verstößt - aber keiner tut was !!! Würd gerne Eure Meinung hören, was ihr für richtig halten würdet - ob ihr Angst habt -
was ihr tun würdet und was man gegen diese Spinner unternehmen sollte ! Haltet ihr eine Anti-Clown-Liga für angebracht ? Was würdet Ihr tun, wenn ihr einem Clown begenet, der Euch erschreckt oder bedroht ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grautvornix, 16

Autofeuerlöscher mit Sprühsahne füllen, dann stehen die ruck zuck im dunkeln.

Antwort
von lieblingsmam, 30

Stell die Frage besser mal im Forum. Dort ist sie besser aufgehoben und Du bekommst bestimmt sehr viele Antworten.


Kommentar von Grautvornix ,

ist schon Thema dort.

Antwort
von Miete187, 28

Naja der Gruselclown gehört zu Helloween...die Idioten aber nicht.

Aber was soll ein Verbot? Im nächsten Jahr dann Freddy oder Myers danach dann Skelette und Kürbisse.

Wer andere angreift muss bestraft werden, aber doch nicht für das an der Strasse stehen.

Kommentar von RexImperSenatus ,

Mich bestraft man doch auch, wenn ich mich vermumme, bin aber weder Islamist, noch Hooligan - wieso soll der eine dürfen, der andere nicht, wenn man nicht unterscheiden kann zwischen netter & böser Clown.

Kommentar von Miete187 ,

Das doch quatsch, du kannst mit Helm oder im Taucheranzug durch die Stadt laufen.

Sogar als Weihnachtsmann !! Osterhase u.s.w.

Kommentar von RexImperSenatus ,

Versammlungsgesetz

   3. Abschnitt - Öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel und Aufzüge (§§ 14 - 20)   

§ 17a

(1) Es ist verboten, bei öffentlichen Versammlungen unter freiem
Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter
freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin Schutzwaffen oder Gegenstände,
die als Schutzwaffen geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind,
Vollstreckungsmaßnahmen eines Trägers von Hoheitsbefugnissen
abzuwehren, mit sich zu führen.

(2) Es ist auch verboten,

1. an derartigen

Veranstaltungen in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach

darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern,

teilzunehmen oder den Weg zu derartigen Veranstaltungen in einer solchen

Aufmachung zurückzulegen,

2. bei derartigen

Veranstaltungen oder auf dem Weg dorthin Gegenstände mit sich zu führen,

die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die

Feststellung der Identität zu verhindern.

(3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, wenn es sich um Veranstaltungen im Sinne des § 17
handelt. Die zuständige Behörde kann weitere Ausnahmen von den Verboten
der Absätze 1 und 2 zulassen, wenn eine Gefährdung der öffentlichen
Sicherheit oder Ordnung nicht zu besorgen ist.

(4) Die zuständige Behörde kann zur Durchsetzung der Verbote der
Absätze 1 und 2 Anordnungen treffen. Sie kann insbesondere Personen, die
diesen Verboten zuwiderhandeln, von der Veranstaltung ausschließen.

__________________________ENDE_______________

Jetzt ist es natürlich wieder Auslegungssache ob z.B. Halloween

als Veranstaltung in diesem Sinne zählt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten