Frage von szinthom, 45

Was meint ihr? Welches Zeichentrickstudio ist das beste (Details unten)?

Diese Zeichentrickstudios stehen zur Auswahl (Zeichentrick, KEINE 3D Animationen!!):

  • Disney
  • Warner Brothers (Looney Tunes/Merrie Melodies also Bugs Bunny, Duffy Duck, Roadrunner, Taz, Speedy Gonzalez usw.)
  • Fleischer Studios (Betty Boop, Popeye der Seemann, Koko der Clown)
  • Metro-Goldwyn-Mayer (Tom & Jerry, Droopy, Barney Bear)
  • Walter Lantz Productions (Woody Woodpecker also Hacky der Specht, Beary Family, Windy & Breezy)
  • Hanna-Barbera (Familie Feuerstein, Yogi Bär, Scooby Doo, Johnny Quest usw.)
  • DePatie-Freleng Enterprises (Pink Panther, Der Inspektor, Die blaue Elise, The New Fantastic Four, Spider-Woman usw.
Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 23

Ich weiss nicht. Irgendwie vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Ich möchte Dich aber mal fragen: Was hat Dich bewogen, ausgerechnet DIESE Zeichentrick-Studios miteinander zu vergleichen? a) gibt es viele mehr und b) fallen ein paar echt wichtige unter den Tisch.

Was ist beispielsweise mit den Filmation Studios? Genau wie Hanna Barbara und DePatie Freleng produzierten die ebenfalls Animation aus der Retorte. Ich möchte aber sagen, schaut man sich deren Repertoire und Ambitionen an im Hinblick auf Entstehungszeit, dann ist Filmation definitiv nicht unwichtig. Zum Beispiel "The Adventures of Flash Gordon" mit rotoskopierten Raumschiffen. Das sieht einfach klasse aus. Oder dass sie durch die Star Trek-Zeichentrickserie sowohl das Holo-Deck erfanden, als auch das Interesse an Star Trek weiterschürten. Und ich muss sagen, OBWOHL die Serien insbesondere von Filmation sich an junges Publikum richten, fühlte ich mich als Kind davon visuell und inhaltlich sehr abgeholt.

Machen wir das Ganze jetzt am finanziellen Erfolg fest, wird Disney jedenfalls die Nase vorn haben. Warner Brothers gefallen mir von den genannten wahrscheinlich am besten, weil die Verfilmungen der DC Superhelden einfach so vielseitig und komplex gestaltet sind. Vor allem die Serien, die man unter dem Begriff "DC animated Universe" zusammenfässt sind ein beeindruckender Zeichentrick-Kosmos sind.

Hanna Barbera beispielsweise hat einige Perlen, wie deren Fantastic Four-Intepretation und wie Du schon sagtest Johnny Quest. Insgesamt allerdings haben die einen zu großen Output an billig produziertem Dünnpfiff. Klar, das sind irgendwie ikonische Viecherlein, wie Yogi Bear oder Huckleberry Hound. Aber rein von der technischen und von der inhaltlichen Seite, steckt da einfach zu wenig für mich drin. Junk Food Entertainment. Wie man Geld macht, wissen sie aber.

DePatie Freleng hat immer sowas leicht anarchistisches an sich, was mir zumindest als Erwachsener gut gefällt. Die von Dir genannten New Fantastic Four und Spider-Woman hätte man ihnen als Lizenz NIE überlassen dürfen. Selbst mit ganz viel gutem Willen sind das die meiner Meinung nach katastrophalsten Zeichentrick-Interpretationen von Marvel-Helden. Animationen für die Tonne. Sogar die 10 Jahre ältere Fantastic Four-Serie von Hanna Barbera war besser animiert und hatte für seine Zeit Comic-Orientierung und gute Geschichten. DePatie Frelengs Interpretation wirkt jedoch, als würde sich über jede Figur lustig gemacht werden. Erste Folge bereits stolpert Magneto durch die Szenerie wie ein besoffener Alki. Das ist ungeheurlich. Oder bei Spider-Woman wird innerhalb weniger Sekunden jeder Ort der Welt mit nem Hubschrauber angesteuert. Mumien-Invasion in Kairo? Schnell in den Hubschrauber in New York und in der nächsten Szene ist er in Kairo. Da wurden die jungen Zuschauer wirklich verarscht.

Naja, das waren jetzt meine Gedanken zum Thema.

Kommentar von szinthom ,

ich kann a) und b) gleichzeitg beantworten: Ich kann nicht mehr als 7 Möglichkeiten rein schreiben, oder Nutzer weitere hinzufügen lassen. Das lässt das Formular hier nicht zu. Sonst hätte ich hier vielleicht noch ein paar gehabt

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Na klar kannst Du mehr als sieben Möglichkeiten reinschreiben. Denn wie ein altes sorbisches Sprichwort sagt: "Wer will, der kann".

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Aber im Ernst jetzt mal: Ist der Vergleich willkürlich oder dient der einem bestimmten Zweck für Dich? Denn Ich finde beispielsweise, dass Disney eine ganz andere Liga ist. Die anderen genannten Zeichentrickschmieden haben den Fokus eher auf das Fernsehen gelegt und seltener mal nen Film fürs Kino produziert. Disney hat widerum nen viel breiteren Rundumschlag medial gemacht.

Antwort
von Pokentier, 4

Schließe mich Flimmervielfalt an. Allein die Tatsache, dass hier nicht beschrieben wird, worin eines der Studios das beste sein soll, also finanziell, qualitätsmäßig oder vom Gesamtprodukt (wobei besonders letzteres sehr subjektiv ist), macht es fast unmöglich, die hier zu vergleichen. Zumal mir das Thema "Zeichentrick" hier viel zu simpel definiert wird, nämlich einfach anhand der bekanntesten Serien der Studios. 

Dazu frage ich mich nach wie vor, worin der abgrundtiefe Hass vieler User gegen 3D-Animationen im Bereich der Unterhaltung fußt. Spiele in einer 3D-Welt findet ihr doch auch alle super (zumindest anhand der Verkaufszahlen).

Antwort
von wfwbinder, 33
Disney

Noch immer die größte Liebe zum Detail

Antwort
von Herb3472, 33

Disney WarnerBros

Kommentar von szinthom ,

kannst dich wohl net entscheiden, huh? xD

Kommentar von Herb3472 ,

Belegen für mich ex aequo Platz 1

Antwort
von juliana101, 41

Walt Disney

Antwort
von ProfDrWissen,
Fleischer Studios

Disney

Antwort
von Whatsup4321, 8
Warner Brothers

sorry sollte eigentlich disnay sein 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community