Frage von extravagantes, 17

Was meint ihr, kann man verlangen, wenn Vodafone 1 Monat lang durch eigenverschulden Internet und Festnetztelefon außer Betrieb gesetzt hat?

Was meint ihr, kann man verlangen, wenn Vodafone 1 Monat lang durch eigenverschulden Internet und Festnetztelefon außer Betrieb gesetzt hat? Es geht darum, dass durch den Umzug von der 1. in die 2. Etage das Festnetztelefon, der Anschluß also und auch das Internet mit "umziehen", leider hat es Vodafone nach 27 Tagen immer noch nicht geschafft, beides wieder neu "aufzuschalten" , Was kann man dafür als Schadensersatz verlangen? Es kommt auch noch dazu, dass Homeoffice nicht möglich war......Danke für eure Tipps

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miss79, 8

Ich denke nicht, dass du eine finanzielle Entschädigung bekommen wirst. ("Verlangen" kannst du sie natürlich)

Aber mach denen energisch klar, dass du dringend Telefon und Internet brauchst, um deinen Beruf ausüben zu können und dass du sonst deine Konsequenzen zu ziehen gedenkst.

Andererseits genieße die Freiheit und Ungebundenheit, Ruhe zu haben.

(Aber das musst du "denen" ja nicht sagen)

Kommentar von Miss79 ,

Danke für den Stern!

Antwort
von TaSpirit, 8

Diesen Monat sofern er in Rechnung gestellt wurde sowie etwaigen entstandenen Schaden erwähnen der dadurch enstanden ist womit eine kleine Entschädigung ebenfalls zu diesen Monat gewährt werden sollte. 1-3 Monate Kosten-erlass würde ich behaupten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten