Frage von engelchen0905, 95

was meint ihr gibt es geister,und was meint ihr passiert nachdem tod, ist dort noch was?

also ich habe da meine eigene meinung bei der ich mir persönlich auch sicher bin trotzdem hätte ich mal lust zu hören was ihr so drüber denkt. was glaubt ihr gibt es geister wirklich? und wie geht es nach dem tod weiter? interessiert mich echt was ihr davon haltet

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whynot63, 15

Hi!

Was passiert nach dem Tod? Ganz kurz gesagt (meine Meinung dazu): körperloses Bewußtsein.
Deshalb - und nicht weil mit einem Himmel gelockt bzw. mit einer Hölle gedroht wird oder sonst mit einer "Vergeltung" - scheint es mir nicht ganz unwesentlich, was man im Leben denkt, glaubt, fühlt, tut.
Die Welt, die man zu irdischen Lebzeiten in seinem Kopf und seiner Seele hat, wird hinterher gleichsam zur "Realität". Und diese Welt erschafft man sich während seines Lebens selber.

Zum Thema Geister kann ich leider nichts sagen. Mir ist noch nie einer begegnet, aber ich schließe nicht aus, daß es Menschen gibt, die über eine besondere Sensitivität verfügen und daher Geister auf ihre Weise wahrnehmen können.

LG

Antwort
von nachdenklich30, 18

Wer soll auf diese Frage eine Antwort geben können?

Geister sind Phänomene, die mit normalen naturwissenschaftlichen Methoden nicht erfasst werden können.

Wenn Du also einen Naturwissenschaftler fragst, kann der nur sagen: Kenn ich nicht, gibt es in meinem Fachgebiet nicht.

Oder Du bist der Meinung, ein Naturwissenschaftler kann was dazu sagen. Damit wärst Du der Meinung, Geister könnten naturwissenschaftlich untersucht werden. Aber damit wären es keine Geister mehr, sondern ganz normale naturwissenschaftliche Phänomene.

Ich glaube nicht, dass es Geister gibt.

Aber ich weiß, dass der Glaube an solche Geister für Dich Folgen haben kann.

Mit dem Glaube an solche Geister gibst Du unkontrollierbaren Phänomenen Macht über Dich und machst Dich davon abhängig. Du bekommst im schlimmsten Fall Angst vor diesen Geistern und findest keine Möglichkeit, dieser Angst etwas entgegen zu setzen. Egal was Du tust, die Geister werden immer etwas finden, womit sie dich unter Druck setzen können.

In der Psychiatrie erlebe ich hin und wieder Menschen, die darunter endlos leiden, bis sie selber merken und begreifen, dass sie an einer Psychose leiden und diese nur mit Medikamenten in Griff bekommen können.

Nicht jeder Geisterglaube muss zu einer Psychose führen.

Aber je mehr Macht über sich man mit Geisterglauben abgibt, desto größer wird die Gefahr. Ich würde mich dieser Gefahr nicht aussetzen.

Ansonsten: Es wäre komisch, wenn ich als Pfarrer nicht an ein Leben nach dem Tode glauben würde. Auch das kann ich nicht beweisen und lebe mit dem Risiko, dass mit dem Tod alles aus ist.

(Wenn hier jemand schreibt, dass Energie nicht verloren geht, dann stimmt das. Energie wird verwandelt. Aus einem schönen Blatt Papier etwa bleibt im schlimmsten Fall ein wenig Asche, Kohlenstoffdioxid und Wasser. Warum ausgerechnet die Energie unserer Seele zerstörungsfrei einen solchen Verwandlungsprozess überstehen sollte, kann ich jedenfalls nicht garantieren.)

Wir werden es erleben, jede und jeder von uns.

Aber vorher leben wir hier und sollten unsere Verantwortung hier nicht an unkontrollierbare Mächte abgeben und delegieren. So viel kann man mit Sicherheit sagen.

Kommentar von stoffband ,

Was ist wenn die Stimmen aus dem Mund sprechen? Nur Psychose?

Kommentar von nachdenklich30 ,

Was heißt "nur"?

Das ist doch schon heftig genug.

Noch mal:
Wer davon ausgeht, dass es diesseitige Phänomene sind, der muss sich auch auf diesseitige Erforschungsmöglichkeiten einlassen. Dazu gehört zweifellos eine psychiatrische Sichtweise.

Wer davon ausgeht, dass es sich um jenseitige Phänomene handelt, dem muss klar sein, dass er von "diesseitig" Arbeitenden und Forschenden auch nur diesseitige und keine jenseitigen Antworten bekommen wird. Es wäre dann auch völlig sinnlos, nach diesseitigen Strategien zu fragen.

Ob es diese jenseitigen Phänomene gibt (oder: ob diese Phänomene jenseitig sind), kann niemand sagen. Aber wer sich drauf einlässt, macht sich von völlig unbeeinflussbaren Faktoren abhängig. Und das kann katastrophale diesseitige Folgen haben. Jeder muss wissen, worauf er sich einlässt.

Ich persönlich würde immer versuchen, in dieser Hinsicht möglichst wenig Kontrolle abzugeben. Das ist einfach sicherer.

Wenn die Kontrolle erst mal weg ist, wird es sehr sehr schwer, sie wieder zu bekommen.

Antwort
von Meatwad, 32

Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, daß so etwas wie Geister existiert. Der Großteil aller angeblich paranormalen Ereignisse ist leicht und vollkommen rational erklärbar. Aber selbst hier suchen die meisten Menschen gar nicht erst nach dem wahren Grund. Sie wollen ihren Aberglauben an Geister bestätigt sehen. Den Rest erledigt selektive Wahrnehmung. Von frei erfundenen Geschichten mal ganz abgesehen.

Ebenfalls gibt es keinerlei Anzeichen dafür, daß nach dem Tod noch etwas mit uns passiert. Alle Behauptungen diesbezüglich sind Lügen bzw religiöse Propaganda. Himmel und Hölle zum Beispiel.

Der Mensch ist ein Lebewesen wie alle anderen. Er ist weder wichtiger, noch höher entwickelt, als andere Tierarten. Was erwartet denn die Spinne nach dem Tod? Oder das Bakterium? Beim Menschen wird das mit anSicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht anders sein.

Antwort
von JTKirk2000, 31

Ich glaube an ein Dasein nach dem Tod in einer anderen Existenzebene und irgendwann auch in Form von Wiedergeburt (aus der irdischen Perspektive). Aus der Perspektive dieser anderen Existenzebene glaube ich, dass man nach einem irdischen Leben aus einer Art von kollektivem Traum wieder aufwacht und nach einer gewissen Zeit wieder an einem solchen teilnimmt, um ein weiteres irdisches Leben zu durchleben. Ich glaube deshalb daran, weil ich glaube, mich daran zu erinnern, derartiges vor meinem gegenwärtigen Leben mehrfach erlebt zu haben.

An Geister glaube ich nur sehr begrenzt. Ich glaube, dass man vom Bewusstsein her, bis man mit seinem beendeten Leben abgeschlossen hat, vielleicht noch im irdischen Dasein eine gewisse Zeit lang "festhängen" kann, aber eben nur eine gewisse Zeit. Messbar ist dieser Resteindruck vermutlich nicht. Spätestens nach einiger Zeit, so glaube ich, dass man mit seinem bewussten Zustand in dieses ewige Dasein zurückkehrt und man es in diesem ewigen Dasein dann so erlebt, als würde man aus einem Traum aufwachen.

Was geistige Eindrücke angeht, so habe ich selbst erfahren, dass ich offenbar die Gabe habe, geistige Einflüsse, sowohl positive als auch negative, bei anderen zu "sehen". Dies war für mich besonders bei einer Versammlung mit Videoübertragung interessant, da ich die betreffenden Personen sowohl direkt, als auch indirekt über Kameramonitore sehen konnte, und so stark und hell für mich dieser Schein geistiger Energie gewesen ist, konnten die Kameras von diesem Schein nichts erfassen.

Woran ich in Bezug auf Geister jedoch nicht glaube ist, dass es Poltergeister und ähnliches geben soll. Mag sein, dass ich mich dabei täusche, aber das würde bedeuten, dass diese nicht nur eine begrenzte Zeit lang im irdischen Dasein verharrt wären, um mit ihrem Leben abzuschließen, sondern vielmehr vorsätzlich im irdischen Dasein verbleiben würden, um das Leben anderer beeinflussen zu wollen und eben daran glaube ich nicht.

Antwort
von nowka20, 22

da hilft nur erkenntnis
---nach dem tode deines physischen körpers siehst du zuerst dein ganzes leben mit allen guten und allen schlechten taten (nun weiß deine seele alles über dich und auch deine ganzen fehler).

---der tod ist sehr wichtig, da du sonst in deinem alten „schlendrian“ auf der erde bleiben würdest. nach dem tode kommst du in eine sphäre, wo du dir alle gewohnheiten und begierden, die du nur mit irdischen mittels befriedigen kannst (zigaretten, süssigkeiten, drogen usw.), abgewöhnen mußt.

---hier mußt du auch alles erleiden, was andere menschen durch deine erdentaten erleiden mußten. aus der kenntnis dieser ergebnisse für dich formst du dein kommendes schicksal. bist du von allem irdischen gereinigt, kommst du in deine geistige heimat, wo du alle kräfte, die du auf der erde kennengelernt hast, verarbeitest.

---nun bist du mehr geworden, als du früher warst.

---wenn es wieder etwas neues für dich auf der erde zu lernen gibt, wirst du erneut geboren, um das neue kennenzulernen.

--------------------------------------------------------------------------
---ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Antwort
von AaronMose3, 19

Nein, es gibt keine Geister. Die gab es nie und wird es auch niemals geben, außer in den Köpfen der Menschen.

Nach unserem Tod passiert genau das, was eben passiert. Diese Frage ist nicht beantwortbar, da von uns noch keiner Tot war und diejenigen die es gewesen sind hatten lediglich die Art von Halluzination, die wir alle haben werden, kurz bevor unser Verstand aufhört zu arbeiten.

Antwort
von precursor, 46

Meine persönliche Privatmeinung -->

1.) Geister gibt es nicht.

2.) Nach dem Tod kommt nichts mehr. Nach dem Tod verfault der Körper und auch das Gehirn verfault. Damit stirbt auch das Bewusstsein und die Persönlichkeit.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Schwachsinn... Die Seele ist Energie,& Energie stirbt nicht. Wir sind nur eine Hülle, aber unser Denken und Fühlen sind unsere Seelen.

Kommentar von precursor ,

Ich habe ja auch geschrieben, dass es meine persönliche Privatmeinung ist.

Wie jeder andere Mensch auch, habe auch ich das Recht auf eine eigene Meinung.

Kommentare wie "Deine Meinung ist Schwachsinn" kannst du dir also sparen !

Hier mal ein Wikipedia-Artikel für dich -->

https://goo.gl/RUkbRB

Ich hoffe du kapierst was Toleranz ist, andere Meinungen nieder zu machen ist jedenfalls intolerant.

Antwort
von naaddl, 42

'Geisterthemen' interessieren mich auch immer sehr.

Ich denke es gibt gute Geister, die wir nicht sehen..z.B Schutzengel

Und nach dem Tod... gute Frage... ich weiß nicht 😉

Kommentar von engelchen0905 ,

dankii für deine meinung ^^

Kommentar von FelinasDemons ,

Engel sind aber bestimmt keine Geister...

Kommentar von naaddl ,

Jedem das seine😉

Wenn für mich eine sehr naheliegende Person stirbt ist es ein Geist, so für mich mein Schutzengel.

Antwort
von SLS197, 26

Es gibt keine Geister, jedenfalls nicht auf der Erde. Vielleicht irgendwo anders im Universum 

Antwort
von Philipp59, 8

Hallo engelchen0905,

zunächst einmal zu Deiner ersten Frage, ob es Geister gibt. Es kommt darauf an, was genau Du unter "Geister" verstehst. Geister im Sinne von Gespenstern gibt es sicherlich nicht und auch keine Geister von Verstorbenen. Die Bibel klärt die Sache auf, sie spricht ebenfalls von "Geistern" oder auch von "Dämonen". Wer sind diese und woher kommen sie?

Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu. Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein. Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können. Es ist aber wichtig, dass wir uns von jedem Kontakt mit ihnen, z.B. durch den Spiritismus, von ihnen fernhalten.

Nun zu Deiner zweiten Frage, was nach dem Tod passiert. Über diese Frage gibt es geteilte Ansichten. In vielen Religionen glaubt man an ein Weiterleben nach dem Tod, in welcher Form auch immer. Die beste Auskunftsquelle zu dieser Frage ist die Bibel, das geschriebene Wort Gottes. Wer könnte uns besser erklären, was beim Tod geschieht, als derjenige, von dem alles Leben stammt? Die Bibel gibt folgende Erklärung zum Zustand der Toten: "Sein Geist geht aus, er kehrt zurück zu seinem Erdboden; an jenem Tag vergehen seine Gedanken tatsächlich." (Psalm 146:4) An anderer Stelle steht das Zitat, dass sich die Toten "nicht des geringsten bewusst" sind. (Prediger 9:5) In Übereinstimmung mit diesen deutlichen Aussagen wird in der Bibel der Tod auch mehrfach mit dem Schlaf verglichen, ebenfalls ein Zustand völliger Bewusstlosigkeit.

Vielen mag es schwerfallen, zu glauben, dass außer unseren sterblichen Überresten nichts mehr von uns da ist. Sie denken, etwas nicht Stoffliches in uns müsse doch weiterleben. Denke jedoch einmal an die Flamme einer Kerze. Wenn man sie ausbläst, geht sie einfach aus und brennt nicht irgendwo weiter. Unser Leben ist mit dieser Flamme vergleichbar. Wenn wir den letzten Atemzug tun, hauchen wir gleichsam das Leben aus und hören auf zu existieren.

Obwohl letztendlich dem Tod niemand entrinnen kann, ist es kein dauerhafter Zustand. Es wird eine Rückkehr zum Leben geben, und zwar durch die Auferstehung. Die Frage, die sich hier stellt, ist die, in welcher Form die Toten wiederkehren werden. Auch hierüber gibt die Bibel eine zufriedenstellende Antwort, denn sie zeigt, dass Gott die Verstorbenen mit einem neuen Körper auferwecken wird. Dies geht u. a. aus den folgenden Bibeltexten hervor: "Dennoch wird jemand sagen: „Wie werden die Toten auferweckt werden? Ja, mit was für einem Leib kommen sie?“
Gott aber gibt ihm einen Körper, so wie es ihm gefallen hat"(1. Korinther 15:35, 38).

Jesus sprach einmal davon, dass der Tag herbeikommen wird, an dem er die Gräber leeren wird. Er sagte: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine [Jesu] Stimme hören und herauskommen werden (Johannes 5:28, 29).

Wenn also die Toten wieder zum Leben erweckt werden, ergibt sich die Frage, wo sie leben werden; im Himmel oder auf der Erde? Für die meisten wird es eine Auferstehung zu einem Leben hier auf der Erde werden, denn nur eine relativ geringe Zahl von Menschen wird zu himmlischem Leben auserwählt. Die Bibel spricht immer wieder von einem künftigen Leben hier auf Erden. Hier sind nur zwei biblische Aussagen dazu:

"Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, Und sie werden immerdar darauf wohnen." (Psalm 37:29)

"Gott segnet die Freundlichen und Bescheidenen, denn ihnen wird die ganze Erde gehören." (Matthäus 5:5 Begegnung fürs Leben)

Du siehst also, dass es keinen Grund gibt, vor dem Tod oder der Zeit danach übermäßig Angst zu haben. Wenn die Auferstehung stattfindet, werden sich die Zustände auf der Erde grundlegend geändert haben und zwar nicht durch menschliches Bemühen, sondern durch ein Eingreifen Gottes. Er wird durch sein in der Bibel angekündigtes "Reich" dafür sorgen, dass es dann weder Hunger, noch Krankheit, noch Kriege noch sonst irgendwelche schlimme Dinge geben wird. Das Leben nach der Auferstehung wird dann so sein, wie es im letzten Buch der Bibel, der Offenbarung, beschrieben wird: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein.  Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4). Sind das nicht herrliche Aussichten?

LG Philipp

Antwort
von SkinBlackaWhite, 4

Ganz schlicht und ergreifend: Ich als Atheist glaube, dass wir nach dem Tod weg sind und auch keine Geister existieren. Dein Hirn funktioniert nicht mehr nach dem Tod, damit ist alles vorbei.

Antwort
von Fiora2016, 3

Ich persönlich glaube an Geister und respektiere sie denn fals sie wirklich existieren sollten möchte ich keine Feindschaft zu ihnen aufbauen!

Antwort
von FelinasDemons, 19

-Ich glaube nicht an Geister

- Ich glaube,dass man nach dem Tod in den Himmel oder in die Hölle kommt.

Antwort
von lochnessi, 10

Also ich kann Geister sehen und auch mit ihnen sprechen und nach den Tod das habe ich von ihnen erfahren 2 Minuten nach den Tod sind sie Geister und manche suchen einen heim der zum Beispiel den jenigen ermordet hat Geister haben echt was drauf man sollte sich fernhalten einer ist nett und freundlich die frau begleitet mich in die Schule und kommt auch im Unterricht und in den pausen zu mir aber das beste wär das man sich fernhält man weis nie was auf einen zukommt

Antwort
von comhb3mpqy, 13

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod.

Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Sie weitere Gründe haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von stoffband, 5

Nach dem Tod gehts weiter, und zwar zurück ins Leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten