Frage von makedreamstrue, 113

Was meint ihr dazu, ab wann ist man ein Streber?

Hey Leute :)

Mich würde mal interessieren, ab wann jemand für euch ein Streber ist. Ich schreibe gute Noten, werde auch oft Streber genannt (Spaß oder Ernst gemeint, kann ich nicht immer genau sagen), aber ich finde eigentlich, dass nur gute Noten nicht gleich heißen, dass man streberhaft ist oder?

Wollte nur mal eure Meinung dazu ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CPUDD, 15

Viele, die dich so bezeichnen sind meistens nur neidisch. Außerdem ist man noch lange kein Streber, nur wenn man gute Noten schreibt. Das Problem hatte ich auch mal: Während in der Unterstufe alle eigentlich ziemlich strebsam waren und gute Noten wollten, bin ich in der Oberstufe in einer leistungsschwächeren Klasse gelandet. Deswegen haben sie das auch manchmal zu mir gesagt. Mach dir nichts daraus und versuch es mit Humor zu nehmen. Irgendwanm wird's denen auch langweilig jemanden als Steeber zu beschimpfen.

Antwort
von Rocker73, 84

Für mich ist Streber allgemein eine zynische und satirische Bezeichnung für jemanden der gute Noten hat. Die Bezeichnung ist nicht ernst zu nehmen, es gibt keine richtigen Streber

LG

Antwort
von Puffelig, 39

Hey,
Ich kenne das nur zu gut und wenn Ich ehrlich bin Ist das für mich auch manchmal Sehr belastend.
Ich für meinen Teil definiere Streber nicht als jemand der nur Gute Noten schreibt. Ich finde Ein Streber Ist man erst, wenn man z.B.: den ganzen Tag nur lernt Und sich deswegen nicht Mit Freunden trifft; niemanden bei einem Test abschreiben lässt oder neidisch ist wenn jemand anders besser Ist.
Ich hoffe Ich konnte dir helfen!

Kommentar von makedreamstrue ,

Danke,:) dann bin ich beruhigt 

Antwort
von beangato, 34

Ein Streber ist m. E. jemand, der mit seinen Leistungen angibt und niemandem mal hlft.

Gute Noten allein sind kein Kennzeichen eines Strebers.

Antwort
von 2001Jasmin, 12

Für mich gibt es keinen Streber. Diese Bezeichnung wird einfach benutzt um jemandem der gut in der Schule ist den "Streber- Stempel " auf die Stirn zu drücken.

Antwort
von zurLoreley, 48

Lass die anderen sagen was sie wollen und schreib noch bessere Noten ! Ich wäre so glücklich wenn ich gut in der Schule wäre :D

Antwort
von viomio82, 47

Sind wa mal ehrlich....jeder sogenannte Streber hat hinterher auf dem Arbeitsmarkt einfach bessere Chancen und Möglichkeiten...deshalb ist es doch nicht schlimm so genannt zu werden. Später wirst Du verstehen können was ich meine...

Antwort
von PrivateUser, 14

Für mich sind Streber langweile Schüler, die immer nur gute Noten schreiben, offensichtlich übertrieben viel lernen und während der Schulzeit immer nur lernen und über Schule nachdenken.

Antwort
von Pudelwohl3, 34

Vielleicht muss man ein bestimmtes Alter erreichen, um nicht mehr jedes Etikett, das irgend ein Simpel versucht einem anzuheften, ernst zu nehmen.

Streber ist so etwas in meinen Augen völlig sinnfreies ... 

Antwort
von mrwackelpudding, 54

Streber sind in meinen Augen nur Leute, die täglich ungewöhnlich und unverhältnismäßig lange Bücher wälzen, nicht um sich allgemein zu bilden, sondern nur besser als alle anderen zu sein. Das sind für mich Streber. ^^

Antwort
von zinilili, 22

Jemand der viel lernt und gute Noten hat. Ist aber doch eher ein Kompliment?

Antwort
von Gutfrager156, 15

Du bist ab dem Moment Streber, ab dem andere neidisch auf Deine Leistung und deren Ergebnisse sind.

Da steht es auch nochmal so definiert:

https://de.wiktionary.org/wiki/Streber

Antwort
von DeutscherNr100, 23

ein paar leute sagen es ist einer der viel lernt und doch nix hin kriegt

Kommentar von makedreamstrue ,

:"D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community