Frage von TUAKA, 28

Was meint die FDP damit?

http://fdp-bayern.de/positionen/vorankommen-durch-eigene-leistung/

Welche Rolle soll denn jetzt die Politik bzw. der Staat im Markt spielen bzw. nicht spielen?

Antwort
von mehrDemokratie, 1

In einer Talkrunde warf Hans-Olaf Henkel einem FDP-Politiker vor, sie seien doch nur eine Banken-Partei. So sehe ich das auch. Diese Neo-Liberalen Thesen, die von der FDP vertreten werden, die dienen nicht dem Volk, sondern nur dem Großkapital. Wie z.B. der Slogan "Sozial ist was Arbeit schafft" , bedeutet nur daß jede angebotene Arbeit, auch schwerste Arbeit, zu ausbeuterischen, assozialen, Schmartzerlöhnen, in marktwirtschaftlich Sozial hochgelogen werden um so das gesamte Lohnniveau absenken zu können.
Freiheit ist nicht für alle möglich und das wissen diese Schmarotzergesellen der FDP ganz genau. Denn des einen Freiheit ist immer des anderen Joch. Freiheit, sieht die FDP nur vor für Superreiche und deren Banken und Konzerne. (Hochfrequenzhandel, freier Kapitalverkehr, Deregulierung,Steuersenkung) Das Joch, das sieht dieses Pack vor, für das Volk.Und dann werden von diesem Pack auch noch die Verlierer dieses Banken-Umverteilungs-Systems als altrömisch Dekadente verpöhnt.

Also ich habe mir jetzt nicht den ganzen Artikel angetsan, sondern nur den ersten Absatz.

Es sind unsere Ziele, die uns jeden Tag neu motivieren. Wir glauben an
die Energie des Menschen. Sie sorgt dafür, dass Menschen Dinge erfinden,
Häuser bauen, Familien gründen, eine Bürgerinitiative auf die Beine
stellen oder ein Unternehmen errichten. Diese Energie kann eine
Gesellschaft nutzen oder verschwenden. Eine Gesellschaft kann Menschen
motivieren oder ihnen Steine in den Weg legen. Wir wollen, dass Menschen
auf ihrem Weg vorankommen, über sich hinauswachsen und ihre Ziele
erreichen. Und dass sie eine zweite oder dritte Chance erhalten, wenn
sie scheitern.

Die wollen uns damit nur das alltägliche Hamsterrad schmackhaft machen. Damit 0,01% Superreiche absahnen können und deren Reichtum auf unabsehbare Zeit gesichert bleibt. z.B. Häuser bauen, bedeudet sich mit 300.000 Euro zu verschulden um dann 40 Jahre lang zu schufen um 600.000 Euro zurück bezahlen zu können.

John D. Rockefeller: "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit Geld zu verdienen."

Da kann man nur sagen armes abhäniges Volk!

Antwort
von wfwbinder, 15

Der Staat soll möglichst wenig eingreifen.

Die Aufgabe des Staats ist für eine gute Schulbildung zu sorgen und für ein gutes System der beruflichen Aus- und Fortbildung.

Fleiß und Leistung der Arbeitnehmer und selbständigen sollen dann dadurch belohn werden, das möglichst viel netto vom Brutto bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community