Frage von allebasi999, 10

Was meint denn ihr ist die bessere Option für 4 Monate?

Erstens: Tankstelle, Vollzeit, Früh-/Spät quer durcheinander arbeiten, je nach Bedarf, mal allein, mal mit einem Kollegen/in, kein Zuschlag für Arbeit an Sonn- und Feiertagen. Mindestlohn

Zweitens: Zeitarbeit: Montag bis Freitag, keine Schicht, aber über Zeitarbeit und keine 8, sondern bei Bedarf 10 Stundentage (hab ich selbst noch nie gehört, 6 bis ca 16 Uhr), etwas mehr als Mindestlohn, nach sechs Wochen angeblich knapp 10 Euro, eine Art Pflaster-Hersteller (medizinischer Bereich, Arbeit in Schutzanzug wegen Hygiene, mehr weiß ich noch nicht)

Drittens: Zeitarbeit: Montag bis Freitag, drei Schichten, Zeitarbeit, Automobilzulieferer, kam heute als Anfrage per e-mail, Stundenlohn noch unbekannt.

Bin jung, weiblich. Sollte bis morgen mittag wissen, ob ich die Tanke will.

Antwort
von akira79, 4

Tankstelle! Das ist die einzig wirklich gute Wahl. Wenn ich schon so etwas lese wie "bei Bedarf 10 Stundentage", dann wird das wohl eher die Regel als die Ausnahme sein. Daher kann ich von den Zeitarbeitsfirmen wirklich nur abraten. Viel Spaß bei der Tanke in den vier Monaten, die Zeit vergeht wirklich relativ schnell :)

Antwort
von Guardianstealth, 9

Nach meiner Erfahrung ist Zeitarbeit der letzte Mist und moderner sklavenhandel. Fast nur negative Erfahrungen gemacht. Würde da eher die Tanke nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten