Frage von Kiaaana, 64

Was meinen die damit, kann Gülle wirklich aggressiv und chemisch auf Tiere wirken und was meinen die mit scharfkantig?

Der Stallboden besteht sehr oft aus so genanntem Vollspaltenboden aus Beton. Die Schweine drücken mit ihrem eigenenKörper den Kot durch die Spalten in einen Gülle-Auffang. Dieser befindet sich unter dem Schweinestall. Die Spalten im Beton werden oft durch die chemisch aggressive Gülle scharfkantig und verletzen die Tiere

Die Spalten im Beton werden oft durch die chemisch aggressive Gülle scharfkantig und verletzen die Tiere. ich verstehe diesen Abschnitt nicht. Als ob der Kot der Tiere dinge scharfkantig macht?

Antwort
von frank394, 44

Also Gülle ist nicht so aggressiv wie z.B. Salzsäure. Auf Dauer  (20-30 Jahre ) kann aber der Beton sozusagen "verwittern" und es können je nach Qualität des Betons  kleine Ecken heraus brechen. Das kann jedoch mit normalen Beton bei normaler Verwitterung z.B. durch Regen und Benutzung in der selben Zeit passiern. 

Scharfkantig werden die aber dadurch auch nicht.

Wo steht eigentlich dieser Satz ?

Kommentar von Kiaaana ,

Vielen lieben dank ich hab diesen Satz von der Seite: http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/174367/index.html

Kommentar von frank394 ,

Also ich sehe diesen ganzen Beitrag kritisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community