Frage von Freia225, 107

Was Meerschweinchen in Winter füttern?

Hallo Leute, Nun ist der Winter da und meine Meeris im Stall, es stellt sich die Frage was soll ich füttern? Letztes Jahr hab es noch Trockenfutter aber dieses Jahr hab ich mich dagegen entschieden (Zucker,Getreide etc.) Da ich eine ganze Rasselbande habe, weiß ich nicht das ich als Ersatz stellen soll. Das Gras geht zuneige, Trockenfutter ist ungesund und das ganze Gemüse zu teuer um die Meeris allein davon zu ernähren. Also was soll ich füttern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wutzwutz, 56

Ich betreibe eine Meerschweinchen-Notstation und habe 40 Tiere zu versorgen. Im Winter kaufe ich Futtermöhren, Rote Beete und Äpfel für Pferde in Großgebinden (25 kg), sowie Sonderangebote beim türkischen Gemüsehändler oder Discounter (Paprikaschoten, Gurken, Melonen, Fenchel, Sellerie, Kohlrabi, Broccoli, Steckrübe, Kohl (Weiß-, Rot-, Wirsing-, Spitz-, Grünkohl). Kohl bitte langsam anfüttern. Ich brauche 8 bis 10 kg Gemüse täglich, machbar ist alles!

Kommentar von Freia225 ,

Ich bin 13 Jahre alt und habe nicht das Geld für alle meine Quickbannanen Futter zu kaufen. Meine Eltern finden es unnötig so viel Frisches zu kaufen und sind der festen Überzeugung, dass Trockenfutter reicht. Höchstens Getreidefreies und Zuckerfreies Trockenfutter wollen Sie kaufen.

Kommentar von Freia225 ,

Das heißt nicht das meine Eltern gar nichts kaufen. Sie wollen Sie Meerschweinchen nur nicht nur davon ernähren weil es sonst sehr teuer wird.

Kommentar von wutzwutz ,

Wirklich getreide- und zuckerfreies Trockenfutter ist SEHR teuer und kostet bei 25 kg über 50 Euro! Gemüse ist wesentlich günstiger zu haben. Du kannst davon ausgehen, dass bei Trofofütterung Zahnfehlstellungen, Verdauungsstörungen, Fettleibigkeit, Diabetes usw. entstehen. Deine Eltern werden bestimmt nicht begeistert sein, wen sie hohe Tierarztkosten tragen sollen. Wahrscheinlich werden sie sich weigern, diese zu bezahlen. Dann werden Deine Meerschweinchen an diesen Erkrankungen sterben. Ich zahle in der Großstadt Hamburg (und da ist Gemüse wirklich SEHR teuer) für 25 kg Futtermöhren, Futter-Rote Beete oder Futter-Äpfel 4 Euro, Kohl ist für unter 1 Euro das kg zu bekommen und Salatgutken gibt es beim Aldi oder Lidel zwischen 40 und 50 Cent das Stück. Wo ist Gemüse also teuer? Frage Pferdehalter in Deiner Umgebung nach Quellen für Futtergemüse, die gibt es gerade auf dem Lande.


Kommentar von Freia225 ,

Danke für die Rollen Tipps ohne Beleidigungen :( ich finde es toll dass du Tipps gibt's aber sachlich bleibst.

Toll dass du dir so viel Mühe gibt's und eine Notstation betreibst!😙

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 48

Eigentlich macht man sich VORHER schlau was die Tiere an Futter usw. brauchen und guckt ob man sich das leisten kann. Wie viele Tiere hast du denn? Wenn deine Eltern schon beim Gemüseeinkauf streiken, was ist denn dann wen eines der Tiere mal ernsthaft krank wird und ne OP braucht die mal eben ein paar 100 EUR kostet?

Im Winter kommt man um Gemüse (hauptsächlich Blättriges) nicht drum rum. Heu sollte genauso rund um die Uhr zur freien Verfügung stehen. Im übrigen: Gemüse ist nicht wirklich teurer als Trockenfutter WENN man ein bisschen was beachtet: Einfach nach Saison einkaufen, kurz vor Ladenschluss einkaufen gehen (da setzen einige Läden das Gemüse runter und es wird günstiger verkauft), man kann in den Restetonnen die in der Gemüseabteilung von Supermärkten/Discountern stehen nach Grünresten gucken (vorher bitte die Verkäufer fragen ob man die Sachen mitnehmen darf) usw.... 

Zahle selbst für meine 7ner Bande nur 30 EUR an Frischfutter pro Monat und hier steht Gemüse + Heu rund um die Uhr zur freien Verfügung. 

Kommentar von Freia225 ,

Willst du mich verarschen? Ich halte Meerschweinchen seit über 6 Jahren, also sag mir nicht ich hätte keine Ahnung! Das Problem ist nicht das Geld, sondern das der nächste Laden weit weg ist die WOHNEN irgendwo in nirgendwo. Wenn du 15 Meerschweinchen jeden Tag Gemüse fütterst wird es schon teuer! Ich hab jetzt Getreide und Zuckerfreies Trockenfutter gekauft. Heu haben wir in Mengen wegen Kühen und Schäden unsere haben im Sommer Diese immer zur Verfügung und im Winter sammle ich immer welches bis es nichts mehr gibt dann gibt's ab und zu Gemüse und IMMER Heu.

Also vor auf zu frühe Schlüsse zu ziehen.

OB's sind erstens selten und zweitens bezahlen wir die, finanziell stehen wir gut da. Nur es ist einfach unnötig jeden Monat 70 Euro für Gemüse auszugeben.

Kommentar von Freia225 ,

Die-wir in-im Schäden-Schafe, unsere Meerschweinchen haben im Sommer immer Wiese zur Verfügung, vor-hör 

(Autokorrektur)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Wenn du es für Unnötig hällst 70 EUR im Monat für anständiges Futter auszugeben würde ich die Tiere ehrlich gesagt abgeben denn Gemüse MÜSSEN sie im Winter eben in ausreichender Menge bekommen (mind. 200g pro Tier und Tag). Ich gehe übrigens auch nur alle 3-4 Wochen für meine Wutzen einkaufen und packe da den Kofferraum vom Auto meines Vaters bis oben hin voll, genauso wie die Rückbank weil ich auch nicht die Möglichkeit habe täglich in die Läden zu gehen und alles zu kaufen. Das ganze lagert dann eben kühl in der Garage und Sachen wie Kohl sind nun wirklich während der Saison absolut nicht teuer (zahle hier pro Kohlkopf gerade mal 1 EUR, für 25kg Möhren 3EUR, Rote Beete per Kilo 9-18cent wenn ich die beim Bauern direkt kaufe usw). 

Wenn es euch doch finanziell nicht so schlecht geht, warum dann nicht anständiges Futter für die Wutzen kaufen? Ich habe im Monat nur sehr wenig Geld zur Verfügung und trotzdem bekommen meine Meeris im Winter nur frisches Gemüse und im Sommer eben täglich frische Wiese. Da spare ich lieber bei mir, als bei den Tieren! Schließlich kann ich mir aussuchen was ich essen möchte, die Tiere sind aber auf mich angewiesen und darauf was ich ihnen gebe. Von Trockenfutter halte ich auch überhaupt nix als Hauptfutter, egal ob Getreidefrei oder nicht. Schließlich brauchen die kleinen Struckturreiches Futter und das bietet Trockenfutter eben absolut nicht! 

Im Übrigen ich zahl nur 30 EUR im Monat für meine Bande an Gemüse! Das ist nun wirklich nicht viel und auch wenn ich 100 EUR im Monat fürs Gemüse zahlen müsste würde ich das tun einfach weil ich weiß das sie das brauchen

Antwort
von Gurkenfresser, 53

Meerschweinchen sind auf eine frische, struktur- und vitaminreiche Kost ausgelegt und brauchen diese um gesund zu bleiben.

Hauptfutter sollte blättriges Frischfutter sein. Dazu zählen blättriges Gemüse, Gemüsegrün und Küchenkräuter. Her zur Aufwertung der STruktur.

Dazu dann Zweige mit Laub bzw. getrocknetes Laub.

Frucht, Knollen- und Wurzelgemüse sowie Obst können als Beifutte rgegeben werden.

Aufgrund der äherischen Öle (die zb. gut füür die Verdauung sind) empfehlen sich noch aromatische Saaten wie Fenchel und Gewürzkräuter wie Rosmarin.

Bei dem blättrigen Frischfutter kann ma auch Gemüsegrün in großen Mengen geben, da es für die Tiere am wervollsten von dem Ganzen ist.
Da dies von den meisten Menschen aber nicht benötigt wird, kann man es in Geschäften und dem WOchenmarkt oft gratis mitnehmen, weil sie es sonst  teuer entsorgen müssten.

Hier noch eine sortierte Futterliste:

http://www.die-gurkenfresser.de/?p=20

Antwort
von fhklds, 45

Am besten fütterst du viel Heu. Dazu noch Gemüse und Obst wie zum Beispiel Paprika,Möhre,Gurke,Apfel. 

Antwort
von Rockabilly82, 49

Das gute ist dir zu teuer und das günstige willst du nicht? Finde den Fehler...

Kommentar von Freia225 ,

Welches günstige?

Antwort
von Freia225, 12

Also an alle,

Ich halte schon Ewigkeiten Meerschweinchen und hatte im Winter nie Probleme... ich ging immer raus im Futter zu sammeln aber bei bbis zu -10 Grad hab ich einfach keine Lust mehr.

Ich fütter viele Reste aus der Küche gehe jede Woche zum Wochenmarkt und nehme bei Edka mit was ich kriegen kann.

Also ich ernähre meine Tiere gesund und gut.

Hört bitte auf mir zu schreiben ich solle meine Tiere abgeben denn das werde ich nicht tuen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community