Frage von zerkol, 24

was macht Philosophie so praktisch?

...............

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, 17

Philosophie ist aus meiner Sicht nicht gerade praktisch, sondern theoretisch, spekulativ und intellektuelle Gehirngymnastik.

"Praktisch" ist sie nur insofern, dass man eine Menge behaupten kann, ohne jede Behauptung beweisen zu müssen - anders als in Naturwissenschaften, wo in der Regel irgendeine Form von Nachweisbarkeit gefordert wird.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von berkersheim, 9

Das kommt darauf an, was man unter Philosophie versteht, welche Schwerpunkte man setzt. Die gesamte antike Philosophie ist eigentlich praktisch orientiert, weil es immer um die Frage geht, wie man ein erfülltes Leben führen kann. Diese Orientierung wird ja erst seit knapp 2 Jahrhunderten in der Philosophie wieder aufgegriffen, nachdem sie vorher eher ein theoretisches Gefasel war, wie man sich am besten auf die Ewigkeit vertröstet. Mit der neu aufkommenden Lebensphilosophie - die teils immer noch nicht richtig ernst genommen wird, entstehen inzwischen auch Angebote praktischer Beratung durch Philosophen und wie es aussieht, läuft das recht erfolgreich. Warum?

Hinter der witzigen Frage: Wer bin ich und wenn ja wie viele? oder der schon davor behaupteten/festgestellten "neuen Unübersichtlichkeit" (Habermas) steckt ja eine um sich greifende Orientierungslosigkeit und Verwirrung, weil wir in unserer medialen Welt von unterschiedlichsten Anforderungen umstellt sind und die häufig gestellte Frage nach Sinn klingt nicht selten wie ein Hilfeschrei: Gebt mir bitte eine umsetzbare Orientierung. Genau dazu kann Philosophie verhelfen ohne dass die Antworten und Vorschläge religiös oder ideologisch aufgesetzt dogmatisch sind und auch wirklich etwas mit einem selbst und dem eigenen Leben zu tun haben. Es gibt einen Berufsverband für philosophische Praxis, und wer "Mitglieder" anklickt, wird erstaunt sein, wie viele es da schon gibt, und nicht alle sind im Verband.

http://www.bv-pp.eu/wir-ueber-uns.html

Antwort
von Eselspur, 6

Ottavio hat schon über die "praktische Philosophie" geschrieben.

Von vielen Beurteilungen und Vorurteilen, die ich schon über Philosophie gehört habe habe ich noch nie gelesen, dass sie sonderlich praktisch sei. Sie sollte aber etwas mit dem konkreten Leben zu tun haben, also wenn du so willst, mit unserer aller Praxis. 

Antwort
von Ottavio, 10

Immanuel Kant unterschied drei philosophische Hauptfragesteungen: Was konnen wir wissen ? Wie sollen wir handeln ? Was dürfen wir hoffen ? Die Beschäftigung mit der zweiten Frage heißt "praktische Philosophie". Das ist im wesentliuchen Ethik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten