Frage von veronicapaco, 207

Was macht mir mit eurem Hund während ihr arbeitet?

Hallo ich (w/15) habe einen Jack russel Terrier. Irgendwann in meinem Leben haben ich vor mit diesem Hund auszuziehen. Ich muss dann natürlich auch arbeiten gehen. Meine Eltern haben mir angeboten denn Hund in der Zeit zu nehmen. Aber wie macht ihr das? Lasst ihr denn Hund So lange alleine? Nehmt ihr denn Hund mit zur Arbeit? Wenn ja welchen Beruf übt ihr aus?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 107

Mein Hund ist - wenn mein Freund nicht daheim ist - alleine zu Hause und schläft den ganzen Tag.

Hätte ich die Möglichkeit, den Hund an diesen Tagen zu meinen Eltern zu geben (wie es bei Dir ja geplant ist), würde ich das unbedingt tun. Optimaler gehts ja gar nicht :-)

Unabhängig davon bin ich aber der Meinung, daß ein Hund auf jeden Fall lernen sollte, mal paar Stunden alleine zu bleiben. Auch, wenn das im Alltag nicht zwingend nötig ist. Aber die Gegebenheiten können sich auch mal (zumindest kurzfristig) ändern, und dann ist es meist zu spät, der Fellnase das beizubringen.

Kommentar von XC600 ,

woher weißt du das er den ganzen Tag schläft wenn er allein ist ? hast du Kameras zu Hause ?

Kommentar von Berni74 ,

Ja.

Antwort
von LiniB1983, 49

Dass deine Eltern ihn nehmen können, ist ja super. Die kennt er schon, da wird er sich wohler fühlen, als bei irgendwem und du musst dir keine Sorgen machen.

Nen Hund 8 Stunden oder vielleicht länger alleine lassen geht natürlich gar nicht.

Man sollte da auf jeden Fall jemanden haben, der sich drum kümmern kann, solange man arbeitet oder den Hund mit an die Arbeit nehmen.

Hier im Büro wuseln inzwischen drei rum. Das klappt hier ganz gut, weil sie alle von der ruhigen Sorte sind und gut erzogen sind. Beim letzten Arbeitgeber gab es auch zwei Hunde. Ziemliche Kläffer, das war schon etwas störend während der Arbeit.

Ich selber habe (noch) keinen Hund. Möchte schon lange, aber ich mache mir natürlich auch Gedanken, wie das so mit der Arbeit vereinbar ist und wir haben leider keinen Garten, was für den Wauwi ja auch schade wäre.

Antwort
von Viowow, 86

meiner kommt mit zur arbeit in den stall. nachmittags hat er manchmal keine lust, dann bleibt er zuhause. meine eltern wohnen aber nebenan und nehmen ihn auch manchmal

Antwort
von Philinikus, 89

Kommt darauf an, wie lange ich weg bin.

Wenn ich mal höchstens vier Stunden weg bin, lasse ich den Hund auch mal zu Hause. Das kommt aber wirklich nur sehr selten vor. Davor geh ich dann nochmal ne lange Runde mit ihr und stelle ihr ausreichend zu Essen und zu Trinken hin.
Das Alleinsein muss man dem Hund aber erstmal antrainieren.

Wenn ich länger weg bin, kümmere ich mich um jemanden der auf sie aufpasst oder wenigstens vorbeischaut. Und wenn das nicht geht oder ich wirklich den ganzen Tag zu tun habe, gebe ich sie zu einer Dogwalkerin. Sie betreut sehr viele Hunde und geht den ganzen Tag mit ihnen spazieren. Die Hunde können dann spielen und lernen und kommen glücklich und ausgepowert wieder zurück. Ein bisschen wie ein Hundekindergarten :p

Aber immer wenn es nur irgendwie geht, nehme ich meine Hündin natürlich mit.

Alles Gute!

Kommentar von friesennarr ,

und stelle ihr ausreichend zu Essen und zu Trinken hin.

Warum Essen?

Kommentar von Philinikus ,

Hab ich mir schon gedacht dass mich das jemand fragt. Hab mir nach dem ich es schon abgeschickt habe, auch gewundert, warum ich das überhaupt geschrieben hab. Also sie bekommt nicht unbeaufsichtigt was zu Essen. LG

Antwort
von Boxerfrau, 104

Ich fahre meinen Hund jeden Tag zu meinen Eltern. Mein Vater arbeitet viel von zuhause und ist nur Stundenweise im Außendienst. Zudem wohnt mein Opa neben an der meist so gegen 11 eine große Runde mit ihm läuft. Wenn ich spätschicht habe lasse ich ihn manchmal zu Hause. Da mein Freund so gegen 18 Uhr nach Hause kommt. Dann ist er etwa 3-4 Stunden alleine.

Antwort
von vanillakusss, 125

Ich konnte meine Hündinnen mit ins Büro nehmen.

Aber du bist noch sehr jung, es wird bestimmt noch dauern bis du eine feste Arbeit hast und ausziehen kannst. Wenn es soweit ist und der Hund lebt noch, kannst du ihn doch zu deinen Eltern bringen, falls die Zeit haben.

Oder du bringst den Hund zu einem Hundesitter aber ich würde da die Eltern bevorzugen weil der Hund sie schon kennt.

Kommentar von veronicapaco ,

Ich frage auch eher aus Interesse wie ihr so damit umgeht :) Danke für die Antwort :)

Kommentar von vanillakusss ,

Gerne.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 87

ein hund sollte max 4 -6 stunden taeglich alleine sein muessen.

ich habe mir erst dann einen hund geholt, als ich nur noch halbtags arbeiten ging. ich war da eh mehr zu hause, weil ich auch eine kleine tochter hatte.

hundehaltung und volltimejaob geht nur -wenn sich partner in der betruung des hundes abwechsln und zum beispiel zu unterschiedlichen tageszeiten arbieten...

oder sich freunde/nachbarn/verwandte um den hund kuemmern

oder der hund zur arbeit mitgenommen werdn kann

oder der hund bei einem dogsitter/huta ist.. 

wir selber hatten einige jahre eine hund, den wir zu unseren mitbtreuten. der kleine jack russell wurde morgens um 7.30h gebracht und abends gegen 18h abgeholt.

wie du dir denken kannst, war das dann eher unser als der hund der eigentlichen besitzer. nur an den freien und wochenenden war er ja mit dene laenger zusammen.

Kommentar von Einafets2808 ,

So lange? Krass dafür schaffe ich mir doch keinen an. 

Antwort
von xttenere, 123

Hunde sind Rudeltiere, und sollten daher nicht regelmässig mehrere Stunden alleine sein.

Ich arbeite als Aushilfe und auf Abruf im Transportgewerbe, daher sind meine beiden Hunde zwischendurch mal ca 2 Stunden alleine. Wenn ich mal eine Tagestour habe, kommt mein Partner mit seinem Hund zu mir, und macht den *Babysitter* .

Ich würde meine Beiden NIE 6 - 8 Stunden alleine lassen, sondern versuchen eine Lösung zu finden. !

Dass Deine Eltern auf den Kleinen aufpassen wollen, finde ich super.

Antwort
von precursor, 117

Meine Schwester hat einen kleinen Hund, einen Schoßhund, den Namen der Rasse vergesse ich immer wieder.

Sie ist Schmuck-Verkäuferin und nimmt den kleinen Hund mit zur Arbeit, die Chefin hat es ihr erlaubt.

Antwort
von user8787, 86

Bin ich nicht daheim begleitet unsere Hündin meinen Mann mit zum Dienst. 

Sie hat gelernt längere Zeit alleine zu bleiben, nur ist das für Hunde keine günstige Alternative....

Antwort
von Mattea9983, 89

Wir haben das Glück, dass der Cef mein Opa ist und am Arbeitsplatz schon ein Labrador ist. Der spielt immer mit meinem Chihuahua.

Antwort
von October2011, 97

Ich selbst habe keinen Hund, arbeitete aber mal in einem Büro, indem es 8 Bürohunde gab. Das führte zu vielen Problemen, z.B.

der Hund des Chafs biss einen Mitarbeiter in die Hand

die beiden Border Collies des Chefs waren massiv unterfordert und gelangweilt

ein Hund bekam Durchfall auf dem Teppich

die Empfangsdame war sauer, weil sie ihreb Pitbull nicht mit zur Arbeit nehmen durfte

ein Hund lies niemanden in Herrchen's Büro

einige Mitarbeiter waren von den Hunden nur noch genervt, wollten aber nichts sagen, um sich nicht unbeliebt zu machen

eine Mitarbeiterin musste ihren Hund ab sofort Zuhause lassen, weil ein neuer Mitarbeiter in ihr Büro mit einzog und eine Allergie hatte.

October

Antwort
von Biibaa, 87

Wir haben einen großen Schäferhund und lassen ihn alleine. 

Wenn dein Hund nicht auf dumme Gedanken kommt und ruhig ist, kannst du ihn alleine lassen. 

Aber nicht von heute auf morgen über 8 Stunden! Sowas muss man dem Hund angewöhnen. Sollte er jedoch, wenn er alleine ist, alles kaputt machen, dann wäre es sinnvoll ihn bei jemanden für die paar Stunden zu lassen. 

Und ich denke, deine Eltern können ihn ja auch nicht immer nehmen. Die haben ja auch Termine.

Kommentar von spikecoco ,

man sollte einem Hund überhaupt nicht zumuten, 8 Stunden alleine bleiben zu müssen.

Antwort
von Bazinga955, 56

Mein Hund ist meistens alleine oder mit meiner Freundin bei mir denke aber er hat auch kein Problem damit arbeite 12 stunden mindestens Schicht immer wenn es geht nehme ich ihn mit (sicherheitsdienst) bei solchen Zeiten muss man natürlich jemanden haben der zwischendurch mal mit ihm spazieren gehzgeht...

Antwort
von HundeInNurnberg, 62

Ich nehme ihn mit auf Arbeit oder arbeite von Zuhause. Vormittags bleibt er ab und zu von 8-12 alleine, das klappt prima.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community