Frage von LegendenTraum, 41

Was macht 'menschlich sein', 'Menschlichkeit' aus (in euren Augen)?

Ja, manchmal frage ich mich, was aus der Menschheit wird! Immer wieder sehe ich Videos im Facebook oder Youtube von Grausamkeiten bei denen ich mir dir Worte fehlen zum denken.

Leider begegne ich dem auch öfters im Alltag; passiert etwas, wird entweder Abstand gehalten, gelacht und getuschelt und zugesehen. Ganz schlimm finde ich es auch, wenn das Handy hervor genommen wird und ein Filmchen gemacht wird (und irgendwann später findet es man entweder im "sozialen" Netzwerk mit dem Übertitel: 'Like, wenn du geholfen hättest').

Dabei denke ich mir im vollen ernst: Was passiert da gerade!? Ist es nicht, offensichtlich, bspw. jemandem zu helfen, egal in welcher Situation??! - ich meine Filmchen drehen und dann eins auf cool machen, wenn man's ins Netzt stellt, aber dann mit "Respekt" kommentieren, wenn tatsächlich jemand einem hilft?!

Soll es nicht selbstverständlich sein, zu helfen?

Was denkt ihr?

Antwort
von RK1998, 18
"für einander und miteinander" leben

Ich persönlich sehe das genauso. Ich meine man muss natürlich immer abschätzen, ob man helfen kann. Wenn man sich selbst damit in Gefahr bringt, ohne dass es positive Auswirkungen auf das Opfer hat, macht es wohl wenig Sinn zu helfen, aber dieser Fall tritt ja jetzt nicht allzu oft auf. 
Beispiel dafür könnte zum Beispiel sein, wenn eine einzige Person von einer Gruppe verprügelt wird, aber auch dann kann man helfen, indem man Hilfe holt oder auch andere Passanten bittet mitzuhelfen.

Auch schon Sozialpsychologen haben sich mit diesem "Phänomen" auseinandergesetzt und es ist mittlerweile sogar als "Der Bystander-Effekt" bekannt. 
Ich denke viele Menschen wollen einfach Problemen aus dem Weg gehen und ignorieren sie deswegen. 

Den Verfall der Menschheit kann man heutzutage überall sehen. Ob es Morde, Kriege oder Vergewaltigungen sind. Im Endeffekt traut sich keiner etwas dazu zu sagen oder etwas dagegen zu tun aus eigener Angst. 
Deswegen sollten alle Menschen zusammenhalten und sich auch zusammen dagegen wehren. Anders kann es nicht klappen. 

Antwort
von paranomaly, 16
andere Antwort, siehe Kommentare

Beinahe jeder Mensche behauptet von sich dass er Tolerant sei. Jedoch ist das in Wirklichkeit keiner. Das fängt schon an wenn jemand nicht so ist wie die anderen, eine andere Weltanschauung hat, andere Hobbys usw.

Auch mal den Mund zu halten, wenn jemand demjenigen etwas anvertraut. Und nicht gleich bei der nächsten Gelegenheit einer anderen Person weiter zu erzählen.

Antwort
von thunderplay13, 21
ist mir egal, weil...

Ich helfe, wenn ich seh das er es verdient hat hilfe zu bekommen.

Grundsätzlich also jedem den ich nicht kenne! Aber es gibt manche Menschen die es verdient haben.

Jeder verteilt seine päckchen. Und jeder bekommt sie wieder zurück.

Kommentar von LegendenTraum ,

reine Interessensfrage meinerseits: Warum sollte es jemand nicht verdient haben, dass ihm/ihr geholfen wird?

Kommentar von thunderplay13 ,

Ich kannte mal jmd der ein Kind gepackt hat, und aus dem Fenster gehängt hat.

Wenn man sich wie n (zensiert) benimmt, sollte man sich nicht wundern das andere genauso (zensiert) zu dir sind^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community