Frage von deepxpalexblue, 122

Was macht man, wenn man in einem fremden Leben eingesperrt ist?

Ich liebe es, zu leben, weil sich einem so viele Möglichkeiten bieten und es gibt so unendlich viel herauszufinden. Allerdings fühlt sich das im Moment weniger wie mein Leben und mehr wie das einer anderen Person, oder auch gar keines, an. Jedenfalls sehe ich so viele Chancen an mir vorbeirauschen, die mich meinen Träumen erheblich näher gebracht hätten, aber ich kann sie nicht ergreifen. Denn da sind so viele Leute, die das nicht wollen. Und ich bin nicht stark genug, "nein" zu sagen. Von laufbahnbeherrschenden Eltern bis hin zu Klassenkameraden, die ihre Arbeit auf mich abladen - am Ende versuche ich doch immer, es allen recht zu machen, und verliere darüber mein eigenes Leben. Was kann ich tun?
Mein Traum wäre es, Physik und dann Astrophysik zu studieren... Aber je mehr ich mich damit beschäftige, desto atheistischer denke ich, und meine sehr frommen Eltern würden mich UMBRINGEN, wenn sie das wüssten. Außerdem stöhnen sie schon, sobald ich auch nur im geringsten Maße anfange, vom Universum zu sprechen...

Antwort
von rosacanina45, 58

Dein Leben ist dein Leben.

Die Menschen, die was Gutes wollen benutzen dich für ihre eigenen Schwächen. Behalt deine Ideen für dich.. so lange bis du eine eigene Bude hast. Du wirst Neinsagen lernen müssen- nur allein um Schaden von dir fern zu halten. Mach für dich das Beste draus. Denn niemand bringt dich später ins Grab. Nur du dich selbst.

Kommentar von deepxpalexblue ,

Danke...

Kommentar von rosacanina45 ,

Ich finde dich gut. Weil du noch verdammt jung bist und Ideen hast. Die Leute sind damit generell überfordert. Biete denen nichts. Sei weiterhin wachsam und aufmerksam. Menschen fressen Seelen. Und gute Leute gehen dabei drauf. Ich wünsche mir, dass du vorsichtig bleibst und hinterfragst. Lass dich nicht beirren. Und nie missbrauchen. Idioten sind da echt ganz fix und der Trottel ist man am Ende wirklich selbst.

Antwort
von Schweinsbraten4, 18

Astrophysik ist sehr interessant. Das kannst du ruhig studieren. 

Kommentar von deepxpalexblue ,

Ja, sehr interessant, finde ich auch! Ich würde es liebend gern studieren, wenn meine Eltern es mir nur erlaubten...

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Wenn du alt genug zum Studieren bist, haben dir deine Eltern nichts mehr zu verbieten. Außerdem ist Astrophysik ja noch lange nicht atheistisch, falls es das ist, was die eltern stört. Stephen hawking ist soweit ich weiß gläubiger Christ. 

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Ich glaube, ich habe Hawking jetzt mit jemand Anders verwechselt. Ich weiß aber nicht, wer jetzt der christ ist

Antwort
von marty55, 27

Hallo d. Mit dem Problem bist du nicht allein. Allerdings scheinst du noch zuhause zu wohnen, also liegt die meiste Lebenszeit und damit die meisten Möglichkeiten noch vor dir. Du musst eines wissen: Du hast jetzt die allermeisten Möglichkeiten zur Auswahl. Je länger dein Leben verläuft desto kleiner wird die Auswahl. Jetzt kannst du dein Abitur machen, was Voraussetzung für weitere Möglichkeiten ist. wenn du das versäumst, um beispielsweise Tennis zu spielen, dann schränkst du deine Möglichkeiten erheblich ein. Versuch jetzt die Voraussetzung zu schaffen damit du später freie Hand hast. Keine Angst, du wirst nicht deshalb Atheist nur weil du dich mit Astrophysik beschäftigst. Nur deinen Kinderglauben wirst du sowieso eines Tages ablegen, Die Welt ist nicht in 6 Tagen erschaffen worden, eher innerhalb einer Millisekunde vor 13 Milliarden Jahren, aber das ist ja auch nicht so sicher, es war keiner dabei.

Kommentar von deepxpalexblue ,

Danke. Das Abitur will ich natürlich sowieso machen, das ist ja Voraussetzung für alles andere. Mir ist durchaus klar dass die Erde nicht in einer Woche und das ganze Universum nicht an einem Mittwoch "erschaffen" wurde :D
Die Erde ist ja schließlich nur ein winziger Teil von dem "Alles" da draußen...

Antwort
von oxygenium, 36

vielleicht sollte man erst einmal im realen Leben versuchen klar zukommen,bevor man sich mit dem Universum beschäftigt.

Kommentar von deepxpalexblue ,

Das ist mein Leben... Ohne das wird es nie mein wirkliches Leben werden. Aber meine Familie akzeptiert das nicht, und ich kann ja nicht einfach abhauen mit meinen 13 Jahren, zumal ich auch wegen dem Schulgeld auf sie angewiesen bin.

Kommentar von marty55 ,

Ohne Schule kannst du eh nicht Physik studieren. Also mach e9in Abi und danach kannst du studieren was du willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community