Frage von raroschumann,

Was macht man, wenn ein 8 jähriges Mädchen immer Sex spiele machen will ?

Ich bin selber nicht die Mutter von dem 8 Jährigen, aber als die Tochter von meinem Freund davon erzählt hatte, dass ihre Freundin immer Sexspiele spielen will, dass sie ihr ständig vorschlägt, mit den Jungs zu treffen um Sexspiele zu spielen oder dass sie sich die BHs von Ihrer Mutter ausleiht um größere oder überhaupt Busen zu kriegen unter ihrem Blusen, dass sie beim Spielen den Stuhl nimmt als Mann und mit einem Kissen rübersteigt und daraufreitet, ich fand alles sehr sehr früh und etwas bedenklich, daraufhin bin ich auf dieses Seite gestoßen und hoffe, dass ich ein paar Ratschläge oder ähnliche Sitautionen lesen bekomme.

Antwort von xyungeloest,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

so ein kind kann von selber nicht auf so etwas kommen, es sieht das im elternhaus und spielt es dann nach.

da sollte mit den eltern mal ein gespräch geführt werden.

Kommentar von hoomer1980,

lasst sie ruhig weiter spielen.wir nannten es zu unserer zeit doktorspiele.heute ist die jugend so wie so schon frühreif.kenne kinder die mit 7 jahren schon pornos auf ihrem handy geladen haben u.s.w. versuchen halt diese sachen in doktorspiele nachzuspielen.jedes kind sollte selbst erfahrungen sammeln.der eine früher,der andere halt etwas später.jedes kind hat seine eigene meinung,und könnte in der tat auch dazu nein sagen.

Kommentar von Nice0ne,

ich kann es einfach nicht glauben was ich hier lese...

Kommentar von Nice0ne,

Ich bin der Überzeugung, dass das hier nicht normal sein kann! Als Mutter/Vater trägt man die Verantwortung für sein Kind. Wenn man es schaffen kann einem 8 jährigen Kind beizubringen erwachsen und reif zu denken, sodass es begreift, die anderen (unreifen) Kindern mit solchen Gedanken nicht anzustecken, dann darf sie sich damit ruhig beschäftigen - das ist dann die Sache des Kindes... Aber sowas ist praktisch UNMÖGLICH... Was glaubst du denn warum eigentlich (reife) Eltern nicht wollen, dass ihr Kinder mit solchen Gedanken spielt? Weil sie das Kind quälen wollen? Nein...

LG Nice0ne

Antwort von Frei6,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde in so einer Situation ganz gelassen reagieren. Ich habe von meiner Freundin auch schon gehört, dass meine Tochter mit ihrer Freundin da die Digi-cam geschnappt haben und sich unten rum fotografiert haben. Ich finde das viel harmloser, als wenn man das Kind zum Religionsunterricht schickt oder es anhält die Bibel zu studieren. Das ist nämlich schädlich, das andere rumspielen und erforschen ist harmlos, weil es der eigenen Erkundung dient. Das Bibellesen dagegen ist sehr gefährlich, weil es den Geist negativ beeinflusst und "vergiftet" und Schuldgefühle hervorruft. Den eigenen Körper erkunden oder daran herumspielen macht Spass und tut nicht weh, die Bibel dagegen Angst und verwirrt. lg, tommi, skype: baldur8261 Als Eltern hat man die Kindessexualität zu respektieren, denn es ist deren eigener Körper.

Antwort von vollimleben,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich kann mich nur daran erinnern,das wir das früher auch gemacht haben nicht extrem aber das waren die sogenannten "Doktorspiele"

Kommentar von Nibelheim,

Das hier klingt eher nach "wir drehen einen *****-Film"-Spiel

Antwort von chinger,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das ist normal! wie ich festgestelt habe ist das mädchen mittlerweile 10 jahre... ich hatte mit 10 Jahren sozusagen Petting. im Kindergarten ham sich täglich mädchen ausgezogen ^^ einmal sollte ich an der scheide eines Mädchens lecken :P lasst sie ruhig machen, kann nicht schaden zu wissen was man mag oder nicht mag...

Antwort von hoomer1980,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

lasst sie einfach weiterspielen.habe selbst 2 mädels im alter von 7 & 9 jahren.sie spielen des öfftern auch mal mit ihren freunden doktorspiele oder vater,mutter,kind.es sollte blos nicht zu weit gehen wie damals bei meinen kleinen.sie hatten ihre schulfreunde zu einer pyjamaparty eingelanden.abens als ich halt den kiddys eine bestellte pizza bringen wollte,lag gerade meine kleine 7 jährige tochter auf ihrem bett & ihr schulfreund leckte an ihrer scheide herum.habe sofort eingeschritten und die kids aufgeklärt das dieses in ihrem alter noch nicht zugelassen sei.bei wiederverstoss werde ich dann die party sausen lassen, und alle nach hause schicken.der junge hatte sich auch gleich bei mir und meiner tochter entschuldigt und sagte,es wird nich noch mals vorkommen.plötzlich sprach janna meine 7 jährige tochter zu mir,das sie es aber so wollte.ich fragte sie wie sie darauf gekommen währe,sie sagte.die eltern des freundes hatten letztens als sie bei ihm war so ein nacktfilm gesehen wo die es halt auch machten.habe den jungen befragt und er hatte es zugestimmt.habe mich nach dieser sache sofort telefonisch mit den eltern in verbindung gesetzt und gesagt,wenn sollches noch mals vorkomme muss ich das jugendamt darüber in kenntnis setzen.die sache hatte sich damit aufgeklärt.heute sind meine 2 mittlerweile 10 & 12 jahre alt.meine ältere hatte sogar schon sex mit ihrem freund.hatte am anfang erst mit ihr geschimpft,aber mittlerweie verziehen.sie muss schliesslich selbst erfahrungen sammeln.habe sie nur mal gefragt ob es ihr überhaupt gefallen hat.sie sagte nur,sie hätte es lieber mit 18 machen sollen.es war halt noch zu früh und sie bereue es.

Kommentar von anon-922181,

Ich denke sie haben es von den Eltern. Wir haben täglich sex irgendwo in der Wohnung und da kriegen es unsere Kinder halt mit. Was uns aber nicht daran hindert weiter zu machen. Wir machen es immer ausgiebig mit oralverkehr über gechlechtsverkehr und analverkehr bis zum höhepunkt den meine frau im mund aufnimmt. das sehn unsere kinder öfter und daher wollen sie es auch selbst probieren.

Kommentar von VisualKei,

... Das es wirklich für manche Eltern normal ist, die Kinder das treiben mitkriegen zu lassen tse tse...

Antwort von Qetan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da stimmt doch irgendwas nicht. Das ist alles andere als normal in dem Alter.

Antwort von chinger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das mädchen ist ja mittlerweile 10. soetwas ist normal. als ich im kindergarten war haben sich täglich Mädchen ausgezogen^^ einmal sollte ich an einer scheide lecken :'D und mit 10 hatte ich petting mit einem Mädchen. ich habe ihre scheide streicheln sollen (; soetwas macht doch jeder mal ;)

Kommentar von Frei6,

Hab mir nochmal die Frage durch den Kopf gehen lassen und dabei ist mir das Wort Sexspiele aufgefallen. Sex ist ja glaube ich schon differenzierter als Doktorspiele oder Erkunden. Die Frage ist hier natürlich grenzwertig, denn unter Kinder ist ja Sex nicht strafbar, zwischen Kindern und Erwachsenen schon. Es stellt sich hierbei aber auch gleich die nächste Frage. Wie kommt es, dass ein 8-jähriges Mädchen die Lust verspürt, Sex zu haben? Von der Presse oder dem Fernsehen kennen wir doch genau die gegenteilige Ansicht. Da heißt es immer, Kinder verspüren diesen Drang nicht, würden eher Panik kriegen und davonlaufen, dieses Mädchen verlangt gerade dannach. Also irgendwie stimmt da was nicht mit unserem Weltbild. Ist die Erde vielleicht doch ne Scheibe. Wer weiß?

Kommentar von Pantalaimon77,

Ganz meine Meinung! Das Weltbild der Erwachsenen und die Realität der Kinder klafft immer weiter auseinander, vor allem da, wo es um Sexualität geht. Der Grund dafür ist, dass wir heute aufgrund einer jahrzehntelang eingetrichterten Ideologie Kinder fast ausschließlich als passive Opfer von Sexualität betrachten und ihre natürliche sexuelle Neugier problematisieren. Viele wissen gar nicht oder wollen einfach nicht wahrhaben, dass Kinder von Anfang an sexuelle Wesen sind. Die fatale Konsequenz ist, dass wir mit ihren sexuellen Ausdrucksweisen nicht umgehen können und diese dadurch an ihrer natürlichen Entfaltung behindern. Ich kann dagegen nur empfehlen, gelassen zu bleiben und die Sexualität wie jedes andere Interessengebiet mit der gebotenen Sachlichkeit zu behandeln.

Kommentar von jacki18,

ja eure Excellenz, genauso ist es!

ich würde es so auf den punkt bringen:

Der interaktive (also soziale) teil der kindlichen "sexualität" ist in unserer welt vollständig und auch ziemlich brutal zensiert .

was die sexuelle enttwicklung der kinder angeblich gewährleisten und begünstigen soll erweist sich bei genauem hinsehen als entwicklungshemmnis und damit als latenter gefährdungsfaktor.

Antwort von farenhide,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Achtet doch einfach mal im Fernsehen darauf, was heute alles sexualisiert ist. Filme ab zwölf oder noch jünger beinhalten des öfteren sexuelle Darstellungen. Diese sind zwar nicht im detail zu erkennen aber selbst als kind kann man sich zusammenrheimen was dort passiert.

Da ist es kein wunder, das die kinder dies auch ausprobieren wollen. Ich denke solange dies im rahmen von Doktorspielen bleibt und niemand gezwungen wird ist dies auch durchaus normal... . Es gehört zur entwicklung dazu und bringt vor ersten "richtigen" sexuellen Erfahrungen, Urteilsvermögen, Sicherheit und reduziert Unsicherheiten. Zwei von drei meiner Freundinnen haben mir bisher berichtet in ihrer Kindheit mit freunden, freundinnen oder sogar verwandten gleichen alters Doktorspiele gespielt zu haben. Und sie sind nicht verstört oder Sexuell überreitzt. Es hat also keine negativen Auswirkungen auf ihre entwicklung gehabt. Ich selbst hatte auch früh solche Erfahrungen. Mit diesen Personen bin ich heute, 15 Jahre später mit mitte zwanzig immernoch gut befreundet, sexuellen Kontakt haben wir seid ca. dem 14. Lebensjahr nichtmehr.

Antwort von Katinkalia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich bin total erstaunt, mit 8 jahren, wie kommt man denn schon auf so was,mit 8 Jahren!!! sehr sehr merkwürdig, da würde ich doch nochmal genauer fragen, vieleicht stimmt da irgendetwas nicht!!!

Antwort von Nachtflug,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe das beanstandet, man sollte sich nicht immer unter einem neuen Nick anmelden und Kinderpornos propagieren!

Kommentar von xyungeloest,

finde das eine ganz normale frage, die wir übrigens schon letztes jahr mal in ähnlicher art hatten.

da wäre keiner auf die idee gekommen, bei dem user.

Antwort von Nibelheim,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich frage mich, woher eine 8(!)-jährige diese "Erfahrungen" hat. Aus Kinderbüchern sicher nicht.

Kommentar von anonym11,

das frage ich mich auch. Vielleicht von Klassenkameraden?!

Kommentar von michi94,

und woher sollen die es haben??

Kommentar von jacki18,

ich und meine schwester (ich 8 sie 9 oder 10) haben mal einen film gesehen wo eine vergewaltigung vorkam. seit dem wollte sie das unbedingt immer wieder mit mir spielen.

Antwort von jacki18,

halte ich für normal. spielen lassen soweit es gefahrlos und schadfrei ist. gleichzeitig bedürfnis- und altersgemäß aufklären über sexualverhalten, dabei den autonomen aspekt (onanie) genauso beherzigen und akzepzieren (!) wie den interaktiven (sexuelles spiel unter gleichaltrigen).

so einfach ist das

Antwort von nickman12,

also ich bin ein junge und in der 1. Klasse haben mich Mädchen schon gefragt ob ich mit ihnen nach der schule WoF spielen wollen und dann haben sie sich ausgezogen und befummelt und ich habe zugeguckt(nach der schule)

Antwort von DerGeist,

allso ich habe max im denn alter dockerspiele gemacht das man aufeindere gelgen hat und sich geküst hat auch mehr nicht.

Antwort von Thaiboxen5,

Mit dem Kindern darüber reden

Antwort von SarahCool565,

Da dieses Kind klein ist/wahr, schlage ich vor alls Mutter diesen Kontakt zu unterbieten... Ich würde sagen sie sollte sich einfach mal mit Mädels aus ihrer Klasse treffen, anstadt sowas zu machen. Es ist sehr eklig, und ich schätze-glaube dies führt auch zur einer Anzeige für diesen Jungen. Man nennt dies einfach erregen. Falls dies bei euch Passiert nicht darauf reagieren. Dieses Mädchen hat dann einfach kein respekt vor "Kerle".

MfG. Die Geheimnisvolle Lady

Kommentar von jacki18,

wenn man einen sexuell (und damit dann wohl auch sozial) schwer gestörten erwachsenen "heranziehen" will, so lautet das patentrezept, dessen sexualität während der kindheit möglichst vollständig zu unterdrücken.

am besten beide aspekte, den autonomen (kindliche onanie) und den sozialen (sexuell getöntes spiel unter gleichaltrigen).

hierzulande wird der autonome aspekt (onanie) meist toleriert, der soziale aspekt hingegen vollständig und geradezu brutal unterdrückt (schockreaktion der elten, zensur und strenge verbote, auflösung der sozialen kontexte, in denen sexuelles spiel der kinder vorkommt).

somit dürfen wir davon ausgehen, dass erwachsene mit psychisch gesunder, also integerer sexualität in unserer gesellschaft eher nicht anzutreffen sind.

dieses gefühl beschleicht einen auch sehr stark wenn man die kommentare in einschlägigen foren -auch hier- so ließt.

Antwort von Vcxysf,

Etwas frue.Erst ab13

Kommentar von Frei6,

Hab mich mal kundiggemacht. Das war mal gewesen. Die neueste Studie hat ein Durchschnittsalter der Genitalreife von 10 im Durchschnitt ermittelt. Wenn dem so ist, dann sollte auch das politische Wahlalter herab gesetzt werden. Mit 10 ist es möglich Mutter zu werden und dann noch 8 Jahre warten, bis man sein Kreuzchen macht? Hehe, geht nicht...

Antwort von Vcxysf,

Bei den meisten fängt so ein Verhalten erst ab 13 an

Antwort von Marcel0Admin,

Ich würde Vorschlagen das du mit Ihrer Mutter redest bzw. mit dem Erziehungsberechtigten. Und das der Berechtigte vielleicht psychatische hilfe bekommt

Kommentar von Pantalaimon77,

Den Psychiater holt man also, um dem Kind zu erklären, dass es nicht normal ist? Auch das ist eine Form der Unterdrückung.

Antwort von zahraa,

am besten mal mit den eltern reden.das ist nicht normal.kinder saugen sich sowas nicht aus den fingern.das muss sie irgendwo abgeschaut haben.

Antwort von raroschumann,

Ich bin unter Schock gewesen und deswegen wollte ich mir andere Meinungen holen, wie kommst du denn darauf, dass ich Kinderpornos damit unterstützen will, ist echt noch merkwürdiger, als alles andere.... Nochmal zu bestätigen, ich bin nicht hinter den Kinderpornos her, um die zu werben, sondern einfach Ratschläge zu holen, ich kann ja nicht morgen einfach zu der Mutter gehen und alles offen auf den Tisch legen

Kommentar von xyungeloest,

nutze doch bitte die kommentarfelder für rückantworten, so kann keiner zuordnen mit wem du sprichst.

und was heißt denn "noch merkwürdiger, als alles andere"?

die leute hier haben versucht dir zu helfen und rat zu geben, wenn du es merkwürdig findest, dann frag wo anders an.

anscheinend wolltest dir doch ein späßle erlauben, wie schon vermutet.

Antwort von schlacki,

AUF JEDENFALL WÜRDE ICH BEHUTSAM NACHFRAGEN UND MIR ERKLÄREN LASSEN,WARUM SIE ES TUT UND WOHER SIE ES HAT! MEISTENS STECKT DAHINTER MEHR ALS MAN AHNT!

Antwort von VanNelle,

TV sucks your brain...

Antwort von asmodii,

ich denke das Kind sieht das bei seinen Eltern oder sonstwo. Von selbst kommt eine 8-jährige mit Garantie nicht drauf. Ist aber auch nicht ganz so einfach die Eltern darauf anzusprechen.

Antwort von GrueneFee,

Das ist wirklich nicht ganz normal. Zwar entdeckt ein Kind schon im Alter von 3 Jahren seine Sexualität aber das ist schon etwas extrem. Entweder man hat die Kabel-Digital Sender nicht verschlüsselt oder sie sieht sowas im Elternhaus..Besteht da die Möglichkeit?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten